Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:34

"Wamme"/Kropf [Edit: Tumor] bei Goldi (Floriana) und tausend andere komische Dinge

Hallöchen!

Es geht heute um Floriana, Goldi-Dame. Zu sehen in der Vermittlung zum Vorreservieren für wenn ich sie komplett gesund gepflegt habe.
(Kurze Zusammenfassung: Hamster vor etwas mehr als 2 Wochen (an diesen ultra kalten Tagen) im Freien aufgegriffen und ins TH gebracht, die leider keine Behandlung eingeleitet haben. Nach 3 Tagen TH Umzug zu mir mit Antibiotikum und Schmerzmittel, sowie Spot-On wegen hartem Haarling-Befall --> nach ca. 6-7 Tagen sehr deutliche Fortschritte, nach 10 Tagen Antibiotikum "beendet" und Öhrchen auch ohne Schmerzmittel vollständig aufgestellt.)

1. Sie hat unterm Hals einen Knubbel hängen - er sieht aus wie ein Kropf und ich habe gelesen, dass es so was bei Kaninchen wohl öfters gibt, einfach genetisch bedingt ist und dort "Wamme" heißt.
Floriana hat einen solchen Knubbel, der sie nicht weiter zu stören scheint. Er hat sich laut NG, der ihn zuerst entdeckt hat seit ihrem Einzug vor 13 Tagen nicht verändert. Jeden Tag wirkt er ein bisschen anders, mal flacher, mal runder.
Da wir bisher mit ihrem Kampf ums Überleben beschäftigt waren haben wir den Knubbel beiseitegeschoben - zumal auch mein "guter" Tierarzt damit nichts anzufangen weiß - und wegen SSQ und Antibiotikum sowie Spotten im Moment dem kleinen Tierchen eigentlich nichts weiter zumuten möchte (Beratung per Telefon über einen weiteren Besuch).
Wenn ich hin gehe und sie dabei habe, macht er auf jeden Fall etwas und schaut ihn an. Da aber die SSQ gerade in die extrem heiße Phase geht und die kleine auch ziemlich birnig wirkt, außerem ein extrem tolles Nest gebaut hat und es auch mit drohen, meckern und Biss-drohungen verteidigt, bin ich einem TA Besuch selbst sehr sehr abgeneigt.

2. Bis auf das Schwangerschafts-Typische Verhalten das ich bei ihr zu beobachten meine ist sie sehr fit. Laufrad nutzt sie leider noch nicht wirklich, Hamstern, Nestbau, pinkeln und kötteln, Kernchen nehmen sind aber normal bis gierig. Laufrad scheint ihr eine Neuerung zu sein und für sie auch extrem anstrengend, da sie sich wohl immernoch in der Ausheil-Phase ihres Auffindens befindet. Die Haare unterm Hals sind noch nicht nachgewachsen und bereiten mir außerdem Sorgen. Diese waren bereits bei der Ankunft nahezu komplett weg.

3. Außerdem hat sie oft leichte Ausfluss-Spuren am Hintern in denen Sand oder Streu kleben bleiben (sonst würde man es nicht sehen). Diese sind durch 10 Tage Antibiotikum im Vergleich zu Tag 2 Antibiotikum beim Tierarzt und festgehaltenem Unterboden-Betrachten zum Zustand nach 10 Tagen AB und einigen Tagen Ruhe bei Betrachten durch den Taxi-Boden verbessert und deutlich geringer. Aber klar - wenn man drauf drückt kommt eventuell schon mehr. Möchte ich als Laie allerdings nicht ausprobieren (v.a. bei einer möglichen Schwangerschaft zwei mal nicht).

Hat ein Profi Ideen bzw die Fälle schon gehabt? Knubbel/Kropf? Nackter Hals? :gruebel Ausfluss kenne ich leider zur genüge selber. :|

Danke für eure Hilfe.
Tierarzt und ich selbst sind bei den beiden Symptomen ziemlich am Ende mit dem Latein.
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

Beiträge: 342

Danksagungen: 244 / 69

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Mai 2017, 23:18

Puh, das hört sich kompliziert an. Kannst du mal ein Bild von dem Knubbel am Hals zeigen, ohne Floriana dabei allzu sehr zu stressen? Vielleicht, wenn sie sich nach einem Leckerli streckt?
Nach meinen Erfahrungen mit Jack damals war mein erster Gedanke beim Lesen eben „Oh Sch****, nicht wieder so ein blöder Tumor am Hals, der den Hamster in Nullkommanix dahinrafft“. Jack hatte von einem Tag auf den anderen einen Knubbel am Hals bekommen. 2 Tage später war das Ding schon so gewachsen, dass es ihn beim Fressen und Trinken störte. Nach nichtmal einer Woche war klar, dass Jack vorm vollen Napf verhungern und verdursten, womöglich gar elendig ersticken würde, also musste ich ihn einschläfern lassen, obwohl er noch Lebenswillen hatte - das fiel mir extrem schwer. Ich drücke die Daumen, dass es bei Floriana was harmloseres ist! Nackter Hals war bei Jack wohl pilzbedingt - habt ihr Floriana mal mit der Woodschen Lampe abgeleuchtet?
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino und Luna

Pflegi Leo sucht ein Zuhause

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (15.05.2017)

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 163

Mein Hamster: Hera (Goldhamster, wahrscheinlich champagne lh) & Loki (Zwerghamster, camel)

Danksagungen: 81 / 55

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Mai 2017, 09:29

Hi Annia!

Eine Wamme habe ich noch nie bei Hamstern gesehen. Laut DieBrain gibt es dieses harmlose Fettgeschwabbel durchaus, aber dann sind die Hamster in der Regel übergewichtig. Ein Foto wäre hier hilfreich zur Einschätzung.

Aufgrund von Florianas Vorgeschichte würde ich nicht darauf wetten, dass es nur Fett ist, und sie vielleicht wegen eines ernsthaften Gesundheitsproblems ausgesetzt wurde, für das die Vorbesitzer kein Geld zahlen wollten.

Dass sie möglicherweise trächtig ist, ist ein guter Grund, sie zu schonen. Andererseits könnte man am ehesten durch Röntgen und/oder Ultraschall sehen, wie viele Baustellen sie tatsächlich im Körper hat.
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Loki, Dodger und Frodo
Zuhause gesucht: Robo Floh

Meine Info- und Vermittlungsseite: http://hamsterhilfe-itzehoe.jimdo.com/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (15.05.2017)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. Mai 2017, 20:12

Hallo ihr süßen!

Danke schonmal für eure Antworten.
Der Knubbel scheint sie nicht zu stören und hat sich wie gesagt bisher nicht wirklich verändert/vergrößert. Anfassen will ich ihn allerdings nicht, weil ich eh nicht weiß wonach ich fühlen soll und sie in der Nähe des Häuschens ziemlich bissig und hektisch ist (in der Samla ist so gut wie ÜBERALL in der Nähe des Häuschens).

Ihre Seiten kann ich sehr gut anfassen, das stört sie überhaupt nicht. Dort ist so relativ "fest", manchmal spüre ich harte Stellen unter dem Fell, die dann gleich wieder weg sind.
Ich weiß gerade gar nicht, ob ich hoffen soll sie wirft die Tage und ich spüre da nur Füßchen - oder dass es was komplett anderes ist. Aber was?!?!

Die kleine ist so ein Mysterium. :confused
Nächste Woche werde ich sie auf jeden Fall röntgen lassen oder Ultraschall machen lassen, wenn sie nicht wirft.

Hier ist ein kleines Video von dem Mäuschen beim FriFu aussortieren. Gegen Ende sieht man ein paar Mal ihren Hals von unten. Den Knubbel erkennt man aber nur, wenn sie eine sehr spezielle Haltung einnimmt.
Er ist etwa auf Brusthöhe - das heißt ich denke er wird beim Essen und Atmen denke ich eher nicht stören. Ich weiß einfach nich weiter. :S
Das letzte mal wiegen (bisher nur 2 mal) hatte sie schon zugenommen von 130 g (?) auf 139 g vorgestern. Übergewicht würde ich das nicht nennen. Ihr Gesicht ist auch total schmal. Aber der Hintern ist sooooo birnig und breit. :O



Vielleicht mache ich auch Freitag abend nen Termin beim TA?! Aber was ist, wenn ich sie Donnerstag wirft und ich es nicht bemerke?!?!
:panik
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Annia« (15. Mai 2017, 20:18)


Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

Beiträge: 342

Danksagungen: 244 / 69

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Mai 2017, 21:05

Hallo,
Neben einem Geschwür fallen mir noch 2 Erklärungsansätze ein:
a) ein Abszess, bspw. entstanden durch eine Verletzung, als sie ausgesetzt umherstromerte
b) Flüssigkeitsansammlungen. Das würde auch eine Birnenform erklären, falls sie nicht trächtig ist. Wenn in der Flüssigkeit Gewebe o.ä. schwimmt, könnte das teils ertastbar sein und teils wieder verschwinden :gruebel

Falls sie trächtig ist und bald wirft, müsst ihr euch mit etwas Pech überlegen, was euch wichtiger ist: Floriana weiter zu behandeln oder den Nachwuchs zu schützen? Ich habe abseits des Forums letztens einen Fall mitbekommen, wo auch ein Hamsterweibchen aus schlechter Haltung aufgenommen wurde. Schnell fiel ein Abszess und der generell schlechte Gesundheitszustand auf. Also wurde eine tierärztliche Behandlung eingeleitet, aber es zeichnete sich ab, dass der Hamster operiert werden muss. Kurz vor dem OP-Termin fand die neue KG plötzlich und unerwartet Junge im Nest. AB hätten laut TA die Jungen geschädigt. Nach der OP hätte die Hamstermutter die Jungen nicht mehr versorgt. Also wurde versucht, der Zwickmühle zu entkommen, indem die Mutter solange mit Metacam durchhalten sollte, bis die Jungen anfangen, Brei zu fressen, danach hätte man direkt operiert. Leider hat die Mutter so lange nicht mehr durchgehalten und ist verstorben. :hmpf Die Jungen werden nun von Hand aufgezogen. Hätte man stattdessen die OP durchgeführt, wären die Jungen noch zu klein gewesen, um sie erfolgreich von Hand aufziehen zu können. :S
Hoffentlich kommt ihr nicht auch in solch eine Zwickmühle. Ich persönlich wüsste in der Situation echt nicht, wie ich entscheiden würde :confused

Floriana ist in der Tat ein Rätsel.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr sie (und ihren potentiellen Nachwuchs) wieder gut aufgepäppelt bekommt!
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino und Luna

Pflegi Leo sucht ein Zuhause

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (15.05.2017)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. Mai 2017, 22:35

Hallo ihr lieben,

ich habe Floriana jetzt ma etwas mit einem Leckerli genervt (sie hätte eigentlich lieber FriFu weiter gefuttert) und dabei mehr oder weniger (eher weniger) brauchbares Bildmaterial bekommen.
Erstmal Bilder:


Ihr Hals.


Ihre allgemeine Form.

Und ein Video für den Knubbel.
Man sieht ihn direkt am Anfang ziemlich gut, und am Ende auch noch mal. (Ich bin eine grausame Kamerafrau und habe mitten im Video das Handy auf den Kopf gedreht. Tut mir Leid.)



Was denkt ihr? Morgen TA?
Wenn die kleinen AB nicht überstehen würden ist das Kind eh schon in den Brunnen gefallen - die hat bei mir schon eine 10 tägige Antibiotika-Therapie hinter sich, sonst wäre sie ohnehin schon tot.

Ich neige gerade eher dazu mit ihr morgen oder mittwoch (da kann ich mir viel Zeit nehmen) zum Tierarzt zu gehen. Der Knubbel macht mir schon Sorgen.
Sie frisst zwar auch toll, aber radelt meiner Meinung nach nicht genug (ich sehe sie nie radeln, aber das Safebed-Stückchen ist morgens immer weg).

Immer diese Weiber. :S
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 163

Mein Hamster: Hera (Goldhamster, wahrscheinlich champagne lh) & Loki (Zwerghamster, camel)

Danksagungen: 81 / 55

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 15. Mai 2017, 23:21

Bei hochträchtigen Hamstern ist es normal, dass sie wenig radeln. Geht mit dem Bäuchlein auch schlecht. ;)
Wenn sie in Kürze werfen sollte und die Jungen am Leben sind, wirst du es am Fiepen merken.
Florianas Körperform lässt schon darauf schließen, dass sie trächtig sein könnte. Wie stark hat sie denn seit ihrer Ankunft insgesamt an Gewicht zugelegt?
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Loki, Dodger und Frodo
Zuhause gesucht: Robo Floh

Meine Info- und Vermittlungsseite: http://hamsterhilfe-itzehoe.jimdo.com/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (15.05.2017)

Alex92

Robopopopower²

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 636

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)
Tuuli - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2405 / 1151

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 15. Mai 2017, 23:51

Hey,

ich hab nicht alles gelesen und muss auch gleich ins Bett verschwinden, aber mein spontaner Einfall bei dem 2. Bild: wurden die Zähne bzw. generell der Mundraum/Backentaschen eigentlich mal kontrolliert? Ich find unter dem Kinn bzw. am Hals sieht es so feucht aus. Oder ist sie da "nur" kahl? Ich würde sonst in Richtung Zahnfehlstellung oder sowas denken, sodass sie ggf. das Mäulchen nicht mehr richtig schließen kann und deswegen sabbert, sodass das Kinn feucht ist und dadurch nach einiger Zeit vielleicht sogar Fellausfall hervorgerufen wurde. Oder kann es durch den Knubbel sogar zu Schluckbeschwerden (oder sowas in der Art) kommen, sodass sie deswegen so feucht unter dem Kinn ist? Also immer vorausgesetzt, da ist überhaupt was feucht...
Ich drück der armen Maus auf jeden Fall ganz fest die Daumen!
Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (16.05.2017)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Mai 2017, 00:02

@Terrahamster: Sie hat mindestens 9 Gramm zugenommen, das war aber schon vor ein paar Tagen - ich müsste sie mal wieder wiegen bald.

@Alex92: Der Mundraum wurde bei der Eingangsuntersuchung mit angeschaut - aber nicht im Detail, da es dort in erster Linie ums Überleben ging. Eventuell wäre es am besten sie deswegen noch mal vorzustellen. Jetzt wo du es sagst - sie hamstert auch meistens nur links ins Backentäschchen, nur wenn sie ganz ganz gierig ist rechts. Das rechte Auge ist auch einen Tick größer als das linke. Es führt wohl nichts um den TA diese Woche herum, oder?

Würdet ihr gehen oder warten wegen eventuellem Nachwuchs? :S

Ach Leute, einen Hamster den man so wenig kennt richtig einzuschätzen ist echt krass schwer. :(
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Annia« (16. Mai 2017, 00:04)


Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

Beiträge: 342

Danksagungen: 244 / 69

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Mai 2017, 00:36

Mein Bauchgefühl sagt mir: Ab zum Tierarzt. Falls der Tierarzt sowas anbietet, vielleicht eine Abend-Sprechstunde oder einen Hausbesuch vereinbaren, um den Stress zu reduzieren. Und dann das beste hoffen.
Falls sie trächtig (gewesen) sein sollte und das AB die Jungen tatsächlich geschädigt bis getötet hat, ist das für Floriana ja auch kein Zuckerschlecken. Ich glaube, ich würde jetzt Gewissheit haben wollen, wäre Floriana in meiner Obhut.
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino und Luna

Pflegi Leo sucht ein Zuhause

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (16.05.2017)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:14

Hallo!

Wir kommen gerade vom Tierarzt und das Bauchgefühl war richtig, @Ajdika: .
Morgen früh bringe ich sie zur OP, morgen Mittag kann ich sie abholen, wenn sie sie Narkose übersteht.
Ab 11 Uhr bitte Daumen drücken.
Der Knubbel ist genau wie vermutet entweder ein Abszess oder ein Tumor.

Alles weitere hat mein TA gar nicht erst angeschaut, das macht er in der Narkose - vor allem die Zähne kontrollieren geht da viel besser.
Eine Alternative zur OP sieht er auch nicht.

Die weiteren, kleineren Baustellen nehmen wir dann in Angriff. :S
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

tomi1962

irgendwie noch nicht wieder bereit.

  • »tomi1962« ist männlich

Beiträge: 1 602

Mein Hamster: Ich vermisse meine beiden Ferkelchen noch immer.

Wohnort: Marbach

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 894 / 1383

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:21

Hallo @Annia:

Ohje das wird ja immer mehr bei der Maus.
Und die Schwangerschaft, wenn es denn so ist. Ist das nicht gefährlich mit der Narkose.

Daumen drücken

Tomi
Stolzer Pate von Chenchen :pfeif
und Lanaya :str

Tief im Herzen Amali bei HHN
Meine Patenpuschel †

Meine Sternenhamster † : Mausi, Rufus
und die 3 Goldies in den 70er,
die es leider auch nicht so schön hatten damals.


:2dafür

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (16.05.2017)

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 163

Mein Hamster: Hera (Goldhamster, wahrscheinlich champagne lh) & Loki (Zwerghamster, camel)

Danksagungen: 81 / 55

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:32

Ich drücke ganz fest die Daumen!
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Loki, Dodger und Frodo
Zuhause gesucht: Robo Floh

Meine Info- und Vermittlungsseite: http://hamsterhilfe-itzehoe.jimdo.com/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (16.05.2017)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:33

Hallo @tomi1962:

Klar, die Schwangerschaft ist leider unter Umständen noch im Gange. Glaube ich der Angabe vom TH, dann ist morgen SSQ-Tag 19, glaube ich dem TH nicht, dann erst am Samstag.
Gegen die Schwangerschaft sprechen, dass sie von gestern auf heute aus ihrem schönen Nest ausgezogen ist in ein anderes Häuschen (zum Glück endlich mit abnehmbarem Dach). Auch hat ihr Körperumfang sich kaum verändert in den letzten Tagen - Gewicht muss ich heute abend rausfinden.
Also eigentlich hätte sie schon werfen sollen, wenn sie schwanger wäre - zumal man ja nicht vom letzten Kontakt direkt vor dem Einzug ins TH ausgehen muss. Für die SSQ bei mir natürlich schon, aber beim Abwägen wenn es um ihr Leben geht. :S

Das Risiko müssen wir ihretwegen jetzt einfach eingehen. Mit der 10 tägigen Antibiotika-Kur haben wir unter Umständen eh schon schlimmes angerichtet. Wenn Flori nun aber stirbt (der TA sagt die OP muss vor dem Wochenende stattfinden bei der größe des Knubbels), hat wirklich niemand gewonnen.
Sie hat gestern so abgebaut und heute so laut und mehrfach geniest, dass ich es im Zimmer nebenan gehört habe. (Ich bin auch hin gegangen, weil ich erst dachte es wäre einer der Nachbarn im Flur - aber es war wirklich die Kleine).

Das Risiko ist da, der TA sagt aber auch die Stelle ist gut zu operieren und der Knubbel sitzt direkt unter der Haut, das hat man gut gesehen.

Ich richte mal das Zewa-Land für die Kleine Maus ein. :sadd

Sie tut mir unendlich leid - war auch ganz verstört vom angefasst werden. :-(

(Der TA wollte sie gleich da behalten damit ich nicht noch mal extra hin und her fahren muss - aber sie war so durch den Wind, die Maus MUSS daheim schlafen). :S

Ein mieses Gefühl habe ich dabei sie zu behandeln die ganze Zeit - aber klar ist: etwas besseres kann ich für sie nicht tun.
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tomi1962 (16.05.2017)

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 163

Mein Hamster: Hera (Goldhamster, wahrscheinlich champagne lh) & Loki (Zwerghamster, camel)

Danksagungen: 81 / 55

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Mai 2017, 18:39

Da fällt mir gerade ein: Wenn sie morgen eh schon in Narkose ist, kann man von ihr auch gleich eine Röntgenaufnahme machen. Ist Floriana trächtig, kann man die Babies dadurch sehen und entsprechende Vorkehrungen treffen oder Maßnahmen ergreifen. Es kann aber auch etwas anderes hinter der Umfangsvermehrung stecken.
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Loki, Dodger und Frodo
Zuhause gesucht: Robo Floh

Meine Info- und Vermittlungsseite: http://hamsterhilfe-itzehoe.jimdo.com/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (16.05.2017)

Alex92

Robopopopower²

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 636

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)
Tuuli - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2405 / 1151

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:04

Hey,

achje, die arme Maus. Ich find es aber richtig, den Hamster trotz potenzieller Schwangerschaft untersuchen und behandeln zu lassen. Würde sie noch vor der Geburt oder kurz danach sterben, würde keiner der Hamster (also weder Mutter noch Babies) es überleben. So ganz winzigkleine Würmchen kann man glaube ich auch nur schwer per Hand aufziehen bzw. stehen die Chancen schlecht, dass man alle durchbringt. Ich würde mich an deiner Stelle also auch in erster Linie um die Mutter kümmern. Vielleicht ist sie auch nicht einmal trächtig und dann würde man sich hinterher vermutlich ärgern, weil man aus Vorsicht gar nicht behandelt hat. Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen für die OP und natürlich auch die Zeit danach!
Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (16.05.2017)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 16. Mai 2017, 22:18

Hey ihr Lieben,

danke schon mal für die gedrückten Daumen. :)

Gerade habe ich sie gewogen und nochmal mit dem Anfangsgewicht verglichen. Mein Freund hat sie damals gewogen, wenige Tage nach dem Einzug bei uns, da hatte sie zwischen 128 bis 130 Gramm. Heute abend habe ich sie gewogen und sie hat 145 Gramm.
Dh. 15-17 Gramm Zunahme in 15 Tagen bei mir. Kann das "nur" vom Futter kommen?
Sie hat den Brei am Anfang wie wild verdrückt und die Pinienkerne nimmt sie (wenn der Salat alle ist) auch immer gerne. SBK gibt es quasi unbegrenzt. Ich stopfe sie schon, weil sie so abgemagert war beim Einzug.
Oder spricht das nun wieder für eine Schwangerschaft? 8|

Ich bin wirklich heftigst überfordert - aber ich werde die wohl, wenn der TA eh sagt es geht nicht anders, morgen trotz allem operieren lassen. Ich mache mir jetzt schon solche Sorgen. :S
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shiori (17.05.2017)

Dirk

Hamsterliebhaber

  • »Dirk« ist männlich

Beiträge: 1 255

Name im alten Forum: Dirk

Mein Hamster: z.Zt. leider keiner

Wohnort: Münster/NRW

Danksagungen: 951 / 964

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:25

Hallo,

Kann das "nur" vom Futter kommen?

wenn ich sehe was sie jetzt bekommt denke ich das schon. Man weiß ja auch nicht, was sie bislang bekommen hatte.
Aber ein wenig päppeln ist sicher gut für sie.

Ich drücke auch die Daumen, dass sich die Kleine gut erholt und alles übersteht.
Und auch dass sie nicht schwanger ist ;-)

LG Dirk
__________________________________________________________________________________________________________
In Gedenken: Bob, Ellie, Hannes und die ganzen anderen Puschel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (17.05.2017)

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

Beiträge: 342

Danksagungen: 244 / 69

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Mai 2017, 11:38

Als ich Ex-Pflegi Kira geholt hatte, dachte ich auch anfangs, dass sie trächtig wäre, weil sie plötzlich so zunahm. Aber das lag wohl nur daran, dass sie zum ersten mal in ihrem Leben hochwertiges Futter bekam und sich den Bauch vollschlug.
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino und Luna

Pflegi Leo sucht ein Zuhause

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 296

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)
Pablito (19.08.15)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)
Floriana (???-13.06.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 244 / 331

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Mai 2017, 16:18

Sitze beim TA.
Die erste Erleichterung schon Dank dem Empfang. Die Maus lebt. :wow
LG Annia, Hamlet, Pablito und Sternenhamster Ophelia, Kirby & Floriana :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tomi1962 (17.05.2017)