Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marionski86

unregistriert

1

Montag, 5. Dezember 2016, 13:59

"Angsthamster" irgendwie beruhigen?

Hallo Ihr Lieben,

Letzten Montag ist mein kleine Loui bei mir eingezogen. Er war von einer Hobbiezucht. Ich schätze älter als 8 Wochen ist er nicht. Noch recht klein und zart.
Er wurde beim Züchter mit seinen Geschwistern im Käfig gehalten. Der Züchter hat ihn dann ausgesucht, gepackt und mir in die Transportbox gesetzt.
Wir sind ca. 30 Minuten zu mir gefahren und nun wohnt er bei mir im 80x60 Nagarium. Erstmal Flucht ins Mehrkammerhäuschen...

Ich hatte ja schon viele Hamster, aber der kleine ist wirklich "special". Sobald er mich sieht verfällt er regelrecht in eine Schockstarre und bewegt sich erstmal gar nicht mehr.
Er flüchtet jedesmal hinter sein WW und Schockstarre. Falls ich ihn im Rad "erwische"-Flucht! Ansprache bringt nicht wirklich was...

Er scheint sich wohl nachts zu bewegen, denn die Leckerlies die ich verstecke verschwinden auf mysteriöse Art und Weise.

Das einzige was ich bisher beobachten konnte: Das Geräusch von Ebsenchips in einer Tupperdose scheint den kleinen zu entspannen... nach ca. 10 Sekunden mantrahaftem rascheln bewegt sich der kleine etwas auf mich zu... um dann wieder ins Häusschen zu flüchten.

Gestern habe ich etwas neues Futter in seinen Napf getan und etwas geraschelt... Tatsächlich kam er etwas näher und hat zumindest etwas aus dem Napf genommen - bzw. ist drin gesessen und hat etwas an den Fingern geschnuppert... dann sofort wieder Flucht ins Häusschen... (Rodipet® Wohnlabyrinth DaVinci 31x20cm Ø5cm)

Heute morgen war er kurz da, mich gesehen - flucht, bisschen ansprache nachdem er mich etwas kritisch aus dem Häusschen beobachtet hat... nix...

Bin ich auf dem richtigen Weg? :confused

Meine Dicke Hilde ist nun seit 2 Wochen bei mir und klebt inzwischen schon am Glas wenn sie mich hört... (auch wenn sie sich nicht anfassen lässt.)

  • Wie lange hat bei euch sowas angehalten? Ich weiß - Hamster = Beobachtungstier - klar, aber sowas ist mir noch ganz neu! Der kleine hat ja regelrecht Panik!
  • Ist das Mehrkammerhäusschen vielleicht für den Anfang zu groß? Das Nagarium ist so angelegt das er sich sowohl unterirdisch als auch oberirdisch bewegen kann. Gut so?
  • Kann ich ihm irgendwas geben? Baldrian? Notfall Tropfen?
  • Ist das Verhalten normal für eine Woche bei mir? Oder soll ich ihn wirklich komplett ignorieren?


Danke für eure Unterstützung!

Marion :hb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marionski86« (5. Dezember 2016, 14:04)


dorian76

- gesperrt -

  • »dorian76« wurde gesperrt

Beiträge: 80

Danksagungen: 15 / 38

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. Dezember 2016, 14:28

Hallo,

nun wohnt er bei mir im 80x60 Nagarium

Sorry, 80 x 60 cm ist arg klein - zu klein - für Hamster, egal welcher Art.

Kurz und gut ... lass dem kleinen Hamster seine Ruhe und hab Geduld. Und manche Hamster werden nie zahm oder gewöhnen sich NIE an Menschen.
Mein MiHa ist immer in Starre gegangen als ich ihr Leckerli reichte , als sie bei mir eingezogen ist ...

Bitte hab Geduld einfach ...
(Rodipet® Wohnlabyrinth DaVinci 31x20cm Ø5cm

Arg gross das Haus ... vor allem wenn du "nur" 80 x 60 cm zur Verfügung hast.

Gruss Dorian76

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dorian76« (5. Dezember 2016, 14:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Luii (07.12.2016)

Marionski86

unregistriert

3

Montag, 5. Dezember 2016, 15:18

Hi Dorian,

Zitat

Arg gross das Haus ... vor allem wenn du "nur" 80 x 60 cm zur Verfügung hast.


Dann lieber ein normales Haus, ohne Kammern? Vom Platz her ist es denke ich ganz gut genutzt, da das WW drauf steht sowie die Näpfe. :hmm

Annelie

Schüler

  • »Annelie« ist weiblich

Beiträge: 257

Mein Hamster: Goldis kh: Fernando, Yoda und Sammy
Goldis lh: Messi
Hybrid: Uffe und Louis
Dsungare: Fanny
Robo: Flixx

Wohnort: Bremen

Beruf: Pflege

Danksagungen: 204 / 117

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. Dezember 2016, 15:34

Hallo,

nein lieber ein grössere Gehege. Lass der kleine seine grossen Haus behalten und gibt ihn mehr Platz.

Von meine (zu Zeit) 9 Hamstern waren 1 total Handzahm von Tag 1, die meisten irgendwann zwischen 2 Wochen bis 2 Monate, und 1 sind immer noch nicht Zahm. Die "schwereste" Zahm zu bekommen - mit Zahm meine ich dann dass ich kann Essen geben und mit der Hamster reden ohne dass der Fluchtet und Leckerlis aus meinen Hand geben - waren 8 Monate. Dann rechne ich nicht meine Robo damit, Robos sind ja für gewöhnlich nicht so Zahm zu bekommen, immerhin ist meine jetzt sogar Handzahm aber es hat auch fast 2 Jahre gedauert. Mit hohere Alter ist sie halt ruhiger bekommen und hat sich wohl gemerkt ich bin nicht gefährlich.

Aber an erste Stelle bei dir finde ich ist nicht der Hamster Zahm zu bekommen sondern er einen Artgerechen Gehege zu geben. Wenn er sich wohl fühlt und genug Platz hat dann wird er vielleicht ruhiger. An engen Raum ist es ja klar er mehr Angst hat weil er ja nicht genug Fluchraum hat.
Lg von die Bremer Bande :familie - Flixx, Fanny, Fernando, Yoda, Uffe, Messi, Louis und Sammy
Nie vergessen: Wonder , Charlotte, Thekla, Elvira, Kassandra, Fluffis, Flo, Jojo und Nils


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dorian76 (05.12.2016)

Marionski86

unregistriert

5

Montag, 5. Dezember 2016, 15:41


nein lieber ein grössere Gehege. Lass der kleine seine grossen Haus behalten und gibt ihn mehr Platz.



Bei 80*60 sinds 100cm in der Diagonalen, inkl. Auslauf finde ich da nichts verwerflich dran.

@Marionski86: Anhang entfernt, bitte das Urheberrecht beachten und Bilder, die nicht von dir selbst stammen, nur verlinken. Alex92

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marionski86« (5. Dezember 2016, 15:47)


dorian76

- gesperrt -

  • »dorian76« wurde gesperrt

Beiträge: 80

Danksagungen: 15 / 38

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 5. Dezember 2016, 15:53

Hallo,

80 x 60 cm sind 480 cm2 sprich o,48 m2 ... 0,5 m2 werden als MINDESTGRÖSSE (Empfehlung von Tierschutz etc) als unterstes Limit angesehen ... ich selbst hab 120 x 50 x 50 und 110 x 50 x 50 zu hause und finde die schon ein wenig klein.

Mit grösseren Nagarium kannst du Haus so lassen , aber gibt auch kleinere gute Häuser, die günstiger sind.

Wie schon gesagt , finde dich lieber damit ab, das Hamster NICHT wirklich zahm wird, desto grösser die Freude wenn er zahm wird ...

Gruss Dorian76

Marionski86

unregistriert

7

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:41

Hi Dorian (ich weiß leider nicht wie ich dich verlinke...)

Gestern konnte ich wieder ein paar kleinere Fortschritte bemerken, gegen ca 1:00 war der kleine dann doch mal da und wenn ich etwas mit den Leckerlies raschel kommt er auch zaghaft angetribbelt.
Er klettert auch in die Hand, beschnuppert alles und knabbert etwas an den Leckerlies. Bin ja echt froh das die Hand nicht so interessant ist das reingebissen wird :panik

Nach ca. 10 Sekunden verlässt ihn dann aber doch der Mut und er haut erstmal wieder ins Häuschen ab.

Wo er jedesmal aber trotzdem Panik kriegt ist wenn jemand (also ich) zur Tür reinkommt. Ich werde dann kritisch vom Häuscheneingang aus geäugt.

Heute konnte ich ihn aber endlich mal knipsen. Nicht die Besten - I Know. aber alles was ohne Blitz drin war. :hmpf
Irgendwie ist er ja echt noch klein :)
»Marionski86« hat folgende Bilder angehängt:
  • 15387354_1491510317544567_170716055_o.jpg
  • 15388594_1491510587544540_1556938716_o.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marionski86« (7. Dezember 2016, 09:43)


dorian76

- gesperrt -

  • »dorian76« wurde gesperrt

Beiträge: 80

Danksagungen: 15 / 38

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 10:24

Hallo,
Bin ja echt froh das die Hand nicht so interessant ist das reingebissen wird
Mit reinbeißen (zwacken) wäre normal, weil "Hand" könnte essbar sein. Darum hab ich auch Tetanus-Impfung auffrischen lassen.

Super mit Verhlaten dennoch.

Trotzdem solltest du, nach grösseren Zuhause im sehen.

Gruss Dorian76

Marionski86

unregistriert

9

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 11:27

Hi Dorian und Rest :)

Der Kleine ist jetzt die 3. Woche bei mir und ich wollte mal eine kleine Zusammenfassung machen, vielleicht ist es ja interessant.

Kleines Highlight vom Wochenende:

Habe abends zu dem Gehege gesprochen, keine Rückmeldung bekommen und dann die 2 Leckerlies, welche ich eigentlich verfüttern wollte, auf dem Pfeiler zwischen den PlexiPlatten abgelegt. (Käfig Living Green Moving Home) Später, gegen ca. 2:00 Uhr war ich nochmal wach und wollte es nochmal probieren, Leckerlies waren weg, hm - ja vielleicht habe ich mir ja auch nur eingebildet das ich sie dort abgelegt habe... (Traumtrunken halt...)

Wieder hingelegt und plötzlich kam das knabbern aus einer ganz anderen Ecke :) Kann nicht sein... Plötzlich huscht der kleine weiße Puschel durch mein Sichtfeld... Mist!
Schnell ne Eimerfalle gebaut, Ruhe jetzt, weiterschlafen... Am nächsen Morgen war er zwar nicht in der Eimerfalle dafür aber zwischen meinen Socken im Ikea-Korb-Regal.
Habe ihn geschnappt, das fand er natürlich nicht so toll, und zurück ins Gehege gesetzt - Diesmal aber mit Deckel auf! :familie

Ja was soll ich sagen, seitdem ist der kleine wie ausgewechselt. Er erschrickt nun vor gar nichts mehr, total relaxt wenn ich im Käfig irgendwas mache. Frisst mir im wahrsten Sinne aus der Hand.
Guckt neugierig aus dem Plexiglas wenn er was hört oder riecht.

Für die Aktion hätte er sich eigentlich nen neuen Namen verdient - Houdini oder sowas :rollhamster

Was soll man dazu sagen? :kgkn

M.elli

"Wünsche sind nie klug. Das ist sogar das Beste an ihnen." - Charles Dickens

  • »M.elli« ist weiblich

Beiträge: 165

Mein Hamster: Teddydame Emilie

Danksagungen: 188 / 122

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 14:03

Hi Dorian (ich weiß leider nicht wie ich dich verlinke...)


einfach ein @ davor, und einen Doppelpunkt nach dem Namen @Marionski86: :winke
Viele Grüße
Melanie mit Zimtschnecke Emilie
:rollhamster


Hier geht's zu Emilie's Abenteuern und hier zu ihrem kleinen Reich :laufrad

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dorian76 (14.12.2016)