Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Linda20032

fällt mir keiner ein :-)

  • »Linda20032« ist weiblich

Beiträge: 389

Name im alten Forum: Linda20032

Mein Hamster: leider keiner

Wohnort: Diez

Beruf: Rechtsanwalts- u. Notarfachangestellte

Danksagungen: 50 / 14

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 24. November 2016, 20:18

Hallo Annia,

Wahnsinn, was Du alles für Hebel für Deine kleine Maus in Bewegung setzt :w00t :w00t :w00t

Super!!!!! Da hast Du ja jetzt einige Anlaufstellen, wo Du im Falle eines Falles hingehen kannst.

Das mit dem Ultraschall ist auch gut. Denn für eine GBE ist es wirklich komisch, dass sie nicht riecht trotz Ausfluss.
Das wäre ja Mist, wenn man sie operiert und es war gar keine GBE.

LG

Linda

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 24. November 2016, 22:12

Mini update:

2 g weniger als gestern
Wenig Auslauf, leichter Geruch nach Urin, kann aber auch vom wecken kommen.
Fürs ab muss ich sie leider immer wecken und ausgraben. :/
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Bilbo

Schüler

  • »Bilbo« ist weiblich

Beiträge: 41

Mein Hamster: Bilbo, Mittelhamster in cremeweiß-gescheckt

Gertrude (Trudchen), Zwerghamster-Hybridin, saphirfarben

Camillo, Zwerghamster-Hybride, wildfarben

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Krankenschwester

Danksagungen: 36 / 58

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 24. November 2016, 22:46

Ich bin froh, dass du nun mehrere Optionen hast, wenn weitere Maßnahmen notwendig würden.

Halte natürlich weiterhin feste die Däumchen, dass das AB wirkt.


Sag mal...nur so´n Gedanke von einem Hamster-Neuling (ich hab et ja mehr mitte Katzen, ne?):

Da du schreibst, der Ausfluss riecht nicht, das für GBE aber untypisch ist und du erwähntest, das Hamlet sie riecht und ganz rattig ist...

...könnte es was hormonelles sein?

Sind Hamstermädels immer empfängnisbereit...oder könnte sie jetzt gerade "in Hitze" sein (weiß nicht, wie man´s bei Hamstern nennt, bei Katzen heißt es "rollig sein".

Und rollige Katzen sind so gestresst, die nehmen in der Rolligkeit oft ab.

Nur so´n Gedanke...! :hmm
Liebe Grüße von Claudia mit Bilbo, Trudchen und Camillo :hand

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 24. November 2016, 23:00

Hallo Claudia,

kann ganz gut sein. Allerdings hatte ich das so verstanden, dass Hamstermädels eigentlich alle 4 Tage empfängnisbereit sind und darum auch so in etwa alle 4 Tage Ausfluss "möglich" ist. Da er nun an 3 von 4 Tagen da war in den letzten 4 Tagen (inkl. heute), passt das für mein Verständnis irgendwie nicht zusammen.
Vielleicht brauche ich da noch mal ein paar Experten wie @Selene:, @Verena72:, @Lorena:

Da ich mich nicht mit der Zucht von Hamsterchen auseinandersetzen möchte, habe ich mich in die Richtung noch nicht genauer eingelesen.
Werde ich aber sofort erledigen.

Danke für die Idee! :hb
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Selene

...und es läuft und läuft und läuft...-...nach Phantomien ;-)

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 8 395

Mein Hamster: Emmi - Hybride (W)
Lea - Goldhamster (W)
Patenhamsterchen: Amy

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben

Und Patenhamsterchen: Emma

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 3864 / 417

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 24. November 2016, 23:37

Allerdings hatte ich das so verstanden, dass Hamstermädels eigentlich alle 4 Tage empfängnisbereit sind und darum auch so in etwa alle 4 Tage Ausfluss "möglich" ist. Da er nun an 3 von 4 Tagen da war in den letzten 4 Tagen (inkl. heute), passt das für mein Verständnis irgendwie nicht zusammen.
Genau, Hamsterdamen sind nur alle paar Tage mal rollig und definitiv nicht durchgängig. (Daher muss man, wenn man verantwortungsvoll züchten möchte, auch wissen wann die Dame rollig ist. Da sonst die Gefahr besteht, dass es zu Beißereien kommt, weil natürlich nur bei Paarungswilligkeit ein Männchen geduldet wird.) Man merkt das bei machen Hamsterdamen auch. Wenn man ihnen über den Rücken streicht versteifen sie sich und strecken den Po in die Höhe, zeigen eben ihre Paarungsbereitschaft an. Raja hat das sehr eindeutig gemacht.

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 24. November 2016, 23:44

Wenn man ihnen über den Rücken streicht versteifen sie sich und strecken den Po in die Höhe, zeigen eben ihre Paarungsbereitschaft an. Raja hat das sehr eindeutig gemacht.


Lustig, das muss am Namen liegen. Die Raya von @Freyja: hat mir das auch mal gezeigt, wie das aussieht. ;)

Käme denn eine hormonelle Störung in Frage, die die Rolligkeit zum Dauerzustand macht? Wobei ich bei Feli keine Deckstarre auslösen kann (da ich sie immer viel anfassen kann, wenn sie mich beklettert im Auslauf, wäre das denke ich aufgefallen)
Dass es zu absolut jeder Regel in der Biologie eine oder mehrere Ausnahmen gibt weiß ich - aber so rein realistisch betrachtet?!
Vermutlich ist die BE oder GBE halt doch 500mal wahrscheinlicher (wenn das reicht). :confused
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Linda20032

fällt mir keiner ein :-)

  • »Linda20032« ist weiblich

Beiträge: 389

Name im alten Forum: Linda20032

Mein Hamster: leider keiner

Wohnort: Diez

Beruf: Rechtsanwalts- u. Notarfachangestellte

Danksagungen: 50 / 14

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 25. November 2016, 19:49

Wobei ich bei Feli keine Deckstarre auslösen kann
Hallo,

das wundert mich aber jetzt. Ich dachte immer, das geht bei allen Hamsterweibchen? :gruebel

Ich hatte auf jeden Fall 4 Hamsterdamen, bei denen das ging, bei den anderen weiß ich nicht mehr.

LG

Linda

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 456

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2332 / 1106

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 25. November 2016, 19:52

Hey,

nur mal als Tipp ins Blaue, ich hab jetzt nicht alles komplett gelesen: könnten es auch Ovarialzysten sein? Bei den "häufigsten Hamsterkrankheiten" steht, dass die Hamster zwar i.d.R. zunehmen, aber manche auch nur an den Zysten zu- und sonst abnehmen. Die hormonelle Veränderung würde ebenfalls dazu passen.

Edit: Achja, Rolligkeitssekret und auch Eiter sollen deutlich erkennbar stinken. Meine Tierärztin (Dr. Ewringmann) war davon jedenfalls immer hellauf begeistert, wenn sie eins davon an den Fingern hatte... Ich hab so genau nie dran geschnuppert, es aber auch schon von anderen im Forum gelesen, dass das Sekret rolliger Hamsterdamen an den Händen wirklich bäh ist. Also wenn es gar nicht riecht, würde ich auch eher auf eine geschlossene GBE oder eben nichts eitriges tippen.
Grüße
Alex

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 25. November 2016, 20:44

Hallo ihr beiden,

@Linda20032: Ich weiß auch nicht, aber bei ihr funktioniert das nicht. Sie ist ein Weibchen - kein "Sitzsack" vorhanden. ;)

@Alex92: Möglich. Werde wohl genaueres erst am Dienstag wissen, wenn der Ultraschall gemacht ist. :( Die Tierklinik hier ist leider seeehr ausgelastet und die Nager-Ultraschall-Expertin ist Freitags nicht da. D.h. wenn es nicht dramatisch schlechter wird, muss ich "abwarten" bis Dienstag morgen 8 Uhr.
Sollte sie heute abend Ausfluss haben oder weiter abgenommen, geht's morgen zum Notdienst. Da ist die Ultraschallerin - gibt aber keine Termine am Samstag.

Es ist echt sehr anstrengend so hilf- und nutzlos zu sein. :(
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Lorena

so sad...

Beiträge: 1 900

Danksagungen: 1009 / 75

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 25. November 2016, 20:45

Huhu,
Käme denn eine hormonelle Störung in Frage, die die Rolligkeit zum Dauerzustand macht? Wobei ich bei Feli keine Deckstarre auslösen kann (da ich sie immer viel anfassen kann, wenn sie mich beklettert im Auslauf, wäre das denke ich aufgefallen)
Dass es zu absolut jeder Regel in der Biologie eine oder mehrere Ausnahmen gibt weiß ich - aber so rein realistisch betrachtet?!
Vermutlich ist die BE oder GBE halt doch 500mal wahrscheinlicher (wenn das reicht). :confused
daran hab ich auch gedacht. Es kommen neben den von Alex schon angesprochenen Ovarialzysten bspw. auch Leberzysten infrage.
Ich glaube auch, dass solch hormonelle Störungen viel verbreiteter sind, als man annimmt. Eben weil oft keine anständige Diagnostik betrieben wird. Es wird einfach nicht festgestellt.
Liebe Grüße
Lorena und all ihre Tierchen

[Aus 3 mach 1..mein Goldi-Sammelthread] :rls

Für immer im Herzen: Wario :rls , Sir Toby :rls , Admiral von Schneider :rls , Captain Candis :rls , Mr. Pommy Pommeroy :rls , Miss Sophie :rls , Mr. Winnie Winterbottom :rls , Plüschmann Janosch :rls , Frau Panzerknacker :rls , Prinzessin Henriette :rls, Cookie :rls und Toffee :rls sowie Sheridan :rls

Linda20032

fällt mir keiner ein :-)

  • »Linda20032« ist weiblich

Beiträge: 389

Name im alten Forum: Linda20032

Mein Hamster: leider keiner

Wohnort: Diez

Beruf: Rechtsanwalts- u. Notarfachangestellte

Danksagungen: 50 / 14

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 25. November 2016, 21:17

Sie ist ein Weibchen - kein "Sitzsack" vorhanden.
:tischhau :tischhau :tischhau

Ja, das trifft es guuuuuuuuuuuuuuuut :biggrin

Mickeylein hat auch immer voll gerne auf seinen Hoden gesessen. Muss bequem sein :biggrin

Es ist echt sehr anstrengend so hilf- und nutzlos zu sein. :(
Ich kann es Dir total nachfühlen :console genauso ging es mir auch die ganzen Monate während Mickeys Pilzerkrankung, weil ich ihm nicht helfen konnte, obwohl ich alles versucht habe. Und jetzt natürlich erst recht. Aber ich glaube, die Ungewissheit ist doch noch schlimmer. Jetzt weiß ich zumindest, wo ich dran bin. Es ist echt nervenaufreibend.

Bei einem kranken Kind könnte man sich nicht mehr Sorgen machen als bei einem kranken Hamster :hmpf

Mitfühlende Grüße

Linda

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (25.11.2016)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 29. November 2016, 18:16

UPDATES:

Hallo!

Heute waren wir beim Ultraschall, dazu gleich mehr.
Zuerst die tolle Nachricht von gestern abend: die hübsche Maus hat 2g zugenommen - nicht mehr ab. :)
Seit 3 Tagen war auch kein Ausfluss mehr zu finden. Geruch nach wie vor "nichts".

Das AB schlägt also bei irgendetwas an.

Ultraschall heute morgen:
Nachdem ich bei -3 Grad mit Feli 10 Minuten vor Öffnung da war (letztes Mal kam ich rechtzeitig zum Termin und es wurden andere Leute vorgelassen) - durften wir uns erst mal außen den Ar*** abfrieren. Feli mit einem Handwärmer auf meinem Schoß in einem Schal in der TB unter meiner Jacke. Ich nur in der offenen Jacke..
Was für eine Überraschung, dass die Klinik sooo beliebt ist - da waren sie, haben mir an der Gegensprechanlage erklärt, dass nicht offen ist und ich außen warten muss, egal ob mit Tier oder ohne...

Die Tierärztin hat dann den Ultraschall bei der sehr braven Ophelia gemacht, ich musste sie oben und unten festhalten und sie hat natürlich mit den Füßchen dauernd gestrampelt und den Sono-Kopf weggeschoben. :str
Der Bauchraum sah lt. Tierärztin gut aus. Sie hat keine Zysten entdeckt, keine Tumore oder sonstige abnormale Vergrößerungen.
ABER sie konnte die Gebärmutter im Ultraschall erkennen, was bedeutet, dass diese leicht vergrößert und evtl. leicht flüssigkeitsgefüllt ist.
Da das AB nun aber anschlägt und Feli auch mit ihren 117g noch nicht im kritischen Bereich ist, soll ich das AB fleißig weiter geben für noch mindestens eine Woche.

Es ist/war also wohl eine Entzündung bakterieller Art, sonst hätte das AB wohl nicht geholfen oder man beim Ultraschall etwas gesehen. :gruebel
Die Symptome sind für mich trotzdem schleierhaft - denn weder die BE ist "voll erfüllt", noch die GBE - und GBE ohne Gestank gibt es ja wohl nicht. :gruebel

Alles sehr seltsam - aber ich muss ja zugeben, wenn es ihr in einer Woche einfach wieder gut geht und ich niemals rausfinde, was es war, ist mir das auch egal. Hauptsache es geht der kleinen Zuckerschnute wieder gut. :nixweiss
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 4. Dezember 2016, 12:45

UPDATE:

Hallo!

Nach dem Ultraschall meinte die TÄ, da Feli wieder zunimmt, soll ich die Mehlwürmer reduzieren. Da sie mir dann ausgegangen sind, war das für mich eine gute Variante.
Innerhalb einer Nacht ohne Mehlwürmer hat Feli aber scheinbar 8g abgenommen - die Waage stand aber auch ein wenig schief, sodass es am Ende auch nur 4g gewesen sein könnten (Wiegen am nächsten Tag).
Trotzdem gab es auf jeden Fall einen deutlichen Gewichtsverlust beim Absetzen der Würmer und ich bin sofort losgeflitzt und habe neue Würmer geholt.

Mit diesen Arbeiten wir nun wieder seit einigen Tagen zusätzlich zum AB (das soll ich lt. TA noch bis Dienstag geben).

Wir haben als Erfolg zu verbuchen: 123 g. :go

Sie nimmt wieder jeden Tag zu und ist seit 2 Tagen auch mehr am FriFu und TroFu als an den Breis interessiert (Brei wurde gestern abgesetzt - Würmer gibt es weiterhin).
Sie frisst und Hamstert wieder alles und räumt die Sauerei auf, die ich mit Nüsschen und Kernchen verbrochen habe (Ophelia hat ein bisschen einen Putzfimmel - nichts darf rumliegen, nur im Napf :tussi )
Im Napf finde ich nun also immer wieder die Kernchen, die sie nicht will (die, die sie mag kommen mit ins Nest, der Napf ist ihr Mülleimer) :shy

Wir steuern also wieder mit normalem Verhalten, normalem Fressen und normalen Wachzeiten auf unser normales Leben zu :)
Ein ordentlicher Biss, der mich sofort zum Bluten brachte und auch 4 Tage später noch sichtbar ist hat mir zwischenzeitlich bestätigt, dass sie voll bei Kräften ist. :hurra

Was es nun schlussendlich war weiß ich also nicht. Der Ausfluss war immerhin 4 Tage lang da - aber ob das vllt. ausgelaufener Urin von einer BE oder doch Eiter war - :nixweiss
So lange die Maus wieder auf die Beine kommt und auch gesund bleibt, soll es mir egal sein. :love:
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Bilbo

Schüler

  • »Bilbo« ist weiblich

Beiträge: 41

Mein Hamster: Bilbo, Mittelhamster in cremeweiß-gescheckt

Gertrude (Trudchen), Zwerghamster-Hybridin, saphirfarben

Camillo, Zwerghamster-Hybride, wildfarben

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Krankenschwester

Danksagungen: 36 / 58

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19:54

Ach Anja,

das freut mich aber! :knuddel

Dann wünsche ich euch jetzt, dass das Wasauchimmer nicht mehr zurückkehrt und Ophelia jetzt eine lange, beschwerdefreie Zeit hat!
Liebe Grüße von Claudia mit Bilbo, Trudchen und Camillo :hand

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (04.12.2016)

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 4. Dezember 2016, 23:28

Hallo,

Klarer Fall von zu früh gefreut.
Feli hat heute 119g und Ausfluss der auch noch rötlich ist. :cry

Ich rufe morgen dem TA an, der bereit ist die Op zu machen. Er soll sie noch mal genau anschauen, ggf röntgen.
Und wenn nichts hilft und nichts festgestellt werden kann, müssen wir uns über die Op Gedanken machen. :(

Danke @Bilbo: fürs mitfiebern.
Wenn es doch nur endlich aufhören würde. ;-(
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Bilbo

Schüler

  • »Bilbo« ist weiblich

Beiträge: 41

Mein Hamster: Bilbo, Mittelhamster in cremeweiß-gescheckt

Gertrude (Trudchen), Zwerghamster-Hybridin, saphirfarben

Camillo, Zwerghamster-Hybride, wildfarben

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Krankenschwester

Danksagungen: 36 / 58

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 5. Dezember 2016, 07:14


Klarer Fall von zu früh gefreut.
Feli hat heute 119g und Ausfluss der auch noch rötlich ist. :cry


:nein

;(

Däumchen gedrückt!
Liebe Grüße von Claudia mit Bilbo, Trudchen und Camillo :hand

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 5. Dezember 2016, 15:42

:sadd
Wir fahren heute "Abend" (also genau zur Rush Hour) noch mal zum Tierarzt.
Diesmal zu dem Terrarien-Reptilien-Experten, der auch die OP unter Inhalationsnarkose machen kann und würde, wenn gewünscht und notwendig.
Ich hoffe, dass jemand der Geckos und anderes Mini-Kriechgetier behandeln kann, auch bei einem Hamster eine gesicherte Diagnose stellen kann.

Bin mit meinem Latein am Ende.
Es gibt nach wie vor keinen auffälligen Geruch oder extremes Verhalten.
Ihre Aktivität nimmt nun allerdings langsam ab - sie hat wohl nach 13 Tagen AB auch irgendwann die Schnauze voll.
Einen kleinen Tropfen Metacam hat sie gestern noch bekommen. Anzeichen für starke Schmerzen (Buckel oder angelegte Ohren) zeigt sie allerdings keine. Aber da ich weiterhin die GBE vermute, möchte ich meiner kleinen Kämpferin wenigstens die schlimmsten Schmerzen ersparen, die sie vllt. schon die ganze Zeit ertragen muss.

Wenn wir heute wieder ohne eine Ahnung Heim gehen, weiß ich wirklich nicht mehr weiter. :knirsch
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 5. Dezember 2016, 19:09

Hallo!

Wir waren beim TA, der sie sehr genau untersucht hat.
Er hat sich die hübsche Maus von allen Seiten angeschaut, nach dem Gewicht gefragt und ihm ist auch direkt die vergangene Pilzbehandlung aufgefallen (weil ihr Fell immernoch ein bisschen dünn ist).
Beim genauen Abtasten ist ihm nichts ungewöhnliches aufgefallen. Röntgen findet er unnötig, da der Ultraschall ja bereits "etwas" gezeigt hat.

Er hat versucht etwas Ausfluss aus der GB zu massieren, aber es kam nichts. Kot habe ich heute im Nest gefunden, der sieht in Ordnung aus.
Der TA meint es könnte neben einer GBE natürlich auch ein Problem der Blase sein oder ein Problem der Gebärmutterschleimhaut, das nichts mit Bakterien zu tun hat.
Darum soll ich nun, sobald das nächste Mal Ausfluss zu finden ist, einen Objektträger damit bestreichen und diesen dann zum Färben vorbeibringen.
Je nachdem, was sich darin befindet, wird anders behandelt.

Sie bekommt nun zusätzlich Metacam, da der TA meint, dass alle Möglichkeiten Schmerzen verursachen KÖNNEN und da es sich schon so lange hinzieht, ist es besser die Schmerzen vorsorglich mitzubehandeln.
Das Mäuschen hat allerdings heute wieder ein wenig zugenommen (122g) und heute Nacht auch ordentlich im Gehege "gewütet".
Sie wurde dafür aber auch im halbschlaf im Nest mit Mehlwürmern gestopft.

Ich weiß nun wirklich nicht mehr, was ich machen soll.
Baytril & Metacam werden nun gegeben und ich warte auf den nächsten Ausfluss.

BBB kann ich ja nicht wirklich zum AB dazu geben, oder?
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

Annia

Es ist was faul im Nagarium

  • »Annia« ist weiblich
  • »Annia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 271

Mein Hamster: Hamlet (04.01.16)

Ophelia (25.02.16-10.01.17)
Kirby (Nov. 15-10.02.17)

Wohnort: Lörrach

Beruf: Bio/Englisch/NWT

Danksagungen: 157 / 274

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 23:47

Hallo!

Was ich gesehen hatte war wahrscheinlich Durchfall.
Darum habe ich nun nach 15 Tagen das AB abgesetzt und fleißig bbb gegeben.
Der Durchfall hat aufgehört, sie hat nun aber wieder Ausfluss. :stock

Und abgenommen.

Dank beherztem abstreifen mit dem objektträger durch NG haben wir jetzt aber eine Probe vom Ausfluss die morgen direkt untersucht wird.
Dann sollten wir wissen womit wir es zu tun haben und wie die Behandlung weiter laufen muss.

Ob sie das metacam wirklich braucht bleibt fraglich. Aber ich habe schon das Gefühl dass sie so 15-20 Minuten nach der Gabe fitter wird. Ob Sie nur wacher wird oder ob es schmerzen sind kann ich natürlich nicht sagen, sie spricht immernoch nicht mit mir. :confused

Halte euch auf dem laufenden.

Randalieren kann sie noch wie immer. :auge
Das ist glaube ich ein wunderbares Zeichen.
LG Annia, Hamlet und Sternenhamster Ophelia & Kirby :love:

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 456

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2332 / 1106

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 9. Dezember 2016, 01:03

Hey,

ich bin natürlich kein Tierarzt, aber ich würde an deiner Stelle das Metacam weiter geben. So ist zumindest sichergestellt, dass sie keine (allzu schlimmen) Schmerzen hat. Außerdem wirkt Metacam nicht nur schmerz- sondern auch entzündungshemmend, ist also möglicherweise bei irgendeiner Art von Entzündung nicht ganz verkehrt. Ich hab ja das große Glück hier in Berlin Dr. Ewringmann zu haben und ich musste einem Zwerg wegen GBE und generell schlechtem Zustand im hohen Alter mehrere Monate lang Metacam geben. Sie sagte mir, dass das keine Nebenwirkungen hat, auch wenn man es länger geben muss. Außerdem sollte es in meinem Fall einer Blutvergiftung durch die GBE vorbeugen. Natürlich solltest du das mit deinem TA absprechen und ich drück die Daumen, dass ihr endlich heraus findet, was Sache ist und entsprechend behandeln könnt. Aber vorerst find ich Metacam nicht verkehrt, einfach vorsorglich/unterstützend. Es ist ja auch süß und hier hat fast jeder Hamster das Zeug gut aus der Spritze geschlabbert, sodass die Verabreichung auch nicht mit zu viel Stress verbunden war.
Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Annia (09.12.2016)