Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chrissi37

Schüler

  • »chrissi37« ist weiblich
  • »chrissi37« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Mein Hamster: Dsungarischer Zwerghamster, Roborowski Zwerghamster

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beruf: Rentnerin

Danksagungen: 2 / 11

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Dezember 2015, 12:19

Wieviel Gewichtsabnahme ist normal?

Hallo,

dass Dsungaren im Winter Gewicht verlieren habe ich ja schon öfter gelesen, nur was ist normal?
Meine Maxi (ca. 8 Monate) hatte im Sommer eher Übergewicht mit 55 g.
Nun ist sie bei 43 g.....
Sie ist eher hyperaktiv, rennt viel im Laufrad, auch tagsüber und bettelt ständig nach Futter. Dabei frisst sie aber wenig, bzw. nur noch sehr eingeschränkt:
Viel Löwenzahn und Grünfutter aus dem Garten, sehr gerne auch Nüsse und Mehlwürmer. Trockenfutter bunkert sie fast nur.
Probleme mit dem Beissen scheint sie nicht zu haben, also beisst auch gut Nüsse aus der Hand ab oder auch gerne in meine Finger :naa .
Auch sonst keine Krankheitssymptome, glänzendes Fell,...meint Ihr ich soll zum Tierarzt?
Ich habe mir als absolute Grenze 40 g gesetzt, darunter finde ich den Gewichtsverlust von fast 30% schon bedenklich.

Ich habe schon überlegt, ob sie irgendeinen Vitaminmangel hat und ihr Vitamintropfen gekauft, vielleicht hilft das ja?

Was meint Ihr?

LG Chrissi

JaneDoe

... Mach's gut, kleiner Bilbo ...

  • »JaneDoe« ist weiblich

Beiträge: 24

Mein Hamster: Ein Dsungare namens Pumba :)

Und Bilbo in meinem ♥

Wohnort: Kiel

Beruf: Bürokauffrau

Danksagungen: 8 / 26

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2015, 12:27

Hallo Chrissi,

mein Bilbo verhält sich ganz genauso wie deine Maxi. Er hat 8 g abgenommen, bunkert bis zum geht nicht mehr, frisst aber gleichzeitig recht wenig und ist sehr aktiv. Aber er ist topfit.

Ich denke, dass die Kleinen sich einfach auf den Winter einstellen. Die Gewichtsabnahme kann bei Zwergen wohl bis zu 30% im Winter betragen. Ich würde dir raten, ihn jeden Tag zu wiegen, so mache ich es, und Bilbo hält eigentlich sein Gewicht seit einigen Tagen.

Bestimmt haben andere Mitglieder noch weitere Tipps und Erfahrungen :)

Liebe Grüße
Jane
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
(Noka)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissi37 (05.12.2015)

Selene

...und es läuft und läuft und läuft...

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 8 310

Mein Hamster: Emmi - Hybride (W)
Lea - Goldhamster (W)
Patenhamsterchen: Amy

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben

Und Patenhamsterchen: Emma

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 3817 / 416

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Dezember 2015, 12:55

Hallo!

Also wenn sie gut fressen kann, also nicht nur relativ weiche z.B. Pinienkerne abbeißt und dann in die Backen steckt, sondern z.B. richtig Sonnenblumenkerne öffnen kann. Wenn sie gesund wirkt und du merkst das sie schlicht auffallen viel bunkert, dann würde ich nur beobachten.
Ich habe schon überlegt, ob sie irgendeinen Vitaminmangel hat und ihr Vitamintropfen gekauft, vielleicht hilft das ja?
Aber die Tropfen bitte nicht geben. So etwas sollte man immer nur tun wenn ein guter TA einen Vitaminmangel tatsächlich festgestellt und die Gabe verordnet hat. Es gibt nämlich nicht nur eine Unter-, sondern auch eine Überversorgung (nennt sich Hypervitaminose) mit Vitaminen. So etwas bekommt man nicht durch Frischfutter hin, aber sehr wohl durch künstlich zugefütterte Vitamine. Und wenn du eh großzügig Frischfutter gibst, immer wieder verschiedene Sorten und das auch gerne gefressen wird dann wird da kein Mangel vorliegen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissi37 (05.12.2015)

chrissi37

Schüler

  • »chrissi37« ist weiblich
  • »chrissi37« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Mein Hamster: Dsungarischer Zwerghamster, Roborowski Zwerghamster

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beruf: Rentnerin

Danksagungen: 2 / 11

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Dezember 2015, 11:27

Hallo,

ich fürchte, es ist doch ein Zahnproblem. Alles Harte, wo Maxi richtig abbeißen muss, verschmät sie, schnuppert nur mal kurz und das wars. Und eben habe ich alle Haselnüsse unangetastet in ihrem Häuschen gefunden. Wenn ich sie zerkleinere frisst sie die Nüsse wie verrückt, aber ganze schafft sie nicht.
Weichere Nüsse (Walnüsse, Cashews) gehen noch, aber auch hier hat sie wohl immer mehr Probleme.
Ich werde morgen mit ihr zum TA gehen....

LG Chrissi

Selene

...und es läuft und läuft und läuft...

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 8 310

Mein Hamster: Emmi - Hybride (W)
Lea - Goldhamster (W)
Patenhamsterchen: Amy

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben

Und Patenhamsterchen: Emma

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 3817 / 416

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Dezember 2015, 11:39

ich fürchte, es ist doch ein Zahnproblem. [..] Wenn ich sie zerkleinere frisst sie die Nüsse wie verrückt, aber ganze schafft sie nicht. [..] Ich werde morgen mit ihr zum TA gehen....
Ja, dann auf jeden Fall morgen gleich zum TA. Und wie üblich der Rat, gleich zu einem hamsterkundigen TA gehen, sonst läufst du nur womöglich zu mehreren, musst mehrmals Geld ausgeben und Hamsterchen hat auch mehrfach Stress. Ganz zu schweigen von der Verzögerung bis es eine Diagnose und eine Behandlung gibt.
Die Tierarztliste kennst du:Tierarztliste Deutschland?
Falls sich kein Arzt in deiner Nähe befindet kannst du auch im entsprechenden Unterforum mal schauen oder selbst einen Thread zur Tierarzt-Suche eröffnen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissi37 (06.12.2015)

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 399

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2307 / 1100

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Dezember 2015, 15:50

Hey,

ich würde bis morgen vorsorglich etwas Babybrei mit untergemischten gemahlenen Nüssen anbieten. Wenn der Hamster nicht richtig fressen kann, verliert er sonst zu schnell an Gewicht und Kraft. Je nachdem was sich beim Tierarzt ergibt, musst du dann auch in den nächsten Tagen etwas mit Brei päppeln. Bei mir kamen auch Schmelzflocken (in Wasser eingerührt und mit gemahlenen Nüssen angereichert) gut an.
Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissi37 (06.12.2015)

chrissi37

Schüler

  • »chrissi37« ist weiblich
  • »chrissi37« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Mein Hamster: Dsungarischer Zwerghamster, Roborowski Zwerghamster

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beruf: Rentnerin

Danksagungen: 2 / 11

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. Dezember 2015, 18:38

Hallo,

also, war vorhin mit Maxi beim Tierazt. Die Zähne sind in Ordnung, aber die eine Backentasche hat wahnsinnig gestunken und ist wohl entzündet. Deshalb hat Maxi auch weniger in seine Backentaschen gestopft. Ich habe jetzt ein Antibiotikum bekommen, welches sie 2mal täglich für 8 Tage bekommt.
Weiter gebe ich ihr Babybrei, gemahlene Nüsse und sie soll Kamillentee trinken....ich hoffe, sie wird wieder fit.
Nach dem TA war sie so erschöpft, dass sie mitten im Käfig eingeschlafen ist. Das kenne ich sonst von der so quriligen, aktiven Maus gar nicht.

LG Chrissi

Selene

...und es läuft und läuft und läuft...

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 8 310

Mein Hamster: Emmi - Hybride (W)
Lea - Goldhamster (W)
Patenhamsterchen: Amy

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben

Und Patenhamsterchen: Emma

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 3817 / 416

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. Dezember 2015, 19:00

Weiter gebe ich ihr Babybrei, gemahlene Nüsse und sie soll Kamillentee trinken
Misch die Nüsse am besten auch unter den Brei, also keinen Brei pur anbieten, denn Brei alleine hat nicht ausreichend Kalorien.
Und zum Kamillentee bitte immer auch normales Wasser anbieten. Also ein Napf mit normalen klaren Wasser und ein Napf mit Kamillentee. Damit der Hamster immer die Wahl hat. Fatal wäre nämlich wenn er nichts trinken würde weil nur Kamillentee da wäre.

Und natürlich gute Besserung!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

chrissi37 (08.12.2015)

KleinMerlin

im Azubi-Stress waaaaah

  • »KleinMerlin« ist weiblich

Beiträge: 50

Mein Hamster: Mittelhamstermann Merlin (*02.2015)
&
Mutrobodame Lexy (*06.2015)

Wohnort: Eschenburg

Beruf: Industriekauffrau

Danksagungen: 18 / 18

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19:09

Hallo :)
Wieviel Gewichtsabnahme ist normal ? Die Frage stelle ich mir zurzeit auch.
Meine robodame (6 Monate alt) hat von 24 gr auf 17 gr abgenommen.
Wir waren schon beim Tierarzt. Zähne und Backentaschen sind ok. Unterleib auch. Kotprobe auf Parasiten auch negativ.
Kann dieses Gewichtsabnahme wirklich am Winter liegen ? Sind 17 gr nicht bedenklich ?

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 399

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2307 / 1100

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19:25

Hey,

meine Robodame hatte als Mindestgewicht 16g, als Höchstgewicht 24. Aber auch mit 16-18g ging es ihr immer gut. Bedenklich muss das also nicht sein, solange der Hamster fit ist, fressen kann usw. Es gibt eben leichtere Exemplare und auch schwerere, manche Robos knacken sogar die 30g. Ich denke eine bestimmte Angabe, wie viel Zu- oder Abnahme normal ist, kann man nicht treffen, da es von den Umständen abhängt. In manchen Fällen kann auch eine leichte Abnahme auf eine Krankheit hindeuten, während andere Hamster bei mehr Abnahme (prozentual gesehen) total fit sind und sich nur mehr bewegen oder so. Ich würd den Hamster einfach im Auge behalten und sollte er irgendwie auffällig sein, zum Tierarzt fahren.
Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KleinMerlin (08.12.2015)

KleinMerlin

im Azubi-Stress waaaaah

  • »KleinMerlin« ist weiblich

Beiträge: 50

Mein Hamster: Mittelhamstermann Merlin (*02.2015)
&
Mutrobodame Lexy (*06.2015)

Wohnort: Eschenburg

Beruf: Industriekauffrau

Danksagungen: 18 / 18

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19:43

Danke für die schnelle Antwort.

Mich hatten die 17 gr. Einfach sehr verunsichert, da hier im Forum im Thema "fragen zum Gewicht" bei der Überinfo als Gewichtsrichtlinien für Robos mindestens 20gr. Und ein Idealgewicht von 25-35 gr. Angegeben sind. Aber fit ist sie so soweit , dann brauch ich mir, solange sie nicht in irgendeiner Art und weise auffällig wird, wohl keine Sorgen zu machen :winke

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 399

Mein Hamster:
Ulima - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2307 / 1100

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 13:53

Ich find solche Idealgewichte immer etwas schwierig. Es gibt z.B. auch klein geratene Goldhamster, die immer (weit) unter dem Idealgewicht liegen und trotzdem völlig fit sind. Insofern würde ich mich von sowas nicht verunsichern lassen, solange der Hamster gesund erscheint.
Grüße
Alex

chrissi37

Schüler

  • »chrissi37« ist weiblich
  • »chrissi37« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Mein Hamster: Dsungarischer Zwerghamster, Roborowski Zwerghamster

Wohnort: Main-Kinzig-Kreis

Beruf: Rentnerin

Danksagungen: 2 / 11

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 14. Dezember 2015, 10:37

Hallo,

Maxi hat das Antibiotikum jetzt durch, aber ich merke leider keine Veränderung.
Durch zusätzliches Päppeln hat sie wenigstens wieder minimal zugenommen, aktuell 41g. Sie ist weiterhin sehr lebhaft und sieht nicht krank aus, frisst auch gut, aber eben nichts Hartes.

Was sie momentan frisst:
Löwenzahn, Salat, Kohl, Gänseblümchen, Gräser aus dem Garten, davon kann sie nach wie vor Mengen verdrücken!
Babybrei aus Hirse und Buchweizen
wenig Gurke/Tomate
Kolbenhirse, ich bin mir aber nicht sicher, ob sie sie wirklich frisst oder nur bunkert
gemahlene/gehackte Haselnüsse, Paranüsse, Pinienkerne, Walnüsse
Mehlwürmer in kleinen Stücken
mal ein kleines Stück Eigelb

Kann ich sie so vorerst weiter ernähren? Meine Angst ist einfach, dass, wenn sie gar nichts Hartes frisst, dass ihre Zähne auch verkümmern und ich dann das nächste Problem habe....
normales Trockenfutter rührt sie gar nicht an (bekommt die Campell-Mischung aus der Nagerküche), habe aber auch schon andere Sorten durchprobiert

LG Chrissi