Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »kiwi.blume« ist weiblich
  • »kiwi.blume« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2013, 21:59

Neuer Hamster wird nicht zahm + Welche Hamsterart? [abgetrennt von: Hamster beißt bei jeder Gelegenheit in Hände und Füße]

@kiwi.blume: Beiträge abgetrennt und neuen Thread erstellt, da sie nicht mehr zum Ursprungsthread gepasst haben. LG Lilly9

Hallöchen ihr Lieben,

ich werde nun mal hier schreiben und kein neues Thema eröffnen, da ich genau dasselbe Problem habe. Allerdings ist mein Hamster um einiges jünger (gerade mal 9 Wochen alt) und wir - mein Freund und ich - haben ihn seit etwa 4 Tagen.

Er hat einen guten Gitterkäfig (etwa 85 x 55 x 45), da ich kein Terrarium wollte, weil mir meine TA das ausgeredet hat - wäre zu stickig bei uns in Karlsruhe, wenns warm wird oO... Der Käfig hat mehrere Ebenen, viele Versteckmöglichkeiten, ein Sandbad, einen Buddelturm, einen Tunnel usw. und der Kleine tobt sehr viel darin. Wir sind gerade dabei, ihm ein Freilaufgehege von mit den Einsteckhilfen von Rodipet zu bauen. (Unsere Wohnung ist nicht sicher genug.) Leider kann er sein Laufrad nicht richtig bewegen (es ist wirklich leichtgängig, aber er schafft es nicht, darin zu laufen :( ). Es ist ein Holzrad, daher haben wir ihm jetzt ein RoboWheel bestellt, hoffentlich ist das (noch) leichtgängiger. :gruebel Er kriegt gutes Futter, sieht auch an wirklich kerngesund aus und ist ein richtiger Draufgänger. Wir mussten den Käfig direkt "absturzsicher" machen, da er trotz der vielen Beschäftigungsmöglichkeiten immer rasend schnell an die Käfigdecke klettert, daran eine Weile hangelt und sich dann fallen lässt. :ohh Habe schon gehört, dass das "normales" Verhalten ist...


Nun ist die Sache jene - seit 2 Tagen biete ich ihm Futter (Paprika, Grünrollis, Apfel, ...) von Hand an (er ist sehr aufgeweckt und hat sich noch nie erschreckt oder versteckt, wenn wir am/im Käfig sind - er ignoriert uns eher noch). Wenn ich ihn rufe oder er sieht, dass ich Futter für ihn habe, kommt er freiwillig angerannt, klettert auf meine Hand, setzt sich hin, mümmelt zufrieden ein bisschen an dem Fressen, aber gleich darauf findet er meine Hand viel interessanter und beginnt, an jeder möglichen Stelle hineinzubeißen. Es tut (noch) nicht sehr weh und man sieht auch keine Bissspuren, aber ich kann mir vorstellen, dass das mit der Zeit schmerzhaft werden kann, wenn er älter wird. Ich habe nun versucht, ihn anzu"tsch"en, bzw. "Nein" zu sagen oder ihn ein bisschen anzustupsen, aber er lässt sich von seiner "Mission" nicht abbringen. Ich finde das Verhalten sehr merkwürdig, leider kann ich es nicht richtig zuordnen. Zu Beginn habe ich nicht darauf reagiert, doch dann habe ich gelesen, dass man Hamsterkinder "erziehen" soll. Allerdings reagiert er absolut nicht auf meine Erziehungsversuche. :confused Ich weiß, er ist erst seit Kurzem hier, doch natürlich habe ich Bedenken, dass ich Fehler machen könnte, weswegen er das Verhalten dann beibehält.
Er ist auch wirklich immer auf Trab - und komischerweise sehr tagaktiv. Meistens von 11 - 14 Uhr, dann abends um 18 Uhr und nachts um 4 lässt er sich manchmal kurz blicken...

Da dies mein erster Hamster ist, frage ich mich, ob ich etwas falsch gemacht habe oder ob er einfach so ist. Es kann sich ja auch noch viel ändern, aber ich möchte ihm dieses Verhaltensmuster gar nicht angewöhnen...

Es wird sich gewiss etwas ändern, wenn er ein Laufrad benutzen kann und einen interessanten Auslauf bekommt.

Wir ziehen nun auch noch eine 3. Etage ein, dass er nirgendwo mehr runterfallen kann, die holen wir dann morgen beim Baumarkt... ich bin leider etwas überbesorgt... :aah Ich habe hier noch etwas von Anpusten gelesen, das werde ich auch versuchen.

Oder soll ich ihn einfach mal nicht mehr auf die Hand lassen - mehrere Tage - vielleicht "vergisst" er es? (Glaub ich nicht, aber man weiß nie... :bred)

Ich habe mir natürlich dieses Thema hier bereits durchgelesen, aber vielleicht habt ihr speziell für Hamsterkinder noch ein paar Tipps?

Ich würde mich sehr freuen, zudem ich auch unsicher bin, da ich noch nie einen Hamster hatte. :-)


Allerliebste Grüße,
Vivi :hand


Edit: Ich habe nun euch noch Bilder gemacht, damit ihr sehen könnt, wie der Käfig aussieht. Momentan haben wir das Laufrad rausgenommen, da morgen das neue ankommt - eine 3. Etage fehlt ebenfalls, weil er sonst zu weit stürzen kann. Sonst würde den Käfig aber so lassen.





Seitenansicht:





Unten: 2 kleine Häuschen aus Holz, eine Kokosnuss mit Loch, Klo (das er nicht nutzt), ein Holztunnel, einen Buddelturm, durch den er nach oben gelangt, eine Sandbadeschale aus Keramik, eine Brücke (er klettert aber sowieso immer seitlich hoch...), Klopapierollen - das Laufrad kommt (hoffentlich) morgen an
Obere Etage: ein Tunnelhaus, der Fressnapf, Trinkflasche, Hirsekolben, Klopapier...




Und hier ist der Draufgänger (selten friedlich) auf meiner Hand:



:sorry für den langen Post!
Liebe Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kiwi.blume« (12. Februar 2013, 22:44)


pock-pock

*gesperrt*

  • »pock-pock« wurde gesperrt

Beiträge: 53

Mein Hamster: Mittelhamster wird es, Rex soll es sein und Showquality. Mal gucken, wann es so weit ist.

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:13

Hi

Du kannst das Laufrad nicht entdecken, weil sie schrieb, dass sie es rausgenommen hat, da morgen das Neue kommt.

Ein Dsungare hat laut diebrain.de (die ja sonst nie Unrecht hat) 9-10cm und 35-60g, der Campbell 8-9cm und 35-60g und der Robo 7-9cm und 25-40g . Ein Robowheel hat einen Durchmesser von 20cm und wird vom deutschen Distributeur für Robos und andere Zwerghamsterarten nebst Mäusen empfohlen. Das nächstgrößere Rad ist direkt 7cm größer und das ist ein Babyhamster, der schon sein Holzrad nicht angetreten bekommt. Macht es da wirklich Sinn, die Besitzerin direkt zu belehren, dass das Rad so nicht geht und der Käfig zu klein wäre (übrigens größer als das Mindestmass) und und und? Ok, es ist normal hier, dass KEIN Becken die Kontrolle besteht und zumindest eine Korkröhre oder ein Heuhaufen noch dringend sein muß.
Wenn sie kein Terra möchte, weil Karlsruhe nun mal pappwarm im Sommer wird, dann ist das so. Man könnte ihr doch raten, einfach den unteren Teil mit Acrylglas-Platten zu umkleiden, um nur ja auf die vorgeschrieben 20cm (unbedingt nachmessen, nicht, dass das nur 19 sind!) zu kommen.

Sie hatte auch irgendwie nicht gefragt, wie schlimm ihr Käfig ist, sondern wie sie genau den Kleinen dazu bekommt, ihr nicht mehr in die Hand zu beissen.

Diesbezüglich würde ich es wirklich mit einem sanften Anpusten probieren, kombiniert mit wegsetzen, wenn er noch mal zubeißt. Vielleicht verknüpft er es.



Bye
Mit freundlichen Gruessen

Sam90

Ihr fehlt ~ hamsterlos

Beiträge: 767

Danksagungen: 330 / 257

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:17

Huhu
@kiwi.blume:
Erstmal schön, dass du da bist. grüße aus Pforzheim nach Karlsruhe ;)
Ich habe hier ebenfalls einen Hybriden kann dir gerne Tipps geben bzgl Verhalten, Ernährung usw.
Mein Zwerg läuft in einem 20ger Rad mit geradem Rücken momentan.
Herzliche Grüße von Sabine :love:

Marsh & Mellow, Anabelle, Linus, Jive, Kiwi, Frijo, Cloe und Murmel im Herzen

  • »kiwi.blume« ist weiblich
  • »kiwi.blume« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:31

@Monkey:
Das trifft mich alles ein bisschen hart..
Wir haben den Zwerghamster von einem "ungewollten" Wurf - beide Eltern waren (angeblich!) Dschungaren. Auch die Frau hat es bestätigt, sowie weitere Leute, denen ich Bilder geschickt habe... Ich weiß natürlich, dass Campbells und Hybriden stark Diabetes-gefährdet sind, allerdings war ich mir sicher, es sei ein Dschungare? Er hat auf dem Rücken auch einen durchgehenden Fellstrich. Ich werde am Ende des Beitrags noch weitere Bilder posten.

Wie im oberen Beitrag erwähnt, hat der Hamster das Holz-Laufrad gar nicht benutzen können, daher warten wir gerade auf das neue. Deswegen habe ich es rausgenommen. Er besitzt also, wenn das eine ankommt, schon 2. :)
Das RoboWheel wurde doch auf den mehreren Hamsterseiten als Testsieger-Rad empfohlen? :bahnhof Ich habe extra gegoogelt und das 27cm große, bzw. 30cm große erschien uns doch zu wuchtig für ein Hamsterbaby.

Der Buddelturm steht rechts unter dem quadratischen Ausschnitt der oberen Ebene, habe ich auch hingeschrieben. :-) Der ist schwer auf den Bildern zu erkennen und ich habe auch geschrieben, dass der dort steht. :winke

Dass der Käfig mit 4000cm² Grundfläche für klein ist, wusste ich nicht... mir wurden diese Mindesmaße empfohlen, zudem wir gerade ein Freilaufgehege mit 160 x 80 Größe bauen, wo er auch so oft er will, rumdüsen kann.

Ich habe mich in einem anderem Forum auch informiert, wo mir gesagt wurde, dass ich 15cm Einstreu reichen würden... nun gut, woher erfahre ich nun wirklich, ob der Hamster ein Campbell oder Dschungare ist? Das wäre natürlich fatal, ihn falsch zu ernähren und das ist das Letze, was ich will. :schwitz

Die TA hat das leider gesagt, sowie 2 andere Freundinnen von mir, die haben mich leider überzeugt - ich habe mich aus Kostengründen u.ä. einen Gitterkäfig genommen. Hier ist es tatsächlich sehr heiß im Sommer...

So vorsichtig sind die Bisse leider gar nicht, würde ich ihn lassen, würde er es blutig beißen...

Soll ich ihn nun die nächsten Tage erstmal in Ruhe? Er "klebt" teilweise in der Nähe des Türchens, weil er denkt, etwas Leckeres zu bekommen.

Ich poste dir noch einige weitere Bilder von ihm... wär es ein Campbell, würde das die Zwickereien ja noch mehr erklären... :panik
@pock-pock:


Danke, dass du es etwas abmilderst, ich war ein bisschen schockiert - zumal ich mich Ewigkeiten informiert hatte, überall Gegensätzliches gelesen hatte und dann das "beste" für mich und Hardi entschieden habe... das Heu, das mir in einem Zooladen empfohlen wurde, klappt leider sofort zusammen (er hat es überall verteilt) und scheint nicht gerade geeignet zu sein - welches empfiehlst du?


Das mit dem Anpusten werde ich dann bald mal probieren, vielen Dank! :winke


@Sam09:


Oje oje, hoffentlich bekommt ihr alle die Rasse noch raus, sonst habe ich die ganze Zeit Angst um den Kleinen!


Vielen lieben Dank für alle Ratschläge!


Edit: So, habe welche gefunden (nicht sehr gute, aber vielleicht reicht es ja...)
















Hoffentlich bringen die Bilder was! Danke schon mal :-)
Liebe Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kiwi.blume« (13. Februar 2013, 00:33) aus folgendem Grund: Bilder


Sam90

Ihr fehlt ~ hamsterlos

Beiträge: 767

Danksagungen: 330 / 257

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:41

Huhu,
Lass ihm einfach ein bisschen Zeit erstmal würde ich ihn ganz in Ruhe lassen.
wenn du das Obst weglässt brauchst du dir erstmal keine Gedanken machen, denke ich. Auch mein Hybrid bekommt mal Karotte oder Tomate. Allerdings solltest du den Kleinen mit winzigen Mengen, so Fingernagelgroß, an das Gemüse gewöhnen. Ich kann dir gerne sagen, was ich so fütter, wenn du magst. natürlich bin ich auch nicht allwissend aber dann hast du was an das du dich halten kannst :) und mein Murmel ist jetzt 8 Monate alt. Welches Trockenfutter fütterst du denn? hybridenfutter hab ich da, könnte dir was abgeben erstmal.

Kurzum, erstmal keine Panik, das bekommst du hin!
Herzliche Grüße von Sabine :love:

Marsh & Mellow, Anabelle, Linus, Jive, Kiwi, Frijo, Cloe und Murmel im Herzen

  • »kiwi.blume« ist weiblich
  • »kiwi.blume« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:45

In Ordnung, das werden wir machen - aber das Rad kann ich ja dann noch reinstellen. Vielleicht powert er sich ja dann aus! :-)

Ich habe ihm bisher auch nur mini-mini-kleine Mengen gegeben, er hat es meistens eh nich ganz aufgefressen. :-)

Es wäre natürlich genial, woher bekommst du dein Futter?
Kannst du schon eine Rasse erkennen? :/

Das Futter ist von Rodipet. :)
Liebe Grüße!

pock-pock

*gesperrt*

  • »pock-pock« wurde gesperrt

Beiträge: 53

Mein Hamster: Mittelhamster wird es, Rex soll es sein und Showquality. Mal gucken, wann es so weit ist.

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:49

Hi

Lass dich nicht verunsichern. Also: die Wahrscheinlichkeit, einen Hybriden zu erwischen, ist einfach sehr, sehr, sehr hoch. Es gibt drei (? verbessert mich, bin bei Zwergen nicht so züchtermäßig im Überblick) Züchter in Deutschland, die sich um die Nachzucht von artreinen Zwergen bemühen. Und diese haben Wildfänge importiert, weil die Bestände eben so zusammengebrochen sind. Also ist es einfach wesentlich wahrscheinlicher, einen Hybriden zu erwischen, besonders aus dem Zooladen (auch 2.0 durch Zooladenschwangerschaft oder Hamsterhilfe) ....auf Verdacht würde ich ihn einfach wie einen Hybriden füttern, damit nimmt man ihm ja nichts an Auswahl etc. Es gibt tolle Fertigfuttermittel, zum Beispiel bei der Hamster-Kueche.com die das berücksichtigen, Obst streichen und Gemüse etwas aufpassen und gut ist. Mach dich mit den Tests vertraut (The Feldhamster ist ein laufendes Lexikon und eine ganz liebe Userin obendrein) und was man dann zusätzlich füttern könnte, aber mach dich nicht verrückt.

Wegen den furchtbaren fehlenden 5 cm Streu: jetzt lass den Puschel doch erstmal ankommen. Gemach, gemach. Lernt euch kennen. Wenn du dann, wenn er sich eingewöhnt hat und zur Ruhe gekommen ist, den Endruck hast, er ist unausgeglichen, randaliert und möchte einfach mehr bauen und graben, dann zieh einen Plexiglasstreifen unten um die Schale und erhöhe sie so um die Möglichkeit, die fehlenden 5cm Streu einbringen zu können. Las dich jetzt nicht verrückt machen, dass es unbedingt ein Aqua mit 100*40 sein muß, damit würdest du ja grundflächenmäßig auch noch was drangeben. (ich persönlich finde Käfige häßlich und plane deswegen gerade an einem dreiwandig geschlossenem Eigenbau, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack und das muß und DARF jeder für sich entscheiden).

Das Rad: alles ok, du hast nix falsch gemacht. Lass ihn das erstmal nutzen und wenn er jetzt wirklich ein Riesenzwerg wird, dann kannst du ihm das Holzrad ja immer noch anbieten, ansonsten stell es ihm in den Auslauf, vielleicht bekommt er den Dreh ja noch raus.

Heu: wie jetzt? Ich glaube, du hast da was falsch verstanden, man empfiehlt hier, schichtweise Heu und Streu als Bodengrund einzubringen. Dadurch halten die Gänge wohl besser. Wenn er das umdekoriert und nun alles oben drauf verteilt hat, dann wollte er das wohl so. Da können die auch ihren eigenen Geschmack bei der Einrichtung durchsetzen.

Tut mir leid, dass du gleich die Fönfrisur bekommen hast, ich kann mir vorstellen, wie niederschmetternd das ist, wenn man sich informiert-macht-tut und dann kommt einer und zerbröselt einem das stolze Werk so. Lass die Ohren nicht hängen. Dem Hamster muß es gefallen.

bye
Mit freundlichen Gruessen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pock-pock« (12. Februar 2013, 23:54)


Monkey

Hamster-Bändigerin

  • »Monkey« ist weiblich

Beiträge: 349

Mein Hamster: Gerade leider keiner :-(

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 229 / 135

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:50

Hallo Vivi,

also das, was ich geschrieben habe, war absolut nicht böse gemeint, ich will wirklich nur helfen,
hatte gehofft, dass das in meinem Beitrag deutlich wird. :hb
Auch wenn der Käfig knapp am Mindestmaß vorbeischrammt ist er nicht die ideale Lösung, beispielsweise
wegen der Einstreutiefe. Ich habe aber auch geschrieben, dass man die Einrichtung optimieren kann. Davon,
dass er direkt in die Tonne getreten werden muss habe ich nichts geschrieben. Das Robowheel wird für
viele Zwerge hier im Forum zu klein und ich denke, dass es wirklich nur für sehr kleine Zwerge geeignet ist.

Ich würde ihn erst einmal ein paar Tage in Ruhe lassen, damit er sich eingewöhnen kann.

In Deutschland gibt es leider kaum artreine Dsungaren (sehr, sehr selten), deshalb würde ich erstmal davon ausgehen, dass es
sich um einen Hybriden handelt und ihn dementsprechend füttern.

Wie gesagt, ich wollte dich weder verschrecken noch vor den Kopf stoßen, also nicht den Kopf hängen lassen!
Auch ich habe hier sehr viel dazugelernt. :zwinker
LG Monkey, gerade hamsterlos

Sam90

Ihr fehlt ~ hamsterlos

Beiträge: 767

Danksagungen: 330 / 257

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Februar 2013, 23:56

Huhu,
Pock-Pock hat das ja schon schön geschrieben :) ich denke auch, das es ein Hybrid ist. Einen Diabetestest kannst du auch noch in ein paar Wochen machen, wenn er sich eingelebt hat. Im wesentlichen kann man da außer Bockshornkleesamen geben sowieso nichts machen. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege :)

Ist es das Zwergenfutter von Rodipet? Weißt du was da so alles drin ist. Auch hier möge man mich berichtigen, aber mMn kannst du das erstmal weiterfüttern ;)

Ich habe eine Mischung von mixing-your-petfood.de

Lass dich nicht unterkriegen. Und sollte dein Zwerg mal noch übergroß werden, ich hab auch noch 27 er Räder hier ^^
Herzliche Grüße von Sabine :love:

Marsh & Mellow, Anabelle, Linus, Jive, Kiwi, Frijo, Cloe und Murmel im Herzen

  • »kiwi.blume« ist weiblich
  • »kiwi.blume« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Februar 2013, 00:22

So, er war gerade unterwegs, der Turbo, und ich habe nochmal mit der Digicam ein paar Bilder von ihm gemacht, damit vielleicht noch einige User auch ihre Meinung dazu abgeben können. Die sind etwas besser und schärfer und bringen vielleicht mehr. Wir werden nun einfach davon ausgehen, dass es ein Hybrid ist und ihn dementsprechend füttern! Danke für die Tipps auf jeden Fall mal. :-) Wir werden den Kleinen jetzt die nächsten Tage bis auf Futter- und Wasserwechsel in Ruhe lassen. :)


















@Sam09: Wäre super, wenn du mir die Mischung per PN schreibst, dann kann ich das übernehmen. Ja, das Futter ist es, aber sicher ist sicher. :)
Super, dass wir so nah beieinander wohnen. :winke


@Monkey:
Ich weiß doch, dass du nur helfen wolltest, vielen Dank für deine Hilfe! :hb Was ist denn das empfohlene Mindestmaß? Wir werden auf jeden Fall versuchen, ihm das bestmögliche Zuhause zu geben! :) Und für die ganzen Tipps hier im Forum bin ich sehr dankbar.


@pock-pock:
Danke für die tolle Einschätzung. Das mit den Dschungaren wusste ich noch gar nicht... dann sind wohl überall fast nur Hybriden unterwegs. Ich habe in deinem früheren Beitrag verstanden, dass du einen "Heuhaufen" vermisst - achso, jetzt ist alles klar. Welches Heu ist denn gut für Zwerge?
Danke für die Beruhigung, das tut gut. :wave


Liebe Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kiwi.blume« (13. Februar 2013, 00:27)


pock-pock

*gesperrt*

  • »pock-pock« wurde gesperrt

Beiträge: 53

Mein Hamster: Mittelhamster wird es, Rex soll es sein und Showquality. Mal gucken, wann es so weit ist.

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Februar 2013, 00:23

Hi


Auch wenn der Käfig knapp am Mindestmaß vorbeischrammt

Das stimmt nicht. Mindestmaß ist 100*40 oder 80*50 (4000 cm²) und das Ding hier hat 4675cm²
Mindestmaß heißt Mindestmaß, weil es das kleinste akzeptierte Maß ist und nicht weil es das Maß an, wo man dem Besitzer trotzdem umgehend ein schlechtes Gewissen einreden muß. Es ist immerhin 16% größer als das Mindestamß und das weiß sie auch. Kein 5m langer Spezialsuperdubereigenbau, aber eben MEHR als Mindestmaß.

Ich persönlich würde generell kein Futter kaufen, wenn mir der Anbieter nicht sagt, was da drin ist. Weder für Hamster, noch für ein anderes Tier. Aber das kann nur jeder Konsument für sich selber entscheiden.


Edit: nein ich vermisse gar nix. :knuddel Das war ironisch gemeint, da hier so gut wie nie ein Gehege mal die Kontrolle passiert, sondern immer einer was zu kritisieren hat (Heuhaufen muß sein, Heu gehört eingearbeitet, mehr Sand, weniger Sand, Korkröhre fehlt, Korkröhre ist Gefahrenquelle etc.) Ich kann mich jetzt spontan nicht erinnern, dass mal ein Becken nicht kritisiert wurde.
Welches Heu ist Jacke wie Hose, weil Hamster das nicht als Hauptnahrung fressen. Bei Meeries und Hasen hab ich gelesen, dass die Herrschaften geschmackliche Präferenzen zwischen Erst und Zweitschnitt haben, etc. Aber der Hamster hat´s als Baumaterial drin. Ich würde mir die Tüte ansehen, ob das oll und staubig aussieht oder frisch und grün. Krabbelt was in der Packung?
Bye
Mit freundlichen Gruessen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pock-pock« (13. Februar 2013, 00:36) aus folgendem Grund: Frage übersehen


Monkey

Hamster-Bändigerin

  • »Monkey« ist weiblich

Beiträge: 349

Mein Hamster: Gerade leider keiner :-(

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 229 / 135

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Februar 2013, 01:05

Hallo Vivi,

mit knapp am Mindestmaß vorbeischrammt meine ich, dass er knapp mehr als Mindestmaß hat,
nicht weniger...ich wollte dich nur vorwarnen, was für Reaktionen in der Gehegevorstellung
kommen könnten.
Du hast ja die Möglichkeit, ihm Auslauf zu geben, das ist schon mal super.
Und da @Sam90 noch ein Notfallrad für dich hat, falls das Robowheel zu klein wird ist ja soweit
alles geregelt...

Also ich würde die Bilder von deinem kleinen Freund mal separat hier posten:
Hamsterartberatung, da äußern sich die Profis :zwinker
LG Monkey, gerade hamsterlos

Sam90

Ihr fehlt ~ hamsterlos

Beiträge: 767

Danksagungen: 330 / 257

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Februar 2013, 01:11

Huhu
@Monkey: ist sogar neu und noch verpackt ein großes Trixie in rot, da er ja ein 21 er hat und mit geradem Rücken läuft. Mein Winzling :love:
Sein Ersatz Ww ist aber schon auf dem Weg zu mir
Herzliche Grüße von Sabine :love:

Marsh & Mellow, Anabelle, Linus, Jive, Kiwi, Frijo, Cloe und Murmel im Herzen

TheFeldhamster

Zwerghamster-KG

  • »TheFeldhamster« ist weiblich

Beiträge: 2 343

Name im alten Forum: TheFeldhamster

Mein Hamster: Fleckerl + Näschen (Dsungi-Hybriden). Beobachte wilde Feldhamster.

Wohnort: Wien

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 769 / 491

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Februar 2013, 02:06

Hallo,

ich denke, der Kleine ist ein Hybrid, er hat iwie so große Ohren (=campbelltypisch) aber so einen dicken Aalstrich (=dsungitypisch). Du musst Dir aber wg der Diabetesgefährdung nicht gleich total ins Hemd machen. Gefährdet heisst noch lange nicht krank und auch das mit der Diät wird das nicht soo heiß gegessen. Einfach erstmal das Obst streichen und wenn Dein jetziges Futter zur Neige geht ein Hybridenfutter nachkaufen. Ein Hybridenfutter schadet ihm auch nicht wenn er wider erwarten ein reinerbiger Dsungi sein sollte.

Zum Beissen - am ehesten hilft anpusten, es gibt aber Tiere, die zwicken einfach immer, da kann man sich nur Hornhaut wachsen lassen ;)

Ansonsten atme erstmal tief durch und keine Panik! Am Anfang mit dem ersten Hamster ist man sehr nervös, das ist normal. Es wird aber das meiste nicht so heiß gegessen und die grundlegenden Sachen habt ihr ja richtig. Ich sehe jetzt keine gefährlichen Sachen oder NoGos im Käfig und weiter optimieren kann man später immernoch (Warnung: richtet Euch schon mal drauf ein, daß das ein Dauerhobby wird und man nie mit dem Gehege/der Einrichtung zufrieden ist ;) )

Wünsche Dir viel Freude mit dem kleinen Kerlchen!

lg, tina

BarbaraW

Tierretterin

  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 264

Name im alten Forum: BarbaraW

Mein Hamster: Roborowski Robbi, 1,0 Pflegedsungi Gustl
1,2 Meerschweinchen
1,4,2 Testudo Hermanni Boettgeri

Wohnort: LK Rosenheim/Oberbayern

Beruf: Logopädin, Hausfrau, Ehefrau, Mutter

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Februar 2013, 11:53

Hallo,

also ich finde, es ist ziemlich viel richtig bei Dir.
Verbesserungen von Stall und beim Futter und auch bei der Ausstattung sind immer drin, das ist ganz normal.
Das einzige ist, dass ich kein Haus sehen kann, er braucht ein Häuschen mit abnehmbarem Deckel und mindestens zwei Kammern. Ein Laufrad muss auch rein, aber das weißt Du ja, ich bin jetzt auch dazu übergegangen, den Kleinen lieber ein kleineres Rad zu geben, man sollte einfach beide Rädergrößen verfügbar haben.
Ich finde die Etagen, vor allem noch eine dritte, nicht soooo ganz gut, weil die Hammis einfach keine Affen sind und deshalb sind meine Ställe so eingerichtet:
Bodenfläche: großes Kammernhaus und bei allen Hammis 2 Eck-Sandbäder bzw. beim Robo ein großes Flächensandbad 1/3 der Bodenfläche. Dann sehr hohe Hanf-Einstreu (Milben abwehrend).
Eine Etage rundherum an allen 4 Käfigseiten, die durch Weidenbrücken (Achtung: bei großen Spalten Gefahr von Gliedmaßenbruch oder sogar Amputation) und Korkröhren problemlos erreichbar sind.
An Stellen, wo die Etage nicht sicher ist, liegen Heu und Stroh gemischt auf der Hanfstreu als Federung bei Absturz. In der Hanfstreu sind Papprollen drin, die ein Tunnelsystem ermöglichen, das kann sich Hammi dann selbst zurechtbauen.
Hammis laufen nicht gerne Fläche, sie verstecken sich lieber in Gängen, deshalb finde ich Heu und Stroh auch sehr gut, weil sie dann darin laufen können und sich sicher fühlen.
Die Etagen sind so angelegt, dass Hammi ans Gitter kommen und sich SBK abholen kann.

Im Grunde ist es nicht soooo furchtbar wichtig, ob es nun ein Hybride ist oder nicht. Wichtig ist, dass der Stall günstig eingerichtet ist und dass das Futter auf die Beürfnisse bzw. die Belange vom Hammis abgestimmt ist.

Der Kleine sieht entzückend aus, er hat wunderschönes Seidenfell und ich finde, er wirkt eigentlich schon jetzt zutraulich.
Wenn er beißt, hilft anpusten oder kurzes Wegschieben mit dem Finger.
Im Übrigen ist es so: Entweder sie werden zutraulich und sehr zahm oder nicht.
Egal wie viel man investiert, es liegt immer am Hammi, ob er es will oder nicht. Das hat man zu akzeptieren, ob es einem nun gefällt oder nicht.

Bisher finde ich, ist alles in Ordnung, bis auf das Haus, das ich nicht sehe und das fehlende Laufrad. :zwinker

LG

Barbara
:bye10 Mihas Sternchen+Tabsi+Semmel, Dsungis Stupsel+Hanni+Mausi+Nelly+DerOlga, Schweinchen Jonny+Jimmy+Brownie+Fienchen+Sissi+Domino+mein Schatz Lättie :bye10

  • »kiwi.blume« ist weiblich
  • »kiwi.blume« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Februar 2013, 12:38

@pock-pock:

Ja - und noch dazu wird er bald immer einen Auslauf zur Verfügung haben. Ich denke auch, dass es dem Kleinen genügen wird.

Ach sooo, die Ironie ist ganz an mir vorbeigegangen vor lauter Hamster und zu dieser späten Uhrzeit... :gacker Das Heu ist nun sowieso leer, da werd ich dann mal Neues suchen. Ich glaube, ich werde mir ab jetzt eigene Mischungen von Futter bestellen (von Sam90 ), das ist vielleicht die beste Lösung! :knuddel

@Monkey:

Ist sehr praktisch, dass Sam90 hier in der Nähe wohnt, das ist natürlich super.. Jetzt warte ich erstmal ab, ob der Kleine dieses Rad (das heute anscheinend doch nicht ankommt :gruebel bewegen kann, aber ich denke schon).

@TheFeldhamster:

Vielen Dank für die Einschätzung, so werde ich es nun auch handhaben. Anpusten scheint ja die beste Methode hier zu sein.
Ich kann mir vorstellen, dass das Einrichten zum Dauerhobby wird - da muss man ja direkt aufpassen, den Hamster damit nicht zu stressen. ^^

@BarbaraW:

Ich finde den Kleinen auch so unglaublich hübsch, seidig und süß. :--- Dadurch, dass er jetzt wohl doch Hybride ist, wird er noch mehr zur wandelnden Alliteration: Hardi, der Hybriden-Hamster... :rofl


Wir haben ihm gerade das Labyrinth von Rodipet, also das hier: https://www.rodipet.de/shop_de/shop/imag…yrinth_PiCO.jpg bestellt, aber zur Zeit hat er 3 kleine Häuschen, leider nur jeweils mit einer Kammer, in der unteren Etage - 2 Holzhäuschen und die Kokosnuss, wenn man die überhaupt zählen kann.

Wenn ich das richtig verstehe, hast du den Käfig einmal komplett mit einer 2. Etage versehen? Wir wollten uns heute zum Baumarkt aufmachen, auch wegen des Geheges - aber wenn wir eine komplette Etage holen, dann kommen wir fast nicht mehr an die Dinge in der unteren dran, wie handhabst du das? Wie soll man dort saubermachen? Magst du mir vielleicht ein Foto posten von deinem Gehege? Sind nämlich gerade am Überlegen, wie das nun am optimalsten laufen sollte.

Reicht eine Sandbadeschale von Durchmesser 13cm aus? Oder zwei? Wir haben zwei in derselben Größe, aber man könnte natürlich auch eine größere anschaffen.


Edit: Habe gerade gelesen, dass du die Fotos nicht ins Forum stellen kannst. Würde mich sehr gerne über Bilder per E-Mail freuen! :winke
Liebe Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kiwi.blume« (13. Februar 2013, 12:43)


BarbaraW

Tierretterin

  • »BarbaraW« ist weiblich

Beiträge: 264

Name im alten Forum: BarbaraW

Mein Hamster: Roborowski Robbi, 1,0 Pflegedsungi Gustl
1,2 Meerschweinchen
1,4,2 Testudo Hermanni Boettgeri

Wohnort: LK Rosenheim/Oberbayern

Beruf: Logopädin, Hausfrau, Ehefrau, Mutter

Danksagungen: 17 / 0

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Februar 2013, 12:49

Hei,

ja, Fotos hab ich, ich kriegs aber einfach nicht hier rein, kann sie DIR schicken und DU kannst sie ja dann hier reinstellen, wenn Du willst.
Etagen: Ich habe fast immer diese fertigen Holzetagen vom Fresssnaxx, einmal die rechteckige und dann die dreieckige, die kommen in Höhe der Käfigwanne an eine Kurzseite dran, dann als Verbindung dazwischen einfach ein schmaleres Brett vom Baumarkt (Abfälle kann man sich nach Maß echt für wenige Cents schneiden lassen) legen, darauf stehen dann auch Wassernapf und Frifuschale.
Dann bilden das Dach vom Kammernhaus, das Dach vom Laufradhaus und eine lange Korkröhre zusammen mit diesen Etagenöhren sozusagen einen umlaufende Ebene. Finde ich super und die Hammis auch. Außerdem lieben sie es, wenn das Sandbad überdacht ist, was ja der Fall ist.

LG

Barbara
:bye10 Mihas Sternchen+Tabsi+Semmel, Dsungis Stupsel+Hanni+Mausi+Nelly+DerOlga, Schweinchen Jonny+Jimmy+Brownie+Fienchen+Sissi+Domino+mein Schatz Lättie :bye10

pock-pock

*gesperrt*

  • »pock-pock« wurde gesperrt

Beiträge: 53

Mein Hamster: Mittelhamster wird es, Rex soll es sein und Showquality. Mal gucken, wann es so weit ist.

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Februar 2013, 12:57

Hi

Baublondine denkt mal schriftlich:
wenn ich eine Komplettetage einziehe, nur mit einer Rampe, würde ich den Käfig reinigen, in dem ich den Gitteraufsatz abmachen. Klingt zwar erstmal umständlich, aber da rächt sich dann eben, dass das Ding keinen zusätzlichen Eingriff von vorne hat, wo man mit dem Ärmchen rein und zur Nestkontrolle ins Nest langen kann. Vorteil wäre, dass du die Grundfläche verdoppelst (ja, hier herrscht die Meinung vor, dass Etagen nicht zählen, aber für mich ist eine Volletage nun mal schlichtweg für den Hamster zur Verfügung stehender Platz, ergo erstrebenswert - und da der Hamster hier ja nicht liest, weiß er nicht, dass der Extraplatz nicht zählt.) :zwinker


Edith sprach: ich seh gerade, du hast ja vorne eine Türe....das obere Ende würde ich also als Beginn für die Etage hernehmen, an einer Seite eine Ausspatung für die Rampe und eventuell noch irgendwo ein Loch für das Laufrad (ich denke, bei höchstmöglicher Einstreuung und Rad kommst du sonst mit der Höhe nicht hin)


Bye
Mit freundlichen Gruessen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pock-pock« (13. Februar 2013, 13:01)


  • »kiwi.blume« ist weiblich
  • »kiwi.blume« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Februar 2013, 13:01

@BarbaraW: In Ordnung, ich stelle sie dann hier rein! :-) Super wäre das!

Von Fresssnaxx habe ich noch nie gehört, Google muss mir gleich mal helfen...
Das hört sich wirklich ausgeklügelt und genial an, danke sehr!

@pock-pock:

Wie hast du denn deine Gehege gestaltet? =) Sehe das auch so, eine ganze Etage mehr fände ich fast besser.

und da der Hamster hier ja nicht liest, weiß er nicht, dass der Extraplatz nicht zählt.
:rofl

Edith antwortete: Das stimmt, die Türchen vorne könnte man nutzen... ich weiß auch nicht sicher, ob ich hinkommen werde...
Liebe Grüße!

pock-pock

*gesperrt*

  • »pock-pock« wurde gesperrt

Beiträge: 53

Mein Hamster: Mittelhamster wird es, Rex soll es sein und Showquality. Mal gucken, wann es so weit ist.

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. Februar 2013, 13:05

Hi

Kiwi, ich bin gerade am Planen vom Gehege 2.0 - dieses Mal wird es ein Eigenbau 160*60*60, drei Seiten zu, vorne eine Scheibe, oben ein Gitter. Links ein Haus, hinten rechts und links eine Etage aus Stein, dazwischen eine Rennbahn, rechts das Rad und vorne eine aneinandergeschobene Buddelboxenlandschaft, die oben auch noch mal als Rennbahn herhält, das ganze 25cm eingestreut und ein bißschen augenfällig thematisch dekoriert. Bin aber auch eher den Mittelhamstern verfallen, als den Zwergis.

bye
Mit freundlichen Gruessen