Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. August 2012, 22:36

Ab wann kann ich meine neuen Hamster anfassen???

Hallo,
ich bekomme morgen 4 Campbell-Zwerghamsterbabys :w00t :kgkn ,die bereits zahm und an die hand gewöhnt sind.:---
Ich wollte fragen ab wann ich sie auf die Hand nehmen kann und ob man als erstes nur seine Hand in das Gehege halten soll, obwohl die Hamster das Hochnehmen schon gewohnt sind?? :gruebel
Eine Frage noch:
Wie groß und alst sind eure Campbells :wub geworden?? :?

Danke im Vorraus und Gglg
Madita :kgkn :winke
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 106

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1607 / 816

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. August 2012, 10:02

Huhu,

Du bekommst 4 Campbells?
Hast Du denn auch 4 artgerechte Gehege samt Zubehör notfalls parat, falls das mit dem Zusammenleben nicht mehr klappt und Du sie trennen müsstest?
Wie groß ist das Gehege und wie gestaltet? Wieviel Räder, Schlafhäuschen etc. bietest Du in der Behausung an?

Grundsätzlich sollte man jedem Hamster ein paar Tage Zeit geben, sich einzugewöhnen. Faustregel ist hier eine Woche.
In dieser Zeit sollte man nur Futter/Wasser geben sowie das Klo sauber machen.
So ein Umzug ist schon Stress für Hamster.
Man kann leise mit ihnen reden und nach ein paar Tagen versuchen, Futter/Leckerlis auf der flachen Hand hinzuhalten und schauen, ob der Hamster schon mutig genug ist, diese von Dir zu nehmen.
Hochnehmen würde ich einen so jungen Hamster wenn eh nur einige cm im Gehege und schauen, was passiert. Gerade die Kleinen sind so flutschig und springen schnell mal weg. Aber das Hochheben würde ich die ersten Tage noch nicht versuchen.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. August 2012, 10:33

Hallo,
ich habe nur 2 nicht artgerechte Gehege parat,das ist aber nicht schlimm da ich meine Hamster von einem Hobbyzüchter habe der mir versprochen hat,dass wenn etwas passiert,er sie wiedernimmt und bei sich artgerecht hält :--- .Dies konnten mir die Bewertungen des Züchters bestätigen. :top
Mein Gehege ist 100x50x50cm groß und ich möchte noch ein paar Etagen reinbauen,dazu habe ich vor eventuell ein Kafigoberteil auf das Aquarium zu stellen um die Grundfläche zu erweitern,die Hamster werden abends noch im Zimmer laufen.
In der Behausung biete ich den Hamstern drei Schlafhäuschen,das eine hat zwei Etagen,also sind es eigentlich 4.
Dazu habe ich noch ein großes Sandbad,eine kleine Spielburg aus Holz und zurzeit ein Rad und natürlich Futter- und Wasserschälchen.
Außerdem ist das Einstreu ca.15 cm hoch,da ich gelesen habe,dass sie gerne buddeln und ich habe noch kleine Holzröhren reingelegt.
Ich hoffe,dass das artgerecht ist. :kgkn

Ich lasse ihnen dann noch Zeit und versuche sie mit Leckerlies ,nach einer Zeit,auf meine Hand zu locken.

Vielen Dank für deine Antwort und Glg Madita :danke
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Beiträge: 4 169

Name im alten Forum: caterina

Mein Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. August 2012, 10:39

Hallo!
Hamster nimmt man meiner Meinung nach erst auf die Hand, wenn sie von selber kommen.
Zum Gehege: 100x50 finde ich ganz schön eng für 4 Hamster, die trampeln sich ja ständig auf die Füße. Vor allem aber ist 1 Rad für 4 Hamster viel zu wenig. Grade das Rad ist oft ein Streitpunkt und davon sollten definitiv mehr im Gehege vorhanden sein, was uns wieder dazu führt, dass 100x50 ganz schön eng sind.
15cm Streu finde ich auch recht wenig, 20 sollten es mindestens sein.
Caterina

Gurke

stiller Verfolger

Beiträge: 43

Danksagungen: 5 / 0

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. August 2012, 10:45

Hey,

also ich finde, dass 100 x 50 reicht. Gruppen beschäftigen sich ja auch untereinander, sodass sie viel weniger Beschäftigungsmöglichkeiten brauchen. Man bekommt also alles Wichtige ohne Probleme unter.
Man sollte die Einrichtung immer nach der Gruppe richten. Meine beiden hatten auch mal 2 Laufräder, weil mir das hier viele geraten hatten. Benutzt haben sie es nie, deswegen haben sie jetzt nur noch 1 großes Holzlaufrad. Was ich hier ein bischen blöd finde ist, dass viele hier Tipps zur Gruppenhaltung geben, aber selbst nie eine Gruippe hatten. Vielleicht sollte man sich dann etw. zurückhalten...
Du kannst es ja erstmal mit einem laufrad probieren. Wenn du merkst, dass manche beim Laufen etw. zu kurz kommen und der Andrang am Laufrad zu groß ist, kannst du ja immer noch ein 2tes Laufrad anbieten. Ich wprde da auch immer die großen Räder nehmen, damit immer mehrere gleichzeitig laufen können.

Anfassen würde ich sie eigentlich sofort, wenn sie schon zahm sind. meine beiden waren auch schon zahm und ich habe sie vom ersten tag an hochgenommen und alles. Das war kein Problem. Warum einen zahmen Hamster nicht sofort hochnehmen?

SandySandwich

trauern..

  • »SandySandwich« ist weiblich

Beiträge: 89

Name im alten Forum: SandySandwich

Mein Hamster: Nur Oreo und Muffin im Herzen.

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schülerin

Danksagungen: 1 / 0

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. August 2012, 10:55

Heyhey

Also zur Gruppenhaltung an sich kann ich nichts sagen, aber ich würde den Hamstern erstmal ca. 1 Woche Zeit geben, um richtig anzukommen und die neue Umgebung zu erkunden. Sofort hochnehmen halte ich da für keine gute Idee, sie kennen das ja alles noch überhaupt nicht und werden dadurch nur unnötig gestresst und kriegen Angst, was du sicher auch nicht willst. Es reicht ja für die 1. Woche auch sie nur zu beobachten, vor allem, wenn es eine Gruppe ist, was ich mir ganz schön interessant vorstell und nach ca. 1 Woche kannst du ja mal schauen und deine Hand ins Gehege halten, vielleicht mit Futter oder schon ohne. Dann ist ja immer noch genügend Zeit zu schauen, wie sie auf dich reagieren.
Allerdings würde ich für den Anfang doch schauen zumindest noch ein 2. Rad anzuschaffen, kostet ja jetzt nicht die Welt und damit bist du einfach auf der sicheren Seite. Im Nachhinein kannst du es ja immer noch raustun, wenn sie es nicht brauchen.

Viel Glück mit deiner Campbellgruppe, dass es nicht zu Streitereien kommt :hand
Liebe Grüße von Sandra und dem kleinen Oreo :laufrad

Muffin (24. September 2009 - 17. Mai 2012) und Oreo (12. März 2012 - 8. November 2012) ihr bleibt für immer in meinem Herzen! :bye10


Stolze Patin von der kleinen Dsungidame Molly :rls

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. August 2012, 11:01

Hallo,
Die Höhe des Einstreus ist kein Problem ich kann ja immer was dazutun.
Die Größe des Käfigs ist vllt etwas klein,aber wiklich nicht artgerecht??Wenn ich da die Käfige von Klassenkamaraden von mir sehe ist mein Käfig ein Paradies,aber der Vergleich ist ja eigentlich unwichtig.Reicht die Größe denn,ich lasse sie ja abends auch laufen,oder kann ich mir die Tiere etwa deshalb nicht anschaffen?? ;( :-( ;-( Mir wurde nämlich auch gesagt,dass die Tiere sich gerne miteinander beschäftigen und die Käfiggröße dafür reicht,außerdem hat mir der Züchter ein Video von seinen Campbells gezeigt,wo jeder ein eigenes Rad hat aber trotzdem alle vier nur eins zusammen und sogar manchmal gleichzeitig benutzen!! :o
Aber zur Not kann ich mir immernoch mehr anschaffen,nur ein größeres Gehege das geht nicht.
Ich hoffe die Größe reicht,aber gebt mir trotzdem ehrliche Antworten...

Glg Madita :kgkn :wub :familie

Hallo,
ich werde ihnen Zeitgeben und sie selber entscheiden lassen ob sie auf meine Hand kommen oder nicht...Sie sollen auf keinen Fall Angst bekommen,sie können also selbst Entscheiden!!! :D
Danke und Glg Madita

Edit: Beiträge zusammengefügt. @Pauline: Du kannst deine Beiträge 2Std. editieren/ bearbeiten ("Bearbeiten-Button" rechts unter deiner Antwort). LG
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Beiträge: 4 169

Name im alten Forum: caterina

Mein Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 10. August 2012, 11:07

Ich hoffe die Größe reicht,aber gebt mir trotzdem ehrliche Antworten...

Da wirst du wahrscheinlich zig verschiedene Meinungen zu bekommen. Persönlich finde ich es ziemlich heftig, als offenbarer Anfänger gleich mit einer 4er Gruppe Campbells auf 100x50 zu beginnen. Gleichgeschlechtliche Paarhaltung ist sowieso nicht unbedingt das Gelbe vom Ei, auch wenn es sicher harmonische Gruppen gibt, das auf recht engem Raum zu machen finde ich bedenklich.
Caterina

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 10. August 2012, 11:24

Hallo,
also ich habe jetzt ja viele verschiedene Antworten bekommen,
aber noch keine endgültige Entscheidung: Sind 100x50x50 nun quälerei oder nicht;kann ich sie darin halten oder nicht????
Das abends im Zimmer laufen konnte bis jetzt jeder meiner Hamster( ich bin also kein Hamsteranfänger;wollte nur wissen ob sich Campbells da sehr von anderen unterscheiden!!! :weird )und alle haben das GELIEBT,es war schon wie ihr eigenes Revier sie hatten also nach ein paar malen überhaupt keine angst mehr...
Mit dem Auslauf: GEHTS oder NICHT??? :panik
Glg Madita
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Beiträge: 4 169

Name im alten Forum: caterina

Mein Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 10. August 2012, 11:31

Oh , entschuldige, dass ich dich fälschlich zum Anfänger gemacht habe.
Eine solche definitive Antwort wirst du kaum bekommen können. Sie werden nicht dran sterben (es sei denn sie beißen sich), woran willst du das also festmachen? Für meinen Geschmack passt nicht ausreichend Einrichtung für 4 Hamster auf eine Fläche von 100x50.
Caterina

PupsisMama

Schüler

  • »PupsisMama« ist weiblich

Beiträge: 1 414

Mein Hamster: Hamsterlos

Wohnort: Rosenheim

Danksagungen: 114 / 161

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 10. August 2012, 11:35

Huhu

also ich persönlich kann Dir leider nichts zu Gruppengehegen sagen, da ich selbst noch keine Gruppe hier hatte, aber es gibt ja einige User hier im Forum, die Dir sicherlich helfen können. @nuvola: zum Beispiel hält eine Vierergruppe auf 0,6qm (110x0,55cm) . Sie ist natürlich auch keine Anfängerin mehr und hat Ersatzgehege parat. Vielleicht kann sie ja noch was dazu schreiben. Hier ihr Gehege:

[Nagerhütte] Mein Campelli-Gehege

(P.S. Ich hoffe, dass ist okay, dass ich Dich hier verlinke @nuvola: :winke )

Ich finde, mit Deinen 12 Jahren bist Du schon sehr reif und bemüht um die Haltung Deiner Hamster, finde ich sehr toll, dass Du Dich imformierst. Kennst Du diebrain.de eigentlich schon? Dort findest Du auch noch jede Menge Infos, was Hamsterhaltung allgemein betrifft. Vielleicht stellst Du Dein Gehege auch nochmal im entsprechenden Bereich mit Bildern vor, dann kann man Dir hier bessere Tipps geben ^^
Liebe Grüße, Maggy

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 106

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1607 / 816

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 10. August 2012, 12:12

Was ich hier ein bischen blöd finde ist, dass viele hier Tipps zur Gruppenhaltung geben, aber selbst nie eine Gruippe hatten. Vielleicht sollte man sich dann etw. zurückhalten...

Nun, ich muss auch noch nie auf den Mount Everest gestiegen sein, um zu wissen, dass das der höchste Berg der Welt ist.
Oder nen Zwerghamster von unten selbst angeschaut haben, um zu wissen, dass er nur eine Duftdrüse hat, die sich am Bauch befindet.

Wir haben ja nun einige Threads hier zur Gruppenhaltung und genug erfahrene Gruppenhalter, die das Forum hier schon mit vielen wichtigen Infos versorgt haben.
Und eben auch drauf hingewiesen haben, dass man bei einer Gruppenhaltung alles, gerade artgerechte Räder, mehrfach anbieten sollte, damit es keinen Stress gibt.

Zitat


Anfassen würde ich sie eigentlich sofort, wenn sie schon zahm sind. meine beiden waren auch schon zahm und ich habe sie vom ersten tag an hochgenommen und alles. Das war kein Problem. Warum einen zahmen Hamster nicht sofort hochnehmen?

Weil ein Umzug für jeden Hamster immer Stress bedeutet. Die Anreise, dann ein völlig fremdes Revier, neue Gerüche, neue Umgebung....
Und da sollte man dem/den Hamster(n) doch wenigstens etwas Zeit zur Eingewöhnung im Revier geben, bevor die Komponente Menschenhand dazukommt, der nach einem greift.


Die Schlafhäuschen, ein Rad, ein Sandbad und eine Spielburg (?) und eine kleine Holzröhre finde ich ehrlich gesagt etwas dürftig an Zubehör.
Weil im Grunde hast Du damit ja nur die Spielburg (was auch immer das ist) und die kleine Holzröhre als zusätzliche Verstecke.
Da würde ich schon noch etwas dazunehmen, wie eine Korkröhre, Weidenbrücke, Birkenbrücke....

Und da kann ich dann @caterina: nur zustimmen, dass nicht ausreichend Zubehör für 4 Hamster auf eine Fläche von 100 x 50 passt.
Vor allem wenn man bedenkt, dass man auch Campbell-Zwergen große Räder (z.B. das WodentWheel 27 cm Durchmesser) anbieten sollte.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 10. August 2012, 12:13

Hi,
also das mit dem Anfänger:kein Problem :)
Also ich habe alles im Käfig gut unterbekommen auch mehrere Lauräder,die ich in meinen alten Käfigen noch gefunden habe,dazu haben sie noch viel zum buddeln und laufen...Durch die Etagen wo die Grundgegenstände wie Laufräder,Futter,Wasser,Sandbad usw. stehen ist die Lauf und buddel-Fläche ca. 100x40 cm was in anderen Käfigen ohne Etagen auch wenn die 1,20x50x50 nicht möglich ist...Und Spielsachen passen auch genug herein..
Ich werde es ausprobieren,wenn ich das Gefühl habe ,dass meine Hamster sich nich wohlfühlen,werde ich versuchen noch einen meiner kleineren(übrigen Käfige)dranzubauch um die Grundfläche zu vergrößern!! :DD
Danke erstmal für die hilfreichen Antworten ich werde mich noch weiter Informieren... :danke :dafür :hb :hurra

Glg Madita

P.S.: Fotros kann ich leider nicht reinstellen da unsere Kamera kaputt ist :( und die Fotos vom Handy kann man nicht erkennen.. :((
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Napoli

unendlich traurig...

  • »Napoli« ist weiblich

Beiträge: 1 482

Name im alten Forum: Napoli

Mein Hamster: Goldidame Nayeli, Goldimann Charming und Schnief- Schnuff

Wohnort: Dresden und Freiberg

Beruf: Studentin

Danksagungen: 425 / 181

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 10. August 2012, 12:16

Huhu!

Naja, ganz ehrlich?
Ganz am Anfang nach dem Einzug würde ich sowieso nicht das komplette Zubehör anbieten. Vielleicht sogar auch noch nicht die ganze Größe. Auch wenn es schon eine bestehende Gruppe ist, kommen sie ja doch in ein fremdes Revier.

Mir wurde damals gesagt, dass man bei Gruppentieren alle anfassen sollten, damit alle wieder den gleichen Geruch haben. Wie sich das jetzt aber bei generell harmonierenden Gruppen verhält weiß ich nicht...
Ich würde gar nicht mit anfassen rangehen. Lass sie sich einfach eine Weile eingewöhnen und versuch sie dann mal aus der Hand zu füttern. Du kannst deine Hand auch ins Gehege legen und Leckerlies auf der Hand platzieren. Da wirst du dann am ehesten sehen, wie zahm sie sind und ob sie zu dir wollen. Denn dass die Tiere das alles freiwillig tun, ist die Hauptsache. Denn leider ist es bei vielen Hamstern so, dass sie nach dem Umzug und bei einem neuen KG erstmal nicht sehr zahm sind und sofort den Menschenkontakt suchen, darauf solltest du dich auch einstellen!
Liebe Grüße von Tina mit Nayeli, Charming und Schnief- Schnuff
Zur Zeit kein PS- Platz frei!

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 10. August 2012, 12:20

Danke für die Antwort,
es wird ihre freie Entscheidung sein und ich werde es machen wie beschrieben;HAUTSACHE sie FÜHLEN sich WOHL!!!!!!!!!!!!!!! :zwinker :kgkn :kgkn :laufrad :wow
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Beiträge: 4 169

Name im alten Forum: caterina

Mein Hamster: Hat wieder einen ganz eigenen Hamster!

Danksagungen: 455 / 64

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 10. August 2012, 12:21

Zitat

Anfassen würde ich sie eigentlich sofort, wenn sie schon zahm sind. meine beiden waren auch schon zahm und ich habe sie vom ersten tag an hochgenommen und alles. Das war kein Problem. Warum einen zahmen Hamster nicht sofort hochnehmen?
Weil ein Umzug für jeden Hamster immer Stress bedeutet. Die Anreise, dann ein völlig fremdes Revier, neue Gerüche, neue Umgebung....
Und da sollte man dem/den Hamster(n) doch wenigstens etwas Zeit zur Eingewöhnung im Revier geben, bevor die Komponente Menschenhand dazukommt, der nach einem greift.

Außerdem hat es überhaupt nichts zu sagen, wenn ein Hamster bei einer Person zahm ist. Das heißt noch lange nicht, dass sie nach einem Umzug mit neuer Umgebung und neuen Menschen genauso zahm sind.
Ich nehme meine Hamster für gewöhnlich gar nicht auf die Hand, wenn sie in den Auslauf sollen, gehen sie ins Taxi. Natürlich lasse ich die Hamster aber auf die Hand krabbeln, wenn sie das wollen. Nur ein aktives in die Hand nehmen ist bei den meisten eben kontraproduktiv. Bei manchen Hamstern kann man das machen (meine Kalinka z.B., die kann man auch jedem Menschen in die Hand drücken), aber ganz sicher sollte man das nicht mit Hamstern machen, die grade erst eingezogen sind. Sondern da würde ich immer warten, bis sie das erste Mal selber auf die Hand gekommen sind und dann schauen, wie sie sich so mit dem Menschen machen.
Caterina

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 10. August 2012, 12:31

Ich lasse ihnen Zeit,hlate am 2 Tag meine Hand in den Käfig und wenn sie kommen wollen kommen sie und wenn nicht lsaae ich ihnen noch Zeit.. <3
Sie dürfen entscheiden.. :kgkn
Ganz liebe Grüße
Madita :hb

Anna88

Einzelhamsterhalterin

  • »Anna88« ist weiblich

Beiträge: 253

Mein Hamster: Teddy Manfred

Wohnort: Köln

Beruf: Referendarin

Danksagungen: 43 / 40

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 10. August 2012, 12:38

Hallo,

also ich hatte bisher nur Campbellgrüppchen zur Pflege und würde eine Gruppe nicht dauerhaft auf 100x50 halten. Ich habe sie in deutlich größere Gehege vermittelt. Es gehen ja auch die Meinungen auseinander, ob eine zu große Grundfläche eine Revierbildung fördert oder ob es nie groß genug sein kann. :gruebel

Normalerweise würde ich sagen: Nimm erstmal dein Aqua und dann schau mal. Aber das kann natürlich tierisch in die Hose gehen und ein erneuter Umzug ist ja auch stressig für die Tiere, was wiederum nicht gut für das Gruppengefüge ist. Also wenn du ein größeres Gehege vor dem Einzug besorgen/bauen kannst, würde ich das tun. Oder nimm nur zwei aus der Gruppe.
Liebe Grüße, Anna
und Manfred

Verena72

Moderator und (Hamster-)Männer-Versteherin

  • »Verena72« ist weiblich

Beiträge: 7 106

Name im alten Forum: Verena72

Mein Hamster: Wifab Teddymann "Krishi" (Krishan)

Wohnort: Köln

Danksagungen: 1607 / 816

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 10. August 2012, 12:39

Also ich habe alles im Käfig gut unterbekommen auch mehrere Lauräder,die ich in meinen alten Käfigen noch gefunden habe
Was sind denn das für Räder, die Du im alten Käfig noch gefunden hast?
Wie schon gesagt, artgerechte Räder, in denen Campbell-Hamster mit geradem Rücken laufen können, also ohne gesundheitliche Schäden davon zu tragen, sollten auch mind. 25 cm Durchmesser haben.
Und diese Räder finden sich in der Regel nicht in Gitterkäfigen. Das was bei diesen viel zu kleinen Käfigen oftmals mit dabei ist, sind Räder, die man für keinen Hamster verwenden sollte, da diese meist gerade mal um die 15 cm Durchmesser haben.
Liebe Grüße,

Verena :knicks

Pauline

Campbellis in Sicht!^^

  • »Pauline« ist weiblich
  • »Pauline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 129

Mein Hamster: Campbell Gruppe in Sicht^^

Danksagungen: 60 / 121

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 10. August 2012, 12:47

Hallo,die Räder waren nur zum ausprobieren wegen dem Platz;also nicht artgerecht,deshalb werden sie auch nicht benutzt!!
Ich habe mir im Internet die Laufräder bestellt die mein Panda-Hamster jetzt auch hat(aber noch größer!!);also welche die angeblich für Ratten sind
also ich finde für Ratten zu klein und für Hamster passend!!!
Durchzmesser:28cm.. :D :biggrin Das ist doch okay,oder???


Glg Madita
Ganz liebe Grüße
Madita :hb