Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zirkumflex

Fliegenpilz

  • »Zirkumflex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Name im alten Forum: Zirkumflex

Mein Hamster: oO°Hybridin Tonja°Oo
oO°Dsungimann Käptn'°Oo

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. April 2011, 16:17

[Fortsetzung] Gehegebegrünung, Saatanzucht und Pflanzen als Dekorationsfutter

Huhu ihr Lieben,

Gehegebegrünung, Saatanzucht und Pflanzen als Dekorationsfutter
ich hoffe, da ist mir jetzt noch keiner zuvor gekommen ... aber ich dachte mir es wäre schade, wenn dieser Thread von Luzi verloren gehen würde, immerhin hat sie ihn mühevoll zusammengestellt :)


Ich hätte nämlich auch gleich noch eine Frage und hoffe, das sie mir jemand beantworten kann... (vielleicht hat sich Luzi ja schon neu registriert?)

Könnte man nicht theoretisch auch Carnivoren-Erde verwenden? Sie ist ja wahnsinnig nährstoffarm, da sie für Fleischfressende Pflanzen gedacht ist. Bisher konnte ich keinen Schimmel beobachten, obwohl sie IMMER feucht ist!
Allerdings weiss ich nicht, ob da irgendetwas schädliches drin sein könnte...

Liebe Grüße
Ani
Liebe Grüße von
Ani

Käptn'
Tonja

Luzi

Madame Mangold

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 300

Name im alten Forum: Luzi

Mein Hamster: Chinesische Streifenhamster:
"Jette" ♀
"Knirps" ♂

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1108 / 63

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. April 2011, 15:01

Hallo Ani, :hand

nett, dass Du meinen Thread schon ins neue Forum übernommen hast und er somit schon hierher verlinkt wurde. :naa

Leider kenne ich die Zusammensetzung von Carnivoren-Substrat nicht genau. Könntest Du die Inhaltsstoffe bitte einmal auflisten?

LG
Luzi

Krissilisiii

Verrücktes Huhn

  • »Krissilisiii« ist weiblich

Beiträge: 7

Name im alten Forum: Krissilisiii

Mein Hamster: Bella Teddyhamster

Wohnort: nrw

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. April 2011, 15:06

Hallo cool, dass der Therad weitergeführt wird, Meine Saaten sprießen nämlich schon, wie der Weltmeister! :zwinker
Tiere sind wie Zucker im Tee,
auch wenn sie klein sind, sie versüßen das Leben


abgeänderte Chinesische Weisheit

Juu

♥ Der Nikolaus hat einen Hamster gebracht ♥

  • »Juu« ist weiblich

Beiträge: 198

Mein Hamster: Wirbelwind Turbo ♥ /~/~/ Campbell Kero († 25.10.2013); Robo Mister Anderson - Seit dem 28.07.2011 leider in der Regenbogenmatrix

Wohnort: Franken

Danksagungen: 52 / 82

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. April 2011, 15:18

Hallo ihr Gründäumler,

schön, dass der Thread hier weiter geht.
Nur leider scheint meinen Pflänzchen das gute Wetter nicht zu bekommen.
Irgendwie fällt grad alles um hier. ?(
Dabei ist gar net soo viel Sonne. Und ich gieß auch net zu viel.
Irgendwie ists grad seltsam hier auf der Fensterbank.
Vielleicht müssen Pflänzler und ich uns erst an den Frühling gewöhnen? ;)

Liebe Grüße,
Karin

hallgalli71

2-fache stolze Hamstermami

  • »hallgalli71« ist weiblich

Beiträge: 562

Name im alten Forum: halligalli71

Mein Hamster: Goldis: Tyreese & Oleg

Danksagungen: 27 / 12

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. April 2011, 15:21

Hey

ich habe heute auch schon wieder meine Saaten in Sand verteilt.

Ich nehme immer Chinchillasand oder Seramis zum ansähen.

Ich hoffe sie werden was. :panik
Gruß halligalli71 :familie

:winke :winke :winke

*Yvi*

Hamster-Liebhaberin

  • »*Yvi*« ist weiblich

Beiträge: 25

Name im alten Forum: *Yvi*

Mein Hamster: Ein Notfellchen

Wohnort: Alabama, USA

Beruf: It Beraterin

Danksagungen: 3 / 2

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. April 2011, 15:38

Hallo zusammen,

Ich habe da mal eine kleine Frage:

Ich lasse meine Saaten und Getreide (einen Teil davon) immer Keimen und wollte nun mal fragen, wieviel ein Hamsterchen von den gekeimten Saaten fressen darf. Natürlich wurde sie schon langsam daran gewöhnt und ich steigere nur langsam die Menge.

Liebe Grüße
Yvonne und Doro

Zirkumflex

Fliegenpilz

  • »Zirkumflex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Name im alten Forum: Zirkumflex

Mein Hamster: oO°Hybridin Tonja°Oo
oO°Dsungimann Käptn'°Oo

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. April 2011, 16:13

Kuckuck,

@Luzi
Ist doch nicht der Rede wert, wenn ich den Thread nicht verlinkt hätte, dann hätte es halt jemand anderes getan :)

Also ich schreiben mal alles ab, was in dem Infokästchen auf der Tüte der Erde steht...

Zitat

Spezialerde für Fleischfressende Pflanzen
Warendeklaration
Handelsbezeichnung: Spezialerde für Insektivoren.

KULTURSUBSTRAT
Art: Torfkultursubstrat

Gemisch aus wenig zersetztem Hochmoortorf (H2-H4) 65%, Perliten und Kokosfasern.

Nährstoffe verfügbar:
10 - 100 mg/l N
10 - 100 mg/l P2O5
20 - 100 mg/l K2O
pH-Wert (CaCl2): 3,0 - 4,0
Salzgehalt: < 1 g/l


Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen... ^^"

Liebe Grüße
Ani
Liebe Grüße von
Ani

Käptn'
Tonja

Luzi

Madame Mangold

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 300

Name im alten Forum: Luzi

Mein Hamster: Chinesische Streifenhamster:
"Jette" ♀
"Knirps" ♂

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1108 / 63

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. April 2011, 16:46

Hallo Ihr Lieben!

Es freut mich, dass Ihr alle diesen Thread so schnell wiedergefunden habt! :zwinker

@ Karin
Die etwas höheren Temperaturen verlangen bei vielen Saaten ein bisschen mehr Freuchtigkeit. Nicht verzweifeln, die Sämlinge können bestimmt bald als Futter angeboten werden.

@ Yvonne
Man sollte dem Hamster anfangs immer nur wenig frisches Grün anbieten. Nachzulesen übrigens noch einmal hier.

@ Ani
Ich persönlich würde von dieser Erde abraten, da ichmir vorstellen könnte, dass Perlit beim Verzehr für so ein kleines Tier wie dem Hamster nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist.

Anbei noch ein paar Fotos ...

Weizen und Salbei



Dill zusammen Feldsalat (Wuchszeit 4 - 5 Wochen)



Hirse aus dem Wellensittichfutter (Wuchszeit ca. 3 Wochen)



Gartenkresse (Wuchszeit 9 Tage)



Gartenkresse (links) und Buchweizen (rechts)



Mangold (Wuchszeit 2 Wochen)


LG
Luzi :naa

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JC2016 (05.03.2016)

Kryptische

unregistriert

9

Mittwoch, 6. April 2011, 16:57

Erde mit Torfanteil = halte ich wenig von, meist viel zu sauer und außerdem werden beim Torfabbau Moore zerstört, ich würde diese Erde nicht anbieten.

Ich kultiviere meine Sämereien zum Verfüttern auf Küchentüchern - was allerdings ein Problem dar stellt, wenn diese im Sommer zu schnell trocknen.(Antwort auf Frage hier im Thread: wenn der Hamster eine Auswahl an Gemüse/Grünfutter hat und selbst entscheiden kann, was er frisst, dann darf er so viele Keime haben, wie er will - vorausgesetzt, er wurde langsam an das Grün gewöhnt). Ich habe mal mit Chinchillasand gefüllte Näpfe versucht, aber der Sand wurde so bretthart, wenn man da nicht ständig gegossen hat. Jetzt habe ich ein Gemisch aus Sand und Gartenerde und das klappt hervorragend - allerdings wird es von meinen Hamstern völlig irgnoriert (sieht aber nett im Gehege aus).

Was freue ich mich auf den Sommer, dann gibts bergeweise Grün aus dem Garten im Gehege verteilt, meine Hamster finden das klasse... so ein Zwerghamster unter einem Grasberg ist einfach toll.

*Yvi*

Hamster-Liebhaberin

  • »*Yvi*« ist weiblich

Beiträge: 25

Name im alten Forum: *Yvi*

Mein Hamster: Ein Notfellchen

Wohnort: Alabama, USA

Beruf: It Beraterin

Danksagungen: 3 / 2

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. April 2011, 17:34


@ Yvonne
Man sollte dem Hamster anfangs immer nur wenig frisches Grün anbieten. Nachzulesen übrigens noch einmal hier.

Das ist mir bewusst, meine Frage war allerdings (nach der Gewöhnung an das neue Frischfutter) ob es eine Begrenzung bezüglich der Menge an gekeimten Saaten gibt.

Liebe Grüße
Yvonne und Doro

Luzi

Madame Mangold

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 300

Name im alten Forum: Luzi

Mein Hamster: Chinesische Streifenhamster:
"Jette" ♀
"Knirps" ♂

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1108 / 63

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. April 2011, 18:13

Hallo Yvonne,

die Begrenzung liegt in der Menge Frischfutter, die Dein Hamster verträgt, ohne dabei Magen- oder Darmprobleme zu bekommen. Das kann nur jeder Hamsterhalter für sein eigenes Tier selbst abschätzen.

Mein Robo frisst z. B. nur immer kleine Mengen, so dass ich ihm mehrere Schälchen mit frischem Grün ins Gehege stellen kann, ohne dass er sich gesundheitliche Probleme einhandelt.

Hier zwei Beispielfotos.

Linsen, neu ins Gehege gestellt

Linsen einen Tag später. Nicht gefressen, nur einer Wurzelinspektion durch Chips unterzogen.


LG
Luzi

Juu

♥ Der Nikolaus hat einen Hamster gebracht ♥

  • »Juu« ist weiblich

Beiträge: 198

Mein Hamster: Wirbelwind Turbo ♥ /~/~/ Campbell Kero († 25.10.2013); Robo Mister Anderson - Seit dem 28.07.2011 leider in der Regenbogenmatrix

Wohnort: Franken

Danksagungen: 52 / 82

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. April 2011, 14:11

Hallo Luzi,

ich hab jetzt auch mal Linsen ausprobiert.
Genau wie dein Chips hat Mr. Anderson sie nicht gefressen aber komplett ausgegraben! :auge
Das hat er bei anderen Saaten nie so extrem gemacht.
Das war vielleicht ne Sauerei.
Der kleine Dreckspatz sah danach auch toll aus. :lachen

LG, Karin

hamstili

grad hamsterlos :(

Beiträge: 49

Danksagungen: 9 / 2

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. April 2011, 14:49

Huhu,

OT, aber:
Luzi, ist das eine besondere Kressesorte? Ich dachte immer, normale Kresse ist zu scharf für Hamster... hast du da eine "milde" oder gibst du ganz normale?
Liebe Grüße von hamstili

Luzi

Madame Mangold

  • »Luzi« ist weiblich

Beiträge: 1 300

Name im alten Forum: Luzi

Mein Hamster: Chinesische Streifenhamster:
"Jette" ♀
"Knirps" ♂

Wohnort: Niedersachsen

Danksagungen: 1108 / 63

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. April 2011, 17:38

Hallo zusammen! :hand

@ Karin
Ja, das Ausgraben von Saatgut passiert bei Chips regelmäßig und lässt mich daher immer eine umfangreiche Anzahl von Sämereienschalen nachziehen. Manchmal kann ich gar nicht schnell genug ausäen, wie er die jungen Grünstängelchen wieder ausbuddelt.

@ Mela
Ja, Du hast recht. Kresse sollte nicht in großen Mengen angeboten werden, da sie in großen Mengen u. U. gesundheitliche Schäden auslöst. Da mein Robo allerdings ständig 3 bis 4 verschiedene Grünfutterarten in seinem Gehege zur Verfügung stehen hat und bislang bei der Kressesaat immer nur Stängelchenweise probierte, kann ich ihm das Schälchen mit dem Durchmesser von 7 cm ohne Bedenken anbieten.


Chips Gehege



Gartenkresse, 9 Tage alt


LG
Luzi

hamstili

grad hamsterlos :(

Beiträge: 49

Danksagungen: 9 / 2

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. April 2011, 20:07

Ok, wenn er es eh kaum frisst, ists ja nicht so schlimm- ein Stängelchen Kresse ist ja nun nicht sooo viel ^^ Ich dachte nur vielleicht gibt es zufällig auch Kresse, die nicht so scharf ist und die man regulär verfüttern kann.
Liebe Grüße von hamstili

Matilda

Schüler

  • »Matilda« ist weiblich

Beiträge: 10

Name im alten Forum: Matilda_12

Mein Hamster: Zwerg Jeremy

Wohnort: Windhagen

Beruf: Haferverdiener

Danksagungen: 6 / 13

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 8. April 2011, 20:13

Hallo,
vom damaligen Thread inspieriert, habe ich es mit den Vogelsaaten aus dem Zooladen versucht.
Zwei Versuche gingen daneben, es wuchs einfach nichts.

Habe kleine Schälchen genommen und Chin. Sand.
Gießen vergesse ich auch nicht. Aber nur ganz leicht, aber regelmäßig.

Wieviele Versuche habt Ihr gebraucht? Oder habt Ihr alle einen grünen Daumen?

Viele Grüße, Tanja

Lauraa

glänzt mit Abwesenheit

  • »Lauraa« ist weiblich

Beiträge: 336

Mein Hamster: Goldhamster: Paul

Schnuffi, Henry, Florentine und Anton im Herzen

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 42 / 8

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 9. April 2011, 14:27

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob man auch Zuckererbe als kleine Pflänzchen geben darf.

Ich hatte es einfach mal gekauft und angepflanzt ohne vorher zu überprüfen, ob sie es überhaupt dürfen. :str
Auf jeden Fall haben die Pflänzchen jetzt die Größe, dass ich sie gerne in den Käfig stellen möchte und wollte nun mich aber doch versichern.
Ich dachte halt, dass sie unproblematisch seien, weil wir Menschen bei Zuckererbsen die Schoten auch mitessen.
Liebe Grüße,
Laura mit Paul

  • »Pandarine« ist weiblich

Beiträge: 208

Name im alten Forum: Pandarine

Mein Hamster: Meine Hamsterengelchen - Lilly, Joschi, Leonardo, Emilio und Kuschelmaus Tessi

Wohnort: S-H

Danksagungen: 136 / 158

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 9. April 2011, 19:57

Huhu,

ein toller Thread :top

Teilweise sieht es auf den Bildern so aus, als sei es in Chinchilla Sand gepflanzt, kann das sein ?
Liebe Grüße, Nikola


Jocelyne

Zwergenverliebte

  • »Jocelyne« ist weiblich

Beiträge: 176

Mein Hamster: Byanca, RE argente, Hybrid, w

Wohnort: Weilburg

Danksagungen: 22 / 3

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 9. April 2011, 21:18

Huhu,

ja - hier wird meistens mit Chinchillasand angepflanzt. Scheint gut zu funktionieren.

Lg Jolly
Liebe Grüße von
Jolly

  • »Pandarine« ist weiblich

Beiträge: 208

Name im alten Forum: Pandarine

Mein Hamster: Meine Hamsterengelchen - Lilly, Joschi, Leonardo, Emilio und Kuschelmaus Tessi

Wohnort: S-H

Danksagungen: 136 / 158

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 9. April 2011, 21:52

:hb

Wird es denn nur oben auf den Sand gesät, oder kommt noch eine dünne Schicht Sand drauf ?
Liebe Grüße, Nikola