Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.das-hamsterforum.de. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

das-hamsterforum Team

stellvert. Admin

  • »das-hamsterforum Team« ist weiblich
  • »das-hamsterforum Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Danksagungen: 856 / 2

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. März 2011, 13:54

Der Gesundheits-Check

Liebe(r) Hamsterbesitzer(in),

um erste Krankheitsanzeichen bei einem Hamster möglichst frühzeitig zu entdecken, ist es ganz besonders wichtig, dass Du einen regelmäßigen Gesundheitscheck durchführst!

Wozu dient der Gesundheitscheck?

Hamster können Krankheiten sehr gut vor ihrem Besitzer "verstecken" und häufig bemerken wir leider zu spät, dass der Hamster schwer krank ist.

Damit der Hamster gar nicht erst krank wird, kannst Du einiges im Vorfeld tun:

Um Verletzungen vorzubeugen, sollte eine hamstersichere Käfigeinrichtung das A und O für Dich sein. Frisches Wasser, ausgewogenes Futter und Sauberkeit im und um das Hamsterheim sollte ebenfalls eine Selbstverständlichkeit sein.

Wie wird ein Gesundheitscheck durchgeführt?

  • den Hamster täglich im Auslauf und im Käfig beobachten - sind irgendwelche Verhaltensauffälligkeiten festzustellen?
  • den Hamster auf die Hand nehmen und von allen Seiten betrachten - keine Auffälligkeiten?
  • sind die Ohren aufmerksam aufgestellt?
  • die Zähne kontrolliert man am besten indem man dem Hamster ein Leckerli über den Kopf hält. Er wird Männchen machen und sich nach dem Leckerli strecken und versuchen, das Leckerli mit den Zähnen zu greifen. So kannst Du die Zähne anschauen.
  • die Bauchseite des Hamsters kontrollierst Du am besten, wenn Du ihn in Deiner hohlen Hand auf den Rücken legst. (bei einem nicht zahmen Hamster kannst Du ein Glasgefäß z.B. ein Spaghettiglas benutzen, um den Hamster von unten zu betrachten)
  • eine Gewichtskontrolle ist das oberste Gebot, liegt eine Abnahme/Zunahme vor? An einer Gewichtsveränderung erkennt man am schnellsten, dass mit dem Hamster etwas nicht stimmt. Dazu benutzt Du am besten eine digitale Küchenwaage mit Grammeinteilung (nicht nur 100 Gramm Schritte). Einmal pro Woche sollte das Gewicht kontrolliert und aufgeschrieben werden.
  • auch der Käfig sollte täglich kontrolliert werden - untersuche das Nest und die Toilettenecke auf Auffälligkeiten.


Wie häufig muss ein Gesundheitscheck durchgeführt werden?

Die Punkte bei denen "nur beobachtet" werden muss, sollten jedesmal abgecheckt werden, wenn Du den Hamster siehst. Ein ausführlicher Gesundheitscheck, mit allen o.g. Punkten, sollte 1x wöchentlich gemacht werden.

Worauf solltest Du achten?

Allgemeiner Zustand:

  • wird Futter gehamstert? Frisst der Hamster "normal"?
  • trinkt der Hamster wie gewohnt?
  • sind Farbe, Geruch und Menge vom Urin normal? Hat der Hamster probleme beim Urinieren?
  • sind Farbe, Geruch und Menge vom Kot normal? Ist er fest, reisförmig und trocken? Hat der Hamster keine Probleme bei Kot absetzen?
  • ist der Hamster fit? Läuft er im Rad? Bewegt er sich normal im Käfig, macht er einen munteren und aktiven Eindruck?
  • putzt der Hamster sich? Ist das Fell glänzend, sauber und nicht verfilzt und stumpf?
  • leert er seine Backentaschen ohne Probleme?
  • macht er einen ausgeglichenen Eindruck, d.h. ist er nicht schreckhaft, ängstlich, aggressiv oder zurückgezogen?


Bewegungsapparat:
  • humpelt oder hinkt der Hamster?
  • sind Füßchen oder Beinchen angeschwollen?
  • macht der Hamster einen Buckel weil er Schmerzen oder Krämpfe hat? (ACHTUNG: bei alten Hamstern ist ein Buckel normal und kein Krankheitsanzeichen)
  • hat der Hamster Gleichgewichtsstörungen? Torkelt er oder schwankt oder kippt um?


Zähne:

  • sind Zähne abgebrochen?
  • sind Zähne zu lang? (Achtung: die unteren Schneidezähne sind immer länger als die Oberen)
  • sind Zähne schief gewachsen?
  • tropft Speichel aus dem Schnäuzchen?
  • riecht es schlecht aus dem Schnäuzchen?


Nase:

  • ist sie sauber und trocken, nicht verklebt, hat keinen Ausfluss oder ist verkrustet?
  • niest oder hustet der Hamster? (ausser direkt nach der Käfigreinigung oder im Auslauf wegen fremder Gerüche)
  • macht der Hamster fremde, laute Geräusche beim atmen?
  • hat er eine beschleunigte Atmung oder Probleme Luft zu bekommen?


Augen:

  • sind sie sauber und tränen nicht?
  • sind sie normal geöffnet, klar und glänzend?
  • stehen sie nicht unnormal hervor oder ist das Gesicht geschwollen?


Haut:

  • ist die Haut schuppig?
  • ist die Haut verkrustet, gerötet oder gereizt?
  • gibt es Verletzungen, Kratzer oder Wunden?


Fell:

  • ist es schön glänzend und nicht stumpf?
  • ist es sauber und geordnet und nicht struppig?
  • sind keine kahlen Stellen zu sehen?


Ohren:

  • sind sie aufgestellt und nicht eingeklappt?
  • sind sie sauber und trocken und nicht verkrustet oder kommt Ausfluss heraus?
  • kratzt der Hamster sich auffällig oft an den Ohren? (deutet auf Milbenbefall hin)


Krallen:

  • sind dir Krallen evtl. zu lang, so dass sie sich krümmen oder drehen?


Geschlechtsorgane und After:

  • sind sie trocken und sauber und nicht verkrustet, verklebt und kommt Ausfluss heraus?
  • sind sie nicht entzündet, gerötet oder geschwollen?


Gewicht:

  • den Hamster 1x wöchentlich wiegen und das aktuelle Gewicht aufschreiben, damit man den Überblick nicht verliert!!!


Normalgewicht der verschiedenen Hamsterarten:

  • Mittelhamster wiegen zwischen 100 - 180 Gramm (Weibchen auch schon mal bis 200 Gramm)
  • Dsungarische und Campbell Zwerghamster wiegen zwischen 35 - 55 Gramm
  • Chinesische Streifenhamster wiegen zwischen 35 - 45 Gramm
  • Roborowski Zwerghamster wiegen zwischen 25 - 35 Gramm


Achtung: da es kleinere und größere Hamster (Zuchtform) gibt, kann das Gewicht schon mal etwas abweichen!

Bitte vergiss nie, Deinen Hamster wöchentlich zu wiegen, denn an einer Gewichtsabnahme erkennst Du am schnellsten, dass Dein Hamster krank sein könnte. Ein kranker Hamster frisst kaum noch etwas oder sogar gar nichts und nimmt deshalb sehr schnell ab. Bei diesem Alarmzeichen solltest Du sofort reagieren, denn es ist ein sicheres Zeichen, dass mit dem Hamster etwas nicht stimmt!!!

Sollte Dir an Deinem Hamster einer dieser Punkte aufgefallen sein, der auf eine Krankheit hindeutet, zögere bitte nicht, unverzüglich zu einem Tierarzt zu gehen der sich mit "Exoten" auskennt.

Denn wie fälschlicherweise immer angenommen wird, gehören Hamster nicht zu den üblichen Kleintieren sondern zu den Exoten. Am besten Du suchst bereits vor einem Krankheitsfall nach einem kompetenten Tierarzt, der sich mit Hamstern auskennt, damit Du im Ernstfall keine Zeit verlierst. Hierzu telefonierst Du einfach einige Tierärzte in Deiner näheren Umgebung ab und fragst, ob sie sich mit Exoten / Hamstern auskennen. Aber auch hier im Forum stehen wir Dir gerne mit Rat und Tat zur Seite und sicherlich können andere User aus Deiner Umgebung einen Tierarzt empfehlen.

Liebe Grüsse und dass unsere Hamster immer schön gesund bleiben

das-hamsterforum-Team :hand

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher