Du bist nicht angemeldet.

Juno

Schüler

  • »Juno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Danksagungen: 0 / 4

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 23:56

Wieso beisst mein Hamster

Hallo zusammen,

Seit 8 Tagen wohnt eine Mittelhamsterdame bei mir. Es ist mein erster Hamster. Natürlich habe ich mich im Vorfeld gut über alles informiert und ich weiss, dass nicht jeder Hamster zahm wird.
Ich habe sie die erste Woche grösstenteils in Ruhe gelassen, damit sie sich eingewöhnen kann, ich habe bloss mit ihr geredet.
Vorgestern habe ich das erste mal die Hand mit einem Leckerli reingestreckt. Sie ist sehr neugierig und kam sofort auf meine Hand zu und nahm mir das Leckerli energisch ab. Als dies gestern wieder einige male gut klappte, liess ich meine Hand noch einen kurzen Moment länger im Gehege. Dann biss sie jedoch so stark in meinen Finger, dass sie sogar daran hängen blieb, als ich langsam versuchte meine Hand wieder rauszuziehen. Ich weiss, dass Hamster auch mal am Finger knabbern, um herauszufinden was es ist oder wenn es nach Futter riecht, doch dies war nicht ein knabberndes Antasten, sondern schon ziemlich doll...
Heute gab ich ihr wieder ein paar Leckerli aus der Hand. Dann hab ich mir einen Handschuh angezogen, um zu testen ob sie wieder beisst. Und das tat sie auch und zwar mit voller Kraft. Ich denke nicht, dass sie aus Angst beisst, denn sie kommt neugierig und zielstrebig auf die Hand zu und umfasst sie auch mit ihren Pfoten. Es kam mir auch nicht vor als ob sie ihr Revier verteidigen wollte, habe jedoch zu wenig Erfahrung, um dies einzuschätzen.
Kann mir jmd. weiterhelfen? Aus welchem Grund beisst sie und wie kann ich dies verhindern und sie "zahm" bekommen?

ps. Ich habe auch schon gelesen, dass man den Hamster ganz leicht "wegschuppsen" kann, wenn sie beissen, da sie aber feste zubeisst und sich richtig dranhängt geht das nicht.


Liebe Grüsse
Juno und Zelda :winke

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 260

Mein Hamster: Teddyhamstermädel Hera und die Goldhamstermänner Muffin, Slinky und Joschi

Danksagungen: 163 / 137

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Februar 2018, 06:29

Moin!

Es kann durchaus sein, dass deine Hamsterdame ihr Revier verteidigt oder ängstlich ist. Die Flauschekugel auf meinem Profilbild ist leider auch so: Ängstlich und schnell nervös gemacht, gleichzeitig aggressiv, wenn man in ihrer Behausung herumwerkelt. Drei Mal hat sie mich bisher gebissen, und jedes Mal "volle Kanne". Solche Hamster gibt es halt.

Dein Hamster ist aber erst wenige Tage bei dir und kennt dich noch nicht. Es kann sein, dass sich das Verhalten noch ändert. Du kannst deinen Geruch mit Futter positiv verknüpfen, ohne die Hände ins Gehege zu halten: Nimm dafür ein Stück Klopapier und reibe es über deine Haut (an einer Stelle, wo kein Parfüm, Handcreme etc. benutzt wurde). Das Papier legst du ins Gehege und streust etwas Futter darauf. So lernt dein Hamster, dass dein Geruch Futter bedeutet und kommt bei zukünftigen Begegnungen sofort in eine positive Grundstimmung.

"Wegschubsen" ist gleichbedeutend mit kämpfen und reizt den Hamster nur noch mehr. Bitte auf keinen Fall machen!

Was mir auch noch einfällt: Hast du deinen Hamster aus dem Zooladen? Wenn ja, dann könnte die Kleine trächtig sein und die Aggression daher kommen. Die Verkäufer und die Massenvermehrer, von denen die Hamster stammen, sortieren die Jungtiere nämlich oft nicht nach Geschlechtern, und so sitzen bereits geschlechtsreife Junghamster zusammen. Die Trächtigkeit dauert bei Mittelhamstern ca 18 Tage.
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Muffin, Slinky, Dodger und Frodo

Meine Info- und Vermittlungsseite: Hamsterhilfe Itzehoe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Juno (12.02.2018)

Juno

Schüler

  • »Juno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Danksagungen: 0 / 4

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Februar 2018, 13:22

Hallo, danke für deine Antwort.
Gute Idee mit dem Klopapier, probier ich aus! :)
jaa ich hab sie aus der Zoohandlung, es ist aber eine, welche sehr viel Wert auf artgerechte Haltung legt und auch vom Tierschutz anerkannt/ empfohlen wird, weshalb ich fast nicht glauben kann, dass dann fälschlicherweise ein trächtiges Weibchen verkauft wird... aber wer weiss :o
Was wären denn noch Anzeichen für eine Schwangerschaft bei einem Hamster?
Ich werde ihr natürlich viel Ruhe geben, aber es würde mich schon freuen mal Kontakt mit ihr aufzunehmen (was übers Reden hinausgeht). Denkst du, dass dies im Auslauf besser klappen könnte? Hab auch schon gehört, dass vielen dann nicht mehr beissen etc., da es ja nicht mehr ihr Revier ist. Oder mach ich ihr so nur noch mehr unnötigen Stress?

Lg :)

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 260

Mein Hamster: Teddyhamstermädel Hera und die Goldhamstermänner Muffin, Slinky und Joschi

Danksagungen: 163 / 137

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 12. Februar 2018, 14:38

Anzeichen für eine Trächtigkeit sind eine deutliche Gewichtszunahme und dass der Hamster in der Mitte breiter wird. Außerdem geht die Aktivität kurz vorm Werfen zurück, und der Hamster hält sich mehr im Nest auf. Wenn "es" dann passiert ist, hört man die Kleinen fiepen.

"Artgerechte Haltung" sagt im Zoohandel leider nichts darüber aus, woher die Tiere stammen, in welchem Alter sie von der Mutter getrennt wurden, wann von Geschwistern etc. und ob und wie sie an Menschen gewöhnt wurden.

Mit dem Auslauf müsstest du ausprobieren. Benutze zum Einfangen am besten ein "Hamstertaxi". Das kann zum Beispiel ein großer Messbecher sein. Diesen legst du ins Gehege, tust etwas Futter rein und wartest, bis dein Hamster von selbst reingeht. Umsetzen in den Auslauf solltest du aber erst, wenn das Hamstertaxi angstfrei bestiegen wird.
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Muffin, Slinky, Dodger und Frodo

Meine Info- und Vermittlungsseite: Hamsterhilfe Itzehoe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Juno (12.02.2018)

Juno

Schüler

  • »Juno« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Danksagungen: 0 / 4

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. Februar 2018, 16:57

Darf ich noch Fragen wie du das bei deiner Hera machst? Lässt du sie generell einfach in Ruhe, kümmerst dich um den Käfig wenn sie schläft, aber nimmst sonst nicht gross Kontakt mir ihr auf? Oder auch im Auslauf?

LG

Terrahamster

KG aus Leidenschaft

  • »Terrahamster« ist weiblich

Beiträge: 260

Mein Hamster: Teddyhamstermädel Hera und die Goldhamstermänner Muffin, Slinky und Joschi

Danksagungen: 163 / 137

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 12. Februar 2018, 20:59

Ich lasse sie in der Tat in Ruhe. Es gibt mal ein Leckerchen aus der Hand, aber ansonsten vermeide ich Körperkontakt, wenn es geht.
Hera lebt auf 200 x 55 cm und ist mit Futter suchen immer lange beschäftigt. Danach legt sie sich wieder schlafen und kommt erst raus, wenn ich im Bett liege.

Im ersten 3/4 Jahr hat Hera einiges an Krankheiten durchgemacht: Entzündete Augen, komische Wunden, deren Ursache unklar waren und noch immer sind, Hormonstörungen und einmal Schiefhals (verursacht durch Mittelohr- oder Hirnhautentzündung oder Schlaganfall). Sie musste die Medikamente teilweise direkt eingetrichtert bekommen, und das ging nur mit Zwangsgriff. Seit sie wieder richtig gut auf den Beinen ist und nur noch Homöopathisches wegen der Hormone bekommt, soll sie ihr Leben genießen dürfen, ohne dass ich großartig Einfluss darauf nehme. Damit kann ich leben, und Hera sicherlich auch.

Um Reinigungsarbeiten im Gehege kümmere ich mich, wenn sie wach ist. Sie pinkelt leider direkt neben das Nest, weshalb ich da regelmäßig ran muss. Zum Glück steht sie abends früh genug auf der Matte, so dass ich sie deswegen nicht wecken muss.
----------------------------------------------------------------
LG von mir und meinen tierischen Mitbewohnern Hera, Muffin, Slinky, Dodger und Frodo

Meine Info- und Vermittlungsseite: Hamsterhilfe Itzehoe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Juno (15.02.2018)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen