Du bist nicht angemeldet.

Olaf91

Schüler

  • »Olaf91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 15. Januar 2018, 18:57

Bräuchte ein paar Tipps zur Ernährung unseres Mischlings :-)

Hallo,

Nachdem ich in der Hamsterhaltung noch "Neuling" bin aktuell, wäre ich dankbar wenn mir der ein oder andere Futtertipps geben würde.

Olaf ist ein Mischling aus Goldhamster und Teddyhamster und erhält momentan das Rodipet Goldhamster Futter Junior. (nachdem dort spärlich Heuschrecken drin sind habe ich noch getrocknete Melhwürmer gekauft. (Wie viel darf er denn davon max. In der Woche bekommen?)

Ich würde nun gerne die Futterkrämerei als Futter ausprobieren, da sich herausgestellt hat das Olaf nicht gerade der Fan von Kräutern und Grünzeug ist sondern lieber seine Mehlwürmer und Gemüse vertilgt :naa .
Kann mir vielleicht Jemand Einen Erfahrungswert geben wie viel Gramm Eiweiß ich hinzumischen lassen soll?


Vll. Kann mir jajemand noch andere Futteranbieter empfehlen :-)


Ich danke schon mal vorab für die Infos :winke
Liebe Grüße, Nina

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 396

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4356 / 425

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 15. Januar 2018, 19:59

Hallo!
Olaf ist ein Mischling aus Goldhamster und Teddyhamster und erhält momentan das Rodipet Goldhamster Futter Junior. (nachdem dort spärlich Heuschrecken drin sind habe ich noch getrocknete Melhwürmer gekauft. (Wie viel darf er denn davon max. In der Woche bekommen?)
Also erstmal, eine Mischung aus Gold- und Teddyhamster gibt es nicht. Entweder hat der Hamster lange Haare, dann ist es ein sog. Teddyhamster (wobei das im Endeffekt auch nur ein Verkaufsname ist), oder er hat kurze Haare, dann ist es ein Goldhamster. Tendenziell haben die weiblichen Teddyhamster eher kaum lange Haare, meist nur hinter den Ohren und am Po, daher würde ich überlegen ob Olaf überhaupt ein Olaf ist. :zwinker Wobei die Männchen teils erst mit etwas höherem Alter richtig "explodieren". (Siehe zu dem Thema auch diesen Thread, da gibt es auch einiges zum Thema Genetik.)

Unabhängig davon ist die Ernährung zu betrachten. Da das Rodipet-Futter bereits getrocknete Insekten enthält und deren Menge normalerweise auch auf die Gesamtmenge des Futters abgestimmt ist solltest du nicht noch zusätzlich tierisches Protein zufüttern. Wie bei allem kann es auch hier ein Zuviel geben. Ich empfehle dazu diese Diskussion: Problematik geballte Körnermischung und tierisches Eiweiß / Nieren- u. Blasensteinbildung
Ich würde nun gerne die Futterkrämerei als Futter ausprobieren, da sich herausgestellt hat das Olaf nicht gerade der Fan von Kräutern und Grünzeug ist sondern lieber seine Mehlwürmer und Gemüse vertilgt :naa .
Kann mir vielleicht Jemand Einen Erfahrungswert geben wie viel Gramm Eiweiß ich hinzumischen lassen soll?
Das steht bei der Futterkrämerei eigentlich ganz klar dabei. :gruebel

Zitat

Werden getrocknete Insekten verwendet, empfehlen wir für Goldhamster pro kg Saatenmix 40-50g.
(Siehe z.B. hier.)
Ansonsten bietet noch das Futterparadies eine Basis-Mischung ohne Blüten und Kräuter an: FP ASB Mittelhamstermenü Basis
Wie oben schon geschrieben, bitte nicht übertreiben mit Mehlwürmern/allgemein tierischem Eiweiß. Ich würde wenn du die Mehlwürmer als Leckerlis geben magst empfehlen, dass du dir die entsprechende Menge untermischen lässt und dann einfach aus der täglichen Ration bevor du diese ins Gehege wirfst die enthaltenen Würmer entnimmst. So kannst du diese aus der Hand anbieten, verhinderst aber zu viel davon zu füttern.


Edit: Das hat zwar nichts mit deiner Fragestellung an sich zu tun, aber ich möchte dich trotzdem drauf hinweisen, weil es einfach extrem wichtig ist! Auf deinem Avatar sieht man, dass du einen Zaun aus Mundspateln gebaut hast, leider sieht das so aus als ob es da senkrechte Spalten geben würde. Bitte kontrolliere das mal ganz ganz genau, in solche senkrechten Spalten können die Füßchen von Hamstern rein rutschen falls sie versuchen drüber zu klettern und das kann zu schlimmsten Verletzungen, bis hin zum Tod führen. Leider gab es da schon diverse böse Unfälle mit solchen senkrechen Spalten:
Amputation (Da war es zwar ein Dübelzaun, aber der Effekt ist derselbe. Das Beinchen rutscht in diese senkrechte Spalte wenn der Hamster versucht drüber zu klettern. Sein Körpergewicht zieht ihn nach unten und deswegen bekommt er das Bein nicht mehr alleine nach oben aus der Spalte raus.)
Bein eingeklemmt- doppelter Bruch- Op
Garry mein süßer kleiner.... (In diesem Fall ist der Hamster dadurch sogar verstorben. :S )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Selene« (15. Januar 2018, 20:10)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tomi1962 (15.01.2018), Olaf91 (15.01.2018)

Olaf91

Schüler

  • »Olaf91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. Januar 2018, 20:17

Hallo,

Erstmals vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte nur weil die Mutter ein Goldhamster war und der Papa ein Teddyhamster, dachte ich es ist ein Mischling. Aber man lernt nie aus :-)

Habe dann wohl nicht richtig gelesen bei der Futterkrämerei, muss ich mir dann nochmals anschauen.

Die Mundspateln sind fest nebeneinander verklebt, da passt eigentlich kein Pfötchen durch, vielleicht täuscht das auf dem Bild. Ich schaue mir den Zaun dann gleich nochmal genauer an, will ja auf keinen Fall das er sich was tut. Danke für den Hinweis. :panik

Lg Nina :hand

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 396

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4356 / 425

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. Januar 2018, 20:48

Ich dachte nur weil die Mutter ein Goldhamster war und der Papa ein Teddyhamster, dachte ich es ist ein Mischling.
In dem Fall kann es ein Teddy werden, muss aber nicht. Wenn die Mutter ein Teddy-Gen trägt kann das Teddy-Gen der Mutter mit einem der beiden Teddy-Gene des Vaters zusammen kommen und dann wird der Hamster auch lange Haare haben. Falls die Mutter zwei Kurzhaar-Gene trägt wird jeder Nachwuchs auch kurze Haare haben, weil letztlich immer ein - dominantes - Kurzhaar-Gen beim Nachwuchs landen wird.

Zitat

selene schau dir die Bilder mal na, da liegt ein ganzer Apfel im Gehege.
Ich weiß nicht ob du den Kommentar auch gelesen hast. (Es wäre gut wenn du so etwas nicht in den Kommentar schreiben würdest @tomi1962: )
Was er damit sagen will: Ein ganzer Apfel ist definitiv extrem zu viel süßes Obst auf einmal. Bei Obst, Früchten und Beeren sollte man auch bei Goldhamster etwas sparsam sein. Selbst wenn sie nicht die Anfälligkeit für Diabetes haben wie Zwerge, muss man trotzdem mit Zucker nicht übertreiben. Hamster können nämlich z.B. auch Karies bekommen.

Olaf91

Schüler

  • »Olaf91« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 0 / 1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. Januar 2018, 20:53

Keine Angst, das Bild ist von der Züchterin noch gewesen, Olaf bekommt höchstens mal ein Stück Karotte ;-)

Lg

M.elli

Mistress of Mustard

  • »M.elli« ist weiblich

Beiträge: 376

Mein Hamster: Zwergenherr Lazar, Hybrid, grey *Okt. 2016

Danksagungen: 403 / 340

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Januar 2018, 08:11

Hallo,

sondern lieber seine Mehlwürmer und Gemüse vertilgt


Olaf bekommt höchstens mal ein Stück Karotte


das kann falsch sein, da ich interpretiere, aber die erste Aussage klingt, als bekäme Olaf mehr Gemüse, als du im zweiten Anlauf schreibst. "Mal ein Stück Karotte" ist auch deutlich zu wenig. Sofern es keine Gründe gibt, die konkret dagegen sprechen (mir fällt spontan auch gar keiner ein - Salatallergie bei Hamster?? :chen ), sollte dein Hamster möglichst täglich Frischfutter geben und hier auch Variation einbauen (Karotte, Tomate, Salat, Gurke, Zucchini etc. Du findest im Forum entsprechende Listen via Suchfunktion). Wir wollen schließlich auch nicht täglich das selbe essen.

Falls du Sorge hast Olaf könnte das Frischfutter bunkern und es könnte schlecht werden: einfach in kleine Stücke schneiden und nicht als als ein großes Stück geben, denn so trocknet das Gemüse aus statt zu schimmeln.
Viele Grüße
Melanie mit Zwergenherr Lazar :rollhamster
und Sternchen Emilie
:bye10

Hier geht's zu unseren Abenteuern und
hier zu Lazar's Zuhause