Du bist nicht angemeldet.

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 399

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4358 / 425

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 00:57

kann ich für den Streuschutz die entfernten (und gekürzten) U-Profile, die zuvor die gesamte Scheibe gehalten haben, wiederverwenden?
Selbstverständlich kannst du die wiederverwenden. Nimm einfach einen Ceranfeld-Schaber, einen Cutter, Rasierklinge oder irgendwas ähnlich Scharfes und kratz das Silikon sorgfältig ab. Silikon ist ein Klebstoff der nicht in das Material eindringt. Deswegen kann man damit ja auch so gut nicht saugfähige Untergründe verkleben. Zum Beispiel Aluminium mit beschichteten Spanplatten. Wohingegen bei saugfähigen Materialien ein Kleber wie Holzleim besser ist, weil der mit dem rauhen saugfähigen Material gut korrespondiert.

Daher musst du einfach gar nicht Silikon auf Silikon kleben. So lange du das bisherige Silikon sowohl von den Platten als auch vom Alu entfernst macht es keinerlei Unterschied ob du nochmal neues U-Profil kaufst oder nicht. Im Gegenteil, nur neues U-Profil kaufen wenn auf den Platten noch massig Silikon wäre ist Unsinn. Dann würde die Verbindung auch "wabbelig", weil halt die Silikonschicht sehr dick wäre und deswegen viel Bewegung zulassen würde. Deswegen auch grundsätzlich: Silikon dünn auftragen, gut und vor allem kräftig anpressen. "Viel hilft viel" ist Unsinn, nicht nur was Silikon als Klebstoff angeht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selene« (19. Oktober 2017, 01:05) aus folgendem Grund: Tippfehler


M.elli

Mistress of Mustard

  • »M.elli« ist weiblich
  • »M.elli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 376

Mein Hamster: Zwergenherr Lazar, Hybrid, grey *Okt. 2016

Danksagungen: 403 / 340

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 08:12

So lange du das bisherige Silikon sowohl von den Platten als auch vom Alu entfernst macht es keinerlei Unterschied ob du nochmal neues U-Profil kaufst oder nicht.


Hi Selene :winke

Danke dir! Die Profile habe ich bereits gestern Abend entsprechend gekürzt und wiederverklebt. Meine Sorge war tatsächlich das Silikon auf Silikon-Thema, weil ich selbst mit einem Chirurgenskalpell - sponsored by Mutter Arzthelferin - eine sehr dünne Schicht über hatte auf dem Profil und bei weiteren Versuchen nur Kratzer rein, statt Silikon weg bekommen habe.

Abhilfe haben dann ein Spülschwamm mit rauer Seite und Bodylotion geleistet. Sie halten perfekt, wie auch beim letzten Anlauf.

AN dieser Stelle mal nochmals ein herzliches Dankeschön für deine unermüdliche Hilfe :hb
Viele Grüße
Melanie mit Zwergenherr Lazar :rollhamster
und Sternchen Emilie
:bye10

Hier geht's zu unseren Abenteuern und
hier zu Lazar's Zuhause

M.elli

Mistress of Mustard

  • »M.elli« ist weiblich
  • »M.elli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 376

Mein Hamster: Zwergenherr Lazar, Hybrid, grey *Okt. 2016

Danksagungen: 403 / 340

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 11:01

Hallo zusammen,

zuerst mal an die lieben Mädels @Danny: ; @Alex92: könnte vielleicht jemand den Thread umbenennen in sowas wie "Fragen zu EB-Umbau" ? Hier kommt doch mehr zusammen als gedacht, weil ich vom ursprünglichen Plan abgewichen bin :pfeif Danke euch vielmals :hb

Und ganz ohne Frage hinterlasse ich natürlich keinen Beitrag, daher:

Die Vergangenheit zeigt, dass ich suuuper schlecht im Umgang mit Volierendraht bin. Da sind immer Wellen drinnen, als wären wir am Meer. Tut seinen Zweck, sieht aber sehr bescheiden aus. Saher möchte ich diesmal gerne die Sache richtig in die Hand nehmen und Lochblech bei prokilo bestellen. Damit es nicht so unhandlich wird, denke ich an 2x 90x70cm mit U-Kante zum oben nebeneinander auflegen, damit man, sollten die Schiebetüren aus irgendeinem Notafallgrund mal nicht reichen, auch von oben ran kommt. 90 cm mal 2 deshalb, weil 180x70cm Lochblech sicher doch sehr unhandlich sind.

Ich lande bei 1,5mm Stärke und 10mm Lochdurchmesser dann je Hälfte bei um die 5kg. Sollte eine Nase doch mal an das Bech kommen, was nicht geplant ist, kann sie das nicht hochdrücken, oder? Nachdem Emi mal eine ganze Etage abgebaut hat, traue ich mich nicht Hamsterkräfte einzuschätzen, aber meine Sorge wäre, dass ein Tier es doch schaffen könnte das Blech leicht mit der Schnauze anzuheben, ein Pfötchen dazwischenschiebt zwischen Blech und EB, und das Pfötchen dann einklemmt, wenn das Blech wieder runterkommt :S

Für Lochblech-Erfahrungen bin ich wie gewohnt dankbar :)
Viele Grüße
Melanie mit Zwergenherr Lazar :rollhamster
und Sternchen Emilie
:bye10

Hier geht's zu unseren Abenteuern und
hier zu Lazar's Zuhause

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 399

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4358 / 425

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 16:12

Ich lande bei 1,5mm Stärke und 10mm Lochdurchmesser dann je Hälfte bei um die 5kg. Sollte eine Nase doch mal an das Bech kommen, was nicht geplant ist, kann sie das nicht hochdrücken, oder?
Nein. Also 5kg nach oben drücken und dann gleichzeitig da auch noch irgendwie rausschlüpfen wird kein Hamster schaffen. Ich hab auch meinem EB einen Deckel mit zwei 50x50cm Lochblechen drauf, durch 35cm Streuhöhe bei 50cm Gehegehöhe hatte der Hamster eigentlich immer optimale Vorraussetzungen um Druck gegen den Deckel aus zu üben. Aber selbst wenn der Hamster im vielleicht 5cm Schlitz zwischen Korkröhre und Lochblech/Deckel "klemmte" (wie hier zu sehen) hat sich dieser keinen Millimeter bewegt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

M.elli (19.10.2017)