Du bist nicht angemeldet.

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

  • »Ajdika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 294 / 100

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 23. September 2017, 19:38

1,38 Quadratmeter Märchenwald für einen Goldi

Hallo,
die Hamsterschwemme aus dem Troisdorfer Notfall ist auch an mir nicht unbemerkt vorübergezogen und so habe ich meine obere Nagerhütte für einen Troisdorfer Goldi eingerichtet.
An Lunas Gehegeeinrichtung anknüpfend, sollte es diesmal recht naturnah werden. Wobei "naturnah" bekanntlich relativ ist, sind MiHas doch eher Steppen- und keine Waldbewohner und mit den Sternen, Teekannen und überdimensionierten Schnecken muss es wohl ein verzauberter Märchenwald sein :zwinker
Hier nun erstmal die Gesamtübersicht der Nagerhütte(n) (man ignoriere die Fingerabdrücke, das war noch vom Werkeln und Einrichten :shy ):

Unten wohnt Pepino, oben wird morgen dieser Flauschauf 230x60cm Gehegegrundfläche einziehen.
So sieht das linke und das rechte Modul aus:

Nun kommen die Details :) Zwei große Korkröhren dominieren das linke Nagerhüttenmodul und bieten jederzeit Deckung. Dahinter verläuft eine Rennbahn mit unterschiedlichen Belägen (Kork, Schiefer, Holz und Steine, die mit einem Sand-Ponal-Gemisch verfugt wurden), dennoch gibt es keine größeren Unebenheiten, sodass der Hamster auf der Rennbahn Gas geben kann. Moos verleiht den Natur-Touch. Hoffentlich wird die erste hamsterliche Amtshandlung nicht daraus bestehen, alles Moos von der Rennbahn abzupflücken ^^ Unter der Rennbahn befindet sich ein Bonbonglas mit Baumwollstreu, in das der Bewohner durch die hintere Korkröhre gelangt.

Angrenzend steht das Mehrkammernhaus, das auch über das Dach betreten und verlassen werden kann. Daneben ist zudem eine Rampe aus Kork.

Im rechten Nagerhüttenmodul ist das Teekannenversteck, das auf einer Schiefer-Ebene steht, mit einer Blüten- und Blättermischung gefüllt. Von dort führt die Abenteuerbrücke zu einer Glasschüssel mit Maisspindelgranulat, die wackelsicher von einer Weinrebe überdacht wird.

Das Korklaufrad steht auf Stelzen im großen Sandbad mit einem Keramikversteck zum geschützten Sandbaden.

Und nochmal von rechts nach links durchs Gehege geschaut:
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino, Shadow und Sam

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ajdika« (23. September 2017, 21:25)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freyja (23.09.2017), Lily (23.09.2017), Shiori (25.09.2017)

Roli2190

KG-Azubi

  • »Roli2190« ist männlich

Beiträge: 68

Mein Hamster: Noch keiner

Wohnort: Winzendorf

Danksagungen: 25 / 37

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. September 2017, 20:13

Hallo!
Ich finde das Gehege sehr gelungen auf den ersten Blick, mir gefällt auch eine natürliche Einrichtung.
Eine Frage zu dem Moos: Kauft man es besser oder holt man es von draussen? Und gibt es Unterschiede beim Moos?
Wäre für eine Info sehr dankbar. :winke
Nette Grüße
Roli2190 :)

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

  • »Ajdika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 294 / 100

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. September 2017, 21:31

Ich freue mich, dass das Gehege euch so gut gefällt :) In den nächsten Tagen wird sich dann weisen, ob es auch dem Geschmack des Bewohners entspricht... :rollhamster

@Roli2190: Ich habe Terrarienmoos verwendet, das ich online gekauft hatte. Vor der Verwendung habe ich es sicherheitshalber noch 1h bei 100°C ausgebacken. Wenn man Moos draußen selbst sammelt, muss man wohl aufpassen, da manche Moos-Arten geschützt sind und nicht gesammelt werden dürfen und Sternmoos für Hamster giftig ist. Da habe ich dann lieber welches bestellt.
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino, Shadow und Sam

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Roli2190 (23.09.2017)

Roli2190

KG-Azubi

  • »Roli2190« ist männlich

Beiträge: 68

Mein Hamster: Noch keiner

Wohnort: Winzendorf

Danksagungen: 25 / 37

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 23. September 2017, 22:55

Ok vielen Dank für die Info.
Ich denke ich werde es auch bestellen.
Nette Grüße
Roli2190 :)

Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

  • »Ajdika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 294 / 100

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 01:01

Ein Gehege ist natürlich nichts ohne seinen Bewohner und daher folgen noch ein paar Bilder:



Der Flachs gestaltete sich beim Abernten störrischer als von Shadow gedacht :D
Die Korkröhren werden allesamt gerne genutzt, vor dem Teekannenversteck ist die "Leckerli-Abhol-Ecke" entstanden und das Maisspindelgranulat ist von Streubergen bedeckt...
Unter die Rennbahn und Ebene im linken Nagerhüttenmodul wird sich gerne mal verzogen, wenn ihm irgendwas noch nicht ganz geheuer ist. :fans
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino, Shadow und Sam

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

binchen2811 (18.10.2017), Lily (18.10.2017)

FineLola

Schüler

  • »FineLola« ist weiblich

Beiträge: 9

Mein Hamster: Dsungarische Zwerghamsterdame Lola
Teddyhamster Fridolin und Frikko

Wohnort: Harz

Beruf: Soziale Arbeit

Danksagungen: 1 / 17

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 02:49

Hey,
ich finde das Gehege total schön und finde es beeindruckend, was man alles tolles machen kann. :)
Es sieht total schön und natürlich aus und so abwechlungsreich und trotzdem nicht überladen.
Da kann man sich ja nur wohlfühlen. :top
Liebe Grüße von Lola, Fridolin, Frikko und Fine :naa

:familie :laufrad

Dine

Schüler

  • »Dine« ist weiblich

Beiträge: 19

Mein Hamster: Bienchen, seit 6.8.17 bei mir

Beruf: Goldschmiedin

Danksagungen: 11 / 24

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 06:32

Hallo Ajdika,
hach, es sieht so aus, als würde sich dein Shadow so richtig wohlfühlen! Kein Wunder, bei dem schönen Gehege!
Sehr süße Bilder!
liebe Grüße
von der Dine :wave
und Bienchen :laufrad

Purzelhamster

es hamstert im Karton

  • »Purzelhamster« ist weiblich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Goldiemädchen Maja

Danksagungen: 18 / 23

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 08:41

Hallo Ajdika,

dein Gehege ist wahnsinnig schön, da wär man gern Hamster. So spannende abwechslungsreiche Strukturen zum rumwuseln, sowas bewundere ich sehr und würde das nie so hinkriegen.
Und dein kleiner Shadow ist unglaublich süß. :flirt
Liebe Grüße!

Lena :rollhamster

henrietta

Schüler

  • »henrietta« ist weiblich

Beiträge: 19

Mein Hamster: Paulchen, Miha
Knut, Robo

Danksagungen: 38 / 36

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 13:02

Hallo Ajdika,

ich finde das Gehege auch sehr, sehr schön und richtig groß ist es auch! Toll!

Der kleine Shadow hatte einen schlechten Start ins Leben und hat dafür jetzt richtig Glück gehabt und einen besonders schönen Platz bei Dir gefunden!
Ein perfektes Happy End!
Und was für ein Süßer er ist! :rls

Ganz viel Spaß wünsche ich Dir mit dem Schnuckelchen und ihm ein laaaaanges, schönes Hamsterleben!

Liebe Grüße
Verena :winke

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 211

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4264 / 425

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 01:18

Hallo!

Also was das Gehege natürlich wirklich zu einem sehr Schönen macht ist die tolle Größe. 1,38qm sind einfach schon merklich über dem was wissenschaftliche Studien nahelegen. Und auch die Einrichrichtung ist wirklich sehr abwechslungs- und umfangreich realisiert worden. So wie es eben im Endeffekt auch wirklich nur in einem flächenmäßig großen Gehege umsetzbar ist.

Es ist ein großes Laufrad vorhanden, ein großes Sandbad, sehr sehr viele Verstecke - was gerade einem Hamster mit diesem Hintergrund bei der Herkunft sicherlich sehr entgegen kommt.

Nur in einem Punkt kann ich persönlich die Jubelstürme nicht 1:1 nachvollziehen. Und das ist in meinen Augen die Streuhöhe. Wenn ich das Rad als Referenz nehmen, würde ich von maximal 20cm Streuschutz ausgehen. Heißt für mich, da sind auch kein Zentimeter mehr als 20cm Streuhöhe drin. Also in der Hinsicht finde ich gibt es einfach noch bessere Gehege, die hohe Einstreu, bei großer Grundfläche und abwechslungsreicher Einrichtung bieten. (Wobei "besser" nicht zwangsweise schlecht implizieren soll.)

Ich persönlich - explizit meine Meinung - hätte dieses Gehege wohl schlicht für einen Zwerg her genommen. Weil für den wäre die Streuhöhe absolut ausreichend gewesen. Und bei dem Notfall waren ja auch mehr als genug Zwerge zu verteilen gewesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selene« (19. Oktober 2017, 01:20)


Ajdika

"Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit"

  • »Ajdika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 408

Danksagungen: 294 / 100

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10:47

Hallo,
Also was das Gehege natürlich wirklich zu einem sehr Schönen macht ist die tolle Größe. 1,38qm sind einfach schon merklich über dem was wissenschaftliche Studien nahelegen. Und auch die Einrichrichtung ist wirklich sehr abwechslungs- und umfangreich realisiert worden. So wie es eben im Endeffekt auch wirklich nur in einem flächenmäßig großen Gehege umsetzbar ist.
Ich würde auch keine kleineren Gehege mehr haben wollen, so schön, wie die Hamster auch wirklich jeden Quadratzentimeter der Fläche ausnutzen. Das dritte Gehege, das Sondermaß-Aqua von Sam, ist ja etwas kleiner (knapp unter 1 Quadratmeter), und ich dachte, ich könnte die geringere Grundfläche mit Tiefstreu (flächig 30-35cm) ausgleichen - aber Fehlanzeige :auge . Der flächenmäßige Platz an der Oberfläche, wenn er denn entsprechend strukturiert zum Erkunden einlädt, scheint jedenfalls meinen Hamstern weit wichtiger zu sein als irgendwelche Streutiefen. Die Tiefstreu hatte Sam nur in den ersten 3-4 Wochen zum Ausprobieren gereizt, wo dann auch die Fotos eines unterirdisch an der Scheibe schlafenden Hamsters entstanden, aber seitdem ist ihm die Tiefstreu konsequent schnurzpiepegal, seine alten Gänge hat er eingerissen und er wohnt in seinem MKH :doh
Es ist ein großes Laufrad vorhanden, ein großes Sandbad, sehr sehr viele Verstecke - was gerade einem Hamster mit diesem Hintergrund bei der Herkunft sicherlich sehr entgegen kommt.

Von der Anzahl der Verstecke könnte es wahrscheinlich schon fast für Robos durchgehen, aber Shadow nutzt nahezu jedes Versteck - vor allem im linken Abteil, was sich wirklich schlecht mit der Kamera zeigen lässt, sieht man Shadow nicht, wenn er nicht gesehen werden will. Zum Glück ist er ja trotzdem sehr neugierig und wenn man in der Streu kruschpelt, guckt dann aus einer der vielen Korkröhren früher oder später eine Hamsternase heraus ^^
Nur in einem Punkt kann ich persönlich die Jubelstürme nicht 1:1 nachvollziehen. Und das ist in meinen Augen die Streuhöhe. Wenn ich das Rad als Referenz nehmen, würde ich von maximal 20cm Streuschutz ausgehen. Heißt für mich, da sind auch kein Zentimeter mehr als 20cm Streuhöhe drin. Also in der Hinsicht finde ich gibt es einfach noch bessere Gehege, die hohe Einstreu, bei großer Grundfläche und abwechslungsreicher Einrichtung bieten. (Wobei "besser" nicht zwangsweise schlecht implizieren soll.)
Kein Gehege ist perfekt, würde ich die Wahl haben zwischen meiner Studentenbude und einer Villa, wäre das Ergebnis wohl auch klar, aber man kann eben leider nicht alles haben, da geht es den Menschen wie den Hamstern. Die Hamster haben hier bald mehr Platz als ich :shy Die Kameraperspektive gibt dem Streuschutz natürlich den Rest, das stimmt :peinlich Es gibt im Gehege einen Streuverlauf, beim Sandbad ist es am niedrigsten, rund ums MKH, auch wenn man es auf den Fotos kaum erkennen kann, beträgt die Streuhöhe um die 25cm. Das sind recht alte Nagerhütten, wo es noch keinen so hohen Streuschutz gab, und selbst wenn ich im Lotto gewonnen hätte, um mir neue Nagerhütten mit gleicher Grundfläche bei höherem Streuschutz und damit mehr Höhe anfertigen zu lassen, würden sie dann durch die Dachschrägen nicht mehr in die Wohnung passen (so passt das auf den Zentimeter). Und nach meiner Beobachtung ist die Gehegegrundfläche das, worauf es zuerst ankommt, wenn man sich zwischen 5cm mehr Streutiefe bei kleinerer Grundfläche oder großer Grundfläche und 20-25cm Streu entscheiden muss.
Ich persönlich - explizit meine Meinung - hätte dieses Gehege wohl schlicht für einen Zwerg her genommen. Weil für den wäre die Streuhöhe absolut ausreichend gewesen. Und bei dem Notfall waren ja auch mehr als genug Zwerge zu verteilen gewesen.

Davor war das Gehege von einer Zwergendame bewohnt gewesen, :guckstdu [Nagerhütte] Luna's Zwergenland auf 230x60x45cm (Nagerhütte) - Gehegevorstellung - www.das-hamsterforum.de
Aber ich werde mit Zwergen einfach nicht warm, 4 Zwerge gegen 16 Gold- und Teddyhamster sprechen da glaube ich eine eine eindeutige Sprache :chen
So, wie man sagt, dass es Hundemenschen und Katzenmenschen gibt, bin ich bei Hamstern ganz eindeutig auf der MiHa-Seite zu finden :zwinker
Dazu kommt noch, dass mein TA zwar MiHas behandeln und falls nötig auch operieren kann, bei bissigen Zwergen aber selbst mit Krallenschneiden heillos überfordert ist.
Viele Grüße
Ajdika mit Pepino, Shadow und Sam

Und hier geht es zu ihren Geschichten: Klick
:familie