Du bist nicht angemeldet.

eva1990

Schüler

  • »eva1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Mein Hamster: Krümel 1jahr alt dschung.

Danksagungen: 2 / 4

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 07:13

Kleiner Grobian [Zwerg zwickt & wo Toilettenecke?]

Hallo alle miteinander :yaya

Wir haben nun schneller als gedacht seit ein paar Tagen Zuwachs bekommen ( meine männer :panik ) und ich brauche euer Schwarmwissen

Mein Sohn (5jahre) hat sich immer liebevoll und mit viel hin Hingabe seinem kleinen Freund gewidmet. Umso größer war jetzt die Freude wieder einen Hamster bei uns zu haben. Julia Krümel unser erster Hamster war eine ruhige Seele der hat nie gebissen und war sehr geduldig.

Nunja nicht jeder ist gleich und das ist auch gut so. Da er erst ein paar Tage bei uns ist haben wir ihn in Ruhe gelassen mein Sohn gibt den Abends lediglich zwei Sonnenblumenkerne. Na ja er hat es bis jetzt gemacht nun getraut er sich fast nicht mehr da der kleine Zwerg gern auch etwas Finger mit isst. Heute habe ich vorsichtig ins Gehege gegriffen um ein paar Häufchen wegzumachen. Der Lauser ist interessiert hinter mir her geklettert bis er mich dann geschnappt hat. Kann man sein Verhalten soweit unterstützten dass er das vielleicht weniger macht. Es wäre schade wenn man solche Angst hat dass er sich nicht mehr um ihn kümmern kann.

Darf ich bitte auch noch Fragen: er hat keine toilettenecke hatte unser erster Hamster seine Lebenszeit nie. Muss ich nun das Einstreu doch wechseln irgendwie wäre es schade da er schon ein richtiges unterirdisches Gangsystem angelegt hat, das kenne ich von unserem krümel auch nicht

Noch kurz am rande: ich muss gerade lachen meine Tochter (9monate) hockt am Boden vor der Kommode auf der der Käfig steht und quietscht vor Freude sie hat ihm scheinbar auch schon ins Herz geschlossen

Im voraus vielen Dank für eure Tipps

Shiori

Es wuselt wieder!

  • »Shiori« ist weiblich

Beiträge: 316

Mein Hamster: Auri (Roborowski)

Unvergessen:
Sherlock (Hybrid) † 17.01.17

Wohnort: Saarland

Beruf: Doktorandin

Danksagungen: 362 / 514

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:50

Huhu,

also zunächst mal sind Zwerge tendenziell "kneiffreudiger"; es gibt da immer mal wieder Exemplare, die das nie ablegen, dann muss man damit leben. Aber man kann natürlich jetzt erstmal versuchen, zu optimieren wo es geht, vielleicht kann man es ihm durchaus noch abgewöhnen.
Was erstmal hilfreich wäre: Wie lebt der Hamster? Gehegegröße, Einstreuhöhe, Einrichtung etc. Am einfachsten ist es, wenn du Bilder zeigst. Wenn ein Hamster z.B. zu wenige Rückzugsmöglichkeiten hat und daurch Lärm und anderem Stress ausgesetzt ist, kann das zu Aggression führen.

Weckt dein Sohn den Hamster denn, wenn er ihm abends sein Leckerli geben will? Das wäre natürlich viel zu viel Stress und definitiv ein Faktor für Aggression. Auch ansonsten würde ich halt gut überlegen, wenn die Kneiferei bleibt, ob dein Sohn noch direkten Kontakt zum Hamster haben sollte; denn wenn der Hamster eben doch mal feste zubeißt und man ihn vor Schreck "durchs halbe Gehege schleudert" kann das natürlich gefährlich werden. Und einem kleinen Kind kann man kaum verständlich machen, dass er im Zweifelsfall ruhig halten und den Schmerz aushalten muss, wenn der Hamster beißt.

Was die Toilettenecke angeht würde ich mir erstmal keine Sorgen machen, solange es nicht anfängt irgendwo merklich zu müffeln. Wenn Hamster hinreichend tiefe Einstreu haben pinkeln sie oft unterirdisch und schichten selbst die Einstreu um, sodass da nix gammelt, und dann muss man da als Halter eigentlich gar nichts machen.
Viele Grüße,
Shiori

:rollhamster

Auri - Abenteuer einer Mondfee
Auris Roboheim

Die größte Dummheit ist es, den gleichen Fehler zweimal zu machen, wo man doch so viel Auswahl hat. (Bertrand Russell)

M.elli

Mistress of Mustard

  • »M.elli« ist weiblich

Beiträge: 356

Mein Hamster: Zwergenherr Lazar, Hybrid, grey *Okt. 2016

Danksagungen: 370 / 321

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10:03

Hallo EVa,

ich möchte dir von unserem Lazar erzählen:

Der Zwergenherr ist überhaupt nicht aggressiv aber sowas von verfressen. Grundsätzlich interessiert er sich für uns nur als Futterspender. Die Hand ist im auch gleich, hat er was zu fressen, darf man ihn mal leicht puscheln, mehr ist nicht drinnen. ABER WEHE man gibt ihm ein Leckerchen (das er sich in einem Sekundenbruchteil in die Backen stopft) und bietet nicht SOFORT Nachschub, dann wird gezwickt. Das ging bereits soweit, dass er in meinem Finger hing und an diesem gebaumelt hat, als ich meine Hand langsam angehoben habe in der Hoffnung er würde loslassen, wenn er den Boden unter den Füßen verliert. No chance.

Kürzlich waren wir mit ihm beim TA und müssen ihm seither mehrmals täglich Augentropfen geben. Ich hatte vorab wirklich Sorge, er würde dern TA zerzwicken und was war? Nichts. Eine Seele von Hamster. Bei Leckerchen-Gabe fordert er immer noch recht nachdrücklich sienen Nachschlag, wenn man ihn lässt, aber das kann eben auch in anderen Situationen anders sein.

Ich schließe mich Shiori an. Davon abgesehen: lasst ihn, wenn er ein paar Tage erst da ist, in Ruhe ankommen, sich einleben, und beobachtet genau in welchen Situationen er aggressiv wirkt bzw. in welchen nicht. Ggf. gibt es ja einen "Trigger".
Viele Grüße
Melanie mit Zwergenherr Lazar :rollhamster
und Sternchen Emilie
:bye10

Hier geht's zu unseren Abenteuern und
hier zu Lazar's Zuhause

eva1990

Schüler

  • »eva1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Mein Hamster: Krümel 1jahr alt dschung.

Danksagungen: 2 / 4

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 12:15

Hallo. M.elli vielen dank für deine Erfahrungen. Ja, verfressen ist er auf jeden Fall ^^

Er hat viele Rückzugsorte, ein Häuschen, eine hole Rinde und viel einstreu. Die einstreu ist ca 20cm tief da noch im alten käfig, der neue ist erst in planung. Ja ich werde einfach mal beobachten, dann sehen wir eh wie sich alles entwickelt.

SHIORI auch dir vielen Dank. Das mit dem foto haut gerade nicht hin werd es aber später nochmal versuchen. Vielen Dank