Du bist nicht angemeldet.

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:38

Huhu,

äääh wow & igitt, da hatte dir Höhlenmaler Rufus aber eine wahrlich yummy Dreckschleuderecke hinterlassen :yikes Ach so, mir war nicht ganz klar, dass es dir beim Einfügen der Platten deinerseits primär um den Urinschutz / Reinigungssinn ging - ich hatte im Kontext da eher an den "Kann (eigentlich) nicht durchgenagt werden und in die Freiheit führen"-Effekt gedacht, aber der wird ja eh bei vielen Materialien überschätzt :auge Ob man nun Urin, Parasiten oder Hamster von der Osmose abhalten will - mit Glas wär man da natürlich auch gut beraten. (Plexi wär wohl auch nicht schlecht, kann aber bei der Reinigung je nach eingesetztem Mittel milchig werden und kann von robusten Hamsterzähnchen wiederum durchaus auch mal kaputtgenagt werden, glaub ich.)

Jedenfalls find ich, dass Rufus postum ein Pokälchen für die kreativste, symmetrischste Rorschachtest-Eckkunst verliehen werden sollt :erster

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

tomi1962

irgendwie noch nicht wieder bereit.

  • »tomi1962« ist männlich

Beiträge: 1 627

Mein Hamster: Ich vermisse meine beiden Ferkelchen noch immer.

Wohnort: Marbach

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 921 / 1526

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:45

Hallo @Danny:

Na ja lach Rufus das Ferkelchen, aber wenn einer so nagt wie Tungsten dann ist fast alles außer Kontrolle.
Aber diese Platten halten doch erst mal einiges ab, und auch ein einsetzendes Nage Gefühl sollte man hören können als Vorwarnung.
Bei so einem Exemplar wie Tungsten ist wohl dann doch ein andres Material angesagt.
Ich habe auf jeden fall wieder solche Platten für den Ersteinsatz reingestellt.
Deine Fliese tut jetzt natürlich auch ihren zweck, kann man aber auch schon als härtere Maßnahme ansehen.

Tomi
Stolzer Pate von Chenchen :pfeif
und Lanaya :str

Tief im Herzen Amali bei HHN
Meine Patenpuschel †

Meine Sternenhamster † : Mausi, Rufus
und die 3 Goldies in den 70er,
die es leider auch nicht so schön hatten damals.


:2dafür

Smeagol61

Randaleweib

Beiträge: 1 891

Mein Hamster: Tief im Herzen: Der Kleine Hobbit, Anisa, Bearnie, Molly v. Bödefeld, Rumpel und Willy
Bubi mein kleines Patensternchen

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Viele

Danksagungen: 2182 / 2314

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. Mai 2016, 09:37

Huhu,

ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Fliesen den Kobold vom Nagen abhalten werden, wenn die kleinen Fliesen noch abggeknackt werden können (ich drücke natürlich die Daumen, dass das der Kobold nicht liest), die großflächige Fliese wird schon um ein Vielfaches schwieriger zu vernaschen sein als die Holzplatten und dann sind sie auch noch glasiert und glatt. Wenn Deine Hamsterdame das schafft, dann sende ich ihr einen Orden, jawohlja! An Plexiglas würde ich gar nicht erst denken, dass halte ich für zu weich und somit gut wegnagbar und dann splittert es noch derbe und kann gefressen werden, ist also so gefährlich wie 08/15 Plastikzeugs im Gehege. Schiefer scheint auch extrem nagesicher zu sein. Das hatte die extrem nagewütige Rumpel bei ihren "Arbeitseinsätzen" durch den Auslauf gewuchtet und da war nichts vo ihren Zähnchen zu sehen. Seit diesem einsatz eines Koboldes weiß ich, dass die ein vielfaches ihres gewichtes durch die gegend wuchten können und man Dinge erst gesichert hat, wenn man nagesicheres Material wirklich festponalt hat.

Ich denke aber wirklich, dass Du mit Dem Einsatz von Fliesen klein Tungsten wieder einmal ein Schnippchen geschlagen hast, Du alte Spaßbremse.
Lieben Gruß
Irene :rollhamster

Von Kobolden, Hippies, Hobbits, Quotenhamstern und anderen Gestalten



Sternchen Molly :motz , Bearnie, Anisa :tussi, Der kleine Hobbit/Hobbilie :tele

Alex92

Robopopopower

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 703

Mein Hamster:
Tuuli - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2445 / 1179

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Mai 2016, 18:38

Hey,

@Smeagol61: bei Schiefer bin ich mir unsicher, wie gut der geeignet ist. Ich hab hier eine Schieferplatte als Deko unter einer Vase und da sind mir schon selbst beim Putzen kleine Stückchen abgeplatzt. Wenn ein Hamster richtig an den Kanten nagt, wär ich mich unsicher, ob die nicht splittern. Und die Splitter sind echt ziemlich scharfkantig. Also meine Schieferplatte wird zu den Rändern hin auch sehr dünn, vielleicht sieht das bei komplett dicken Platten anders aus. Aber ich denk die normalen Fliesen für Küche/Bad sind noch am nagesichersten.
Grüße
Alex

Smeagol61

Randaleweib

Beiträge: 1 891

Mein Hamster: Tief im Herzen: Der Kleine Hobbit, Anisa, Bearnie, Molly v. Bödefeld, Rumpel und Willy
Bubi mein kleines Patensternchen

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Viele

Danksagungen: 2182 / 2314

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. Mai 2016, 06:24

Hallo,

@Alex92:

gut, dass Dir das aufgefallen ist. stimmt, die schieferplatte splittern gerne mal, was zwar im auslauf nicht so war aber ja, bei der reinigung der Platten ist auch -einiges gesplittert. dann also nicht Schiefer ausprobieren.

Danny hat ja schon fliesen dran und das wird denke ich auch so halten. Fliesen wären auch meine erste wahl gewesen ansonsten stahl. Bevor ich gesehen hatte, was das possierliche tierchen für fähigkeiten hat, hätte ich auch geglaubt, dass Plexiglas schützen könnte, weil es ja glatt ist, davon bin ich jetzt aber nicht mehr überzeugt.

Ich weiß schon, wieso ich diese Tierchen gerne Knaller nenne und das Tungsili ist für mich zzt. der Oberknaller :str .
Lieben Gruß
Irene :rollhamster

Von Kobolden, Hippies, Hobbits, Quotenhamstern und anderen Gestalten



Sternchen Molly :motz , Bearnie, Anisa :tussi, Der kleine Hobbit/Hobbilie :tele

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alex92 (12.05.2016)

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. Mai 2016, 10:42

Hallöchen,

heut Nacht ist ja einwöchiges Lochjubiläum - hm komisch, das Tungstili hat mich noch gar nicht zur Feier eingeladen :confused Nachdem ich mittlerweile nochmal etwas genauer nachgeforscht hab, während der Puschel im Auslauf weilte, hab ich zum Glück nicht noch weitere Löcher oder vergleichbare Projekte im EB entdeckt. Das Zufliesen der Ausbruchstelle unter seinem Nest scheint bisher erfolgreiche Wirkung zu zeigen - aber Tungsten könnt ja immer noch aus drei anderen Ecken auswählen, falls ihn nochmal die Lochschaff-Inspiration packt :pfeif
und auch ein einsetzendes Nage Gefühl sollte man hören können als Vorwarnung.
Ja, wenn man denn während der Nageaktivität des Puschels anwesend ist :auge Tungsten hat an diesem Loch ja scheinbar immer tief nachts oder vielleicht auch mal tagsüber gearbeitet, wo ich gar nicht im Wohnzimmer war und dementsprechend keine Zerstörergeräusche aus dem EB vernommen hab. Das ganz wenige Scharren / Kratzen am Boden, das ich doch mal gehört hab, war so selten und so verhalten, dass es mir wirklich nicht irgendwie verdächtig vorkam. Die teils auftretenden Holznagegeräusche haben natürlich anders geklungen und die hab ich schlicht auf die o.g. angenagte Stelze und diverse halbdezimierte Knabberhölzer zurückgeführt. Als gebranntes Kind bin ich da in Zukunft eine gaaanze Runde skeptischer :weird Aber letztlich ist dieser Fall ja sicher auch ein gutes Warnbeispiel für viele Mitleser, die bisher gedacht haben, dass ein derartiger EB zu 100% ausbruchsicher ist.
ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Fliesen den Kobold vom Nagen abhalten werden, wenn die kleinen Fliesen noch abggeknackt werden können. [...] Wenn Deine Hamsterdame das schafft, dann sende ich ihr einen Orden, jawohlja!
Die Keramikfliese, die ja in der Ecke festponalt ist und direkt über dem Loch liegt, hab ich von unten außen nachträglich auch noch mit Aquasilikon an den EB-Rändern festgeklebt. Aber ich denk, wenn Tungsten es partout drauf anlegen würd (gemäß dem "Wer einmal ausgebrochen ist..."-Effekt), dann könnt er mit genug Zeit und Energie auch da irgendwie durch- oder dran vorbeikommen... aber hoffen wir mal, dass du nicht in den Ordenspendiergenuss kommen wirst!
Du alte Spaßbremse.
:gacker
bei Schiefer bin ich mir unsicher, wie gut der geeignet ist. [...] Aber ich denk die normalen Fliesen für Küche/Bad sind noch am nagesichersten.
Das denk ich auch - aber dennoch, wie gesagt wär mir großflächig eingesetztes Wolverine-Adamantium eigentlich am allerliebsten für meinen Seelenfrieden...

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alex92 (12.05.2016), Smeagol61 (12.05.2016)

Nebelrebü

Jockels Mami

Beiträge: 140

Name im alten Forum: Nebelrebü

Mein Hamster: Zwergi Jockel

Alle meine Sternenzwerge tief im Herzen

Wohnort: NRW

Danksagungen: 52 / 80

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 3. Juni 2016, 20:37

huhu :hand , mal kurz zurück: Die Röhre hier finde ich super :)


Ich habe auch solche Posterrollen im Einsatz und nun festgestellt, dass man mit den üblichen Bohraufsätzen auch in die Pappe runde Löcher sägen kann. Klappte echt prima :)
-

liebe Grüße, Svenja mit Zwergi Jockel und Robo Snoop

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 5. Juni 2016, 16:08

Huhu,

yup, der Teilchenbeschleuniger-Tunnel kommt bei Tungsten auch sehr gut an; ich hatte die Idee solcher Posterrollen als geschützte Wegoption irgendwann mal im Forum gefunden, und sie wurden bisher von allen meinen Hamstern in Gehege & Auslauf gern genutzt.

Zitat

Ich habe auch solche Posterrollen im Einsatz und nun festgestellt, dass man mit den üblichen Bohraufsätzen auch in die Pappe runde Löcher sägen kann.
Das ist ja praktisch :jep Ich hab die Eingänge immer mit einem Cuttermesser ausgeschnippelt - aber mittlerweile wurden sie von Tungstens kreativen Zähnchen etwas, ahem, aufgehübscht:



:auge But so what - soll er ruhig bissel die Röhre anschreddern, so lang er keine Löcher in die Gehegeplatten mehr bohrt :chen

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

Bunny

sich amüsiert

Beiträge: 37

Danksagungen: 9 / 64

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 6. Juni 2016, 08:24

Hallo :winke

Wie schauts eigentlich aus, wenn man Einrichtungsgegenstände mit Farbe überzieht: Hamster nagen ja nun mal gern; sind die Farben ungiftig?

Alex92

Robopopopower

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 703

Mein Hamster:
Tuuli - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2445 / 1179

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 6. Juni 2016, 16:06

Hey,

@Bunny: Die meisten hier lackieren die Gegenstände mit Acryllack in der Wunschfarbe. Wichtig ist, dass der Lack die DIN 71-3 erfüllt (für Kinderspielzeug geeignet ist). Meist ist auf den Dosen ein Schaukelpferd abgebildet und darunter steht (manchmal recht klein) die DIN 71-3 oder auch 71.3. Dann kann der Hamster auch mal dran nagen, ohne dass er gleich aus den Latschen kippt. ;) Bei sehr nagefreudigen Hamstern sollte man jedoch lieber auf sowas verzichten, denn in Massen ist Lack natürlich auch nicht gesund.
Grüße
Alex

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bunny (06.06.2016)

Bunny

sich amüsiert

Beiträge: 37

Danksagungen: 9 / 64

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 6. Juni 2016, 16:35

Huhuu :hand

Danke....ich wollte nämlich auch ein paar Häuschen bemalen, daher meine Frage !!

LG

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 6. Juni 2016, 23:21

Hallöchen,
Hamster nagen ja nun mal gern; sind die Farben ungiftig?
Also wie Alex bereits erklärt hat, sollte man auch bei farbigen Lacken zu solchen greifen, die die Norm DIN EN 71.3 erfüllen und somit speichelfest sind; selbst wenn da mal ein kleines bisschen anknabbert wird, dürften diese Lacke in so winzigen Dosen für kleine Nager dann nicht gesundheitsschädlich sein. Wenn der eigene Hamster allerdings regelmäßig seine lackierte Einrichtung annagt oder gar im ganz großen Stil dauerschreddert (wobei im blödesten Fall vielleicht auch mal kleine Lacksplitter verschluckt werden könnten), dann sollte man zur Sicherheit lieber auf solche Farbtupfer verzichten, da sie ja ohnehin nur für das menschliche Auge gedacht sind und dem Hamster an seinem Inventar eh nichts bringen.

Bei mir hat noch keiner meiner bisher drei Hamster irgendwelche Dübel / Dübelgeländer angenagt; meiner Erfahrung nach nagen Hamster am ehesten da, wo sie durchwollen / weiterwollen - also z.B. an Stelzen, die ihnen im Weg stehen, an Durchgängen, die sie größer haben möchten, oder bei möglichen Fluchtstellen aus Auslauf / Gehege. An Dübelgeländern wird der Durchschnittshamster sich wohl eher nicht zum Nagen inspiriert fühlen - denn da kann er ja einfach drüberhopsen. Ein Auge sollte man auf die Einrichtungsverzierung aber dennoch haben, gerade wenn man mit Fremdstoffen wie Lack, Servietten etc. arbeitet, denen Hamster in der Natur auch nicht begegnen und die im Übermaß potenziell schädlich sein können.

Dann wünsch ich dir mal viel Spaß beim Hauslackieren - und toitoitoi, dass sich keine Zähnchen dran vergreifen :top

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bunny (07.06.2016)

Beiträge: 22

Mein Hamster: Goldhamster Heppsibah

Danksagungen: 2 / 3

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 15. August 2017, 20:46

Das ist Schimmel durch Pipi oder?

Weiß auch nicht, ob man in so tiefen Streu, wo man nie die Pipi sauber macht nicht irgendwann Viecher bekommt oder die Streu schimmelt.

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 15. August 2017, 21:16

Hallöchen,
Das ist Schimmel durch Pipi oder?
Huch, wo siehst du denn hier Schimmel? :lupe Also ich hatte zum Glück noch in keinem meiner Hamstergehege bisher Schimmel - in diesem Gehege wohnt bereits der zweite Hamster, und als ich das Gehege nach dem Tod des Vorgängerhamsters 2015 komplett ausgeräumt hab, war da auch unterirdisch nichts Unhygienisches zu finden. Sowohl der jetzige Hamster als auch sein Vorgänger haben / hatten 40cm tief Allspan eingestreut, welche auch gern genutzt werden / wurden, pinkeln / pinkelten mit Vorliebe in das praktisch zu reinigende Laufrad, halten / hielten ihre Nester und Bunker soweit trocken und schichten / schichteten doch mal verschmutzte Einstreustellen von selbst regelmäßig so um, dass ich sie an der Oberfläche aufgehäuft nur alle paar Wochen entfernen muss / musst ^^
Weiß auch nicht, ob man in so tiefen Streu, wo man nie die Pipi sauber macht nicht irgendwann Viecher bekommt oder die Streu schimmelt.
Das kann natürlich leider aber immer mal passieren, ob man nun viel oder wenig Einstreu hat - es kommt denk ich auch sehr auf die Belüftung, auf die Beschaffenheit der Einrichtungsgegenstände und v.a. auf das Verhalten des Hamsters an. Wenn man einen reinlichen Hamster hat, der unterirdisch selbst für einen sauberen Haushalt sorgt, dann ist das Schimmelrisiko einfach geringer als bei einem Wildpinkler, der z.B. gern Frischfutter im Nest hortet und auch noch schön draufpieselt :knirsch Ich denk, da muss man einfach den individuellen Hamster beobachten und bei Bedarf / Verdacht dann eben zwischendurch mal nachforschen und notwendige Stellen reinigen. Was man sich an Viechern im Hamstergehege durchaus mal anziehen kann, sind beispielsweise Motten durchs Futter o.Ä. oder die allseits beliebten Staubläuse - aber gerade letztere tun ja überhaupt nichts, sind nicht parasitär und wuseln in menschlichen Behausungen ohnehin gern harmlos umher, z.B. vor allem im Bad. Meintest du die vielleicht, oder eher so Richtung Fliegenlarven? Von letzterem mein ich hier im Forum mal einen unschönen Fall gelesen zu haben, aber da sind mir jetzt die Umstände nicht mehr präsent (es hatte glaub ich noch mit der Sommerhitze und / oder einer Krankheit zu tun :gruebel).

Edit: Ach so :doh Meinst du mit dem hier vermuteten Schimmel etwa diesen Post von @tomi1962: [Eigenbau] Tungstens EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm) - Gehegevorstellung - www.das-hamsterforum.de? Jene Fotos zeigen ja Tomis Gehege, nicht meines von Tungsten - ich distanzier mich von der Sauerei, die sein seliger Rufus da bei ihm veranstaltet hatte :chen

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

Beiträge: 22

Mein Hamster: Goldhamster Heppsibah

Danksagungen: 2 / 3

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 15. August 2017, 22:15

Ja genau ich hatte da doch eben Fotos von verschimmeltem Holz. Will jetzt auch tief einstreuen, nur hab Angst, dass es unten anfängt zu schimmeln wegen Pipi oder Frischfutter. Ich kann ja nicht jedes mal den Käfig umgraben und danach suchen.

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 16. August 2017, 12:56

Hallöchen,
Ja genau ich hatte da doch eben Fotos von verschimmeltem Holz.
Da müsstest du bei Tomi selbst anfragen, wie es in Rufus' Gehege genau zu diesen Schmutzecken gekommen ist :yaya

Zitat

Will jetzt auch tief einstreuen, nur hab Angst, dass es unten anfängt zu schimmeln wegen Pipi oder Frischfutter.
Ich persönlich halt das Tiefeinstreuen für eine tolle Idee - immerhin ist das Buddeln und Gängeanlegen ein zentraler Instinkt von Hamstern, und es ist in der Heimtierhaltung ohnehin schon schwer genug, ihren natürlichen Verhaltensweisen gerecht zu werden. Ich gehör zu den Usern, die Tiefstreu v.a. aus eigener Erfahrung für sehr sinnvoll halten - natürlich ist es letztlich jedermans eigene Entscheidung, wie tief eingestreut werden will / soll, und es gibt sicher auch Hamster, die trotz ausladend tiefer Einstreu auf ewig einfach nicht buddeln. Aber viele Halter hier machen immer wieder die Erfahrung, dass 30cm, 40cm oder mehr Einstreu sehr gut von ihren Hamstern genutzt wird und in Anlehnung an das Leben in freier Wildbahn darin hamstertypisch gegraben, getunnelt, geschlafen und gehortet wird.

Es wäre in meinen Augen schade, wenn man aus Angst vor Unhygiene einem Hamster gar nicht erst die Chance auf eine seine Bedürfnisse besser erfüllende Tiefstreueinrichtung geben würd; bei weniger Einstreu kann es in der Regel auch eher bzw. schneller / häufiger zu Unhygiene kommen, weil eben vielleicht nicht genug Material zum Durchtrocknen / Umschichten verfügbar ist. Wenn man die Kombination tiefe Einstreu + unreinlicher Hamster hat, dann muss man wohl leider manchmal einfach reinigend ins Gehege eingreifen und verschmutzte Stellen entfernen. Man kann sich ja bemühen, möglichst wenig am eventuell angelegten unterirdischen Nest- und Gangsystem zu zerstören, um den potentiellen Stress und die mögliche Störung durch solche Eingriffe minimal zu halten - wobei es von Hamster zu Hamster sicher unterschiedlich ist, wie / wie stark auf solche Eingriffe reagiert wird. Aber was eben wirklich richtig versifft ist, muss halt raus und durch eine frische, saubere Menge Einstreu / Sand / Körnerfutter ersetzt werden. Solang diese reinigungsbedürftigen Ecken einigermaßen gut erreichbar sind oder man dort die Sauberkeit wieder herstellen kann, während der Hamster z.B. gerade im Auslauf ist, find ich das nicht schlimm. Es kommt eben auch darauf an, wie das Gehege genau gestaltet ist bzw. wie die Einrichtung angeordnet ist - und wie der jeweilige Hamster sich so in Sachen Gehegebenutzung und Hygiene eben verhält. Ich drück dir die Daumen, dass du für deine Heppsi im neuen Aqua da einen guten Zustand herstellen kannst :top

LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

tomi1962

irgendwie noch nicht wieder bereit.

  • »tomi1962« ist männlich

Beiträge: 1 627

Mein Hamster: Ich vermisse meine beiden Ferkelchen noch immer.

Wohnort: Marbach

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 921 / 1526

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 16. August 2017, 13:13

Hallo

Genau kann ich das nicht sagen, zum Glück hatte ich nochmal dünne Platten als Schutz drin. Das ganze hab ich erst gesehen als ich ausgeräumt hatte.

Nach seinem Tod.
Es waren aber die ganzen Maiskörner und einige an SBK, ich kann nur vermuten das er die letzten Wochen das ganze nicht mehr knacken konnte.
aber das Hamstern eben nicht lassen wollte.

Tomi
»tomi1962« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20151018 034.JPG
  • 20151020 009.JPG
  • 20151020 012.JPG
  • 20151020 013.JPG
Stolzer Pate von Chenchen :pfeif
und Lanaya :str

Tief im Herzen Amali bei HHN
Meine Patenpuschel †

Meine Sternenhamster † : Mausi, Rufus
und die 3 Goldies in den 70er,
die es leider auch nicht so schön hatten damals.


:2dafür

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomi1962« (16. August 2017, 13:16)


Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 7. Oktober 2017, 13:48

Hallöchen,

so, hier kommt mal ein Update: Nachdem der gute Tungsten letzten Monat mit 2,5 Hamsterjährchen über die RBB getapst ist, hat bis vorgestern Kurzzeitgast Wilma von einer urlaubenden Freundin den frei gewordenen und für sie fix grundgereinigten Eigenbau zwischenbewohnt:







Nun soll nach Wilmas Weggang mein nächster eigener Puschel morgen einziehen :hibbel Eingetopft wird in den EB dann dieses niedlich-kleine dove banded Hamstermädel, das auf der PS noch Myrana heißt: [Kopie, bitte nicht löschen!] [79* Freiburg] Ein kleiner zimtiger Goldiwurf: Aus dem Müll in das Leben :wub [Leider kann man diesen Namen natürlich so nicht lassen, ist ja viel zu weiblich für einen Hamster :chen Bei mir wird der Plüschi in Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil umgetauft - joa, es gibt einfach zu viele Namen und zu wenige Hamster :schleich] Am Donnerstag haben ich und mein Rücken (sowie mein streutreuer Suppenlöffel ^^) bis in die Nacht hinein das Gehege ausgeräumt, gereinigt und neu hergerichtet:





Und hier mal ganz aktuelle Bilder vom für Tyson frisch bereitstehenden EB - das bewährte Grundprinzip der Einrichtung hab ich beibehalten, es sind nur minimalste Änderungen entstanden:

(Liebe @Freyja:, hier geht's fotomäßig los :yaya)













Da die als Rennbahntunnel gedachte neue Versandrolle erst tags darauf geliefert wurd, als Ebenen & Einstreu schon wieder drin waren, hab ich sie nach dem restlichen Einrichten zweigeteilt nachgeschoben und die Hälften verleimt:











Wie man sieht, sind alle Fotos ohne Glasschiebetüren geknipst worden - die ruhen sich derzeit noch in der Reinigung aus ^^

LG & ein schönes WE, Danny (die in der nächsten Zeit erstmal bitte keine 1,5 Streuballen mehr sehen, anfassen, rauseimern oder reinfüllen will :pfeif)
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freyja (07.10.2017), M.elli (10.10.2017)

Roli2190

Körnergeber in Ausbildung

  • »Roli2190« ist männlich

Beiträge: 52

Mein Hamster: Besitze noch keinen Hamster

Wohnort: Winzendorf

Danksagungen: 24 / 26

  • Private Nachricht senden

39

Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:54

Hallo!
Mein Beileid bezüglich deinem Hamster Tungsten! :hmpf
Zu dem Gehege, ich finde es sehr gut gelungen, vor allem der einheitliche Stil mit den Farben gefällt mir sehr gut. :)
Nette Grüße
Roli2190 :)

Danny

"Wow! Und da wollen wir wirklich durchfliegen?" (Captain Captenne Capitanöse)

  • »Danny« ist weiblich
  • »Danny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 665

Mein Hamster: Tyson "Baron Samedi" Yggdrasil

Danksagungen: 3578 / 1472

  • Private Nachricht senden

40

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:42

Hallöchen,
Mein Beileid bezüglich deinem Hamster Tungsten!
Danke, das ist lieb von dir :hb

Zitat

Zitat von @M.elli:
Nein, nein, das "Vodou" sieht nicht gequetscht aus weil der Name so breit wurde
Ja gell! Ich wusst doch, dass dieser ultrasubtile, hauchdezente Fail auf gaaar keinen Fall überhaupt irgendwem auffallen wird :rofl

Ich wollt mal noch Detailfotos zeigen - erst vom Knastladen-Mehrkammernhaus, dessen Gestell ich wie bereits zuvor wieder mittels Dübeln mit der Laufradebene verleimt hab, um im Untergrund hamsterstörende Stelzen einzusparen:





Während die Vorgängerpuschel Caleb und Tungsten den elbenhöhligen Schriftzug "Menegroth" über der Eingangstür stehen hatten, wollt ich bei Tyson Yggdrasil jetzt mal was Neues machen - und da ich nicht von Tolkien weg wollt und es in Middle-earth ja zig schicke Kammernbehausungen unter der Erde gibt, hab ich Finrod Felagunds Höhlenreich "Nargothrond" drangebabbt:



An der Hausseite ist Tysons Name in Pseudo-Sanskrit verewigt (damit ich immer ablesen kann, wenn ich mal ganz offiziell mit ihm schimpfen muss :gacker):





Auf dem Hausdach hab ich diesmal meine schon ewig hier rumfahrenden und im Zuge der Gehegereinigung grad wiederentdeckten Astscheiben eingesetzt:



Tysons mittlerer Name / Spitzname "Baron Samedi" verziert das eine Ende der oberen Rennbahn...



...und sein Nachname Yggdrasil ist auf der Innenseite bildlich dargestellt angebracht:



Hier nochmal ein paar Gesamtansichten mit Schiebetüren und verstreutem Blüten- / Gräser- / Grünzeugkram:







Der noch taufrische Bewohner darf natürlich auch nicht fehlen - Tyson bei seiner ersten Gehegebegehung nach dem Einzug am Sonntag:





Am Expeditregal, welches das Gehege all die Jahre schon fleißig stützt, hab ich auch meinen Hamsterwerdegang aktualisiert:



LG, Danny
Gehege: Tungstens / Tysons EB im Nagerhüttenstil (150x60x75 cm)
Ex-Hamster 2011-2017: Diesel Tunguska - Caleb Shai-hulud - Tungsten T.K. Maddox †
I believe in everything - nothing is sacred. I believe in nothing - everything is sacred. [Tom Robbins]