Du bist nicht angemeldet.

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. November 2016, 20:22

Hamsternest

Hallöchen,

auch wenn Chewie erst zwei Tage bei mir ist mache ich gerade ein paar Gedanken.
Er war, so schien mir bis jetzt nur mal kurz in seinem MKH und ansonsten in seinem gebuddelten Gängen.

Meine Befürchtungen sind das er nun sein Nest dort baut wo ich nicht kontrollieren kann und das er dort sein Geschäft verrichtet, hamstert etc...
Gibt es da Möglichkeiten sowas entgegen zu wirken oder brauch das alles eben noch Zeit?
Grüße
phase

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 212

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4265 / 425

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. November 2016, 20:39

Hallo!
Gibt es da Möglichkeiten sowas entgegen zu wirken oder brauch das alles eben noch Zeit?
Nein, da gibt es keine Möglichkeiten. Hamster suchen es sich immer selbst aus wo und wie sie schlafen, wohnen, bunkern und pinkeln. Letztlich ist es im Endeffekt die naturnähste Lebensweise wenn der Hamster sich selbst unterirdisch einen Bau anlegt, in der Natur würde er auch genau das machen. Eigentlich kann man da nur zum Einen drauf vertrauen, dass der Hamster selbst umschichtet und daher die Pipiecken einfach trocknen. Zum Anderen kann man aber ein paar "Vorsichtsmaßnahmen" ergreifen. Die Nase benutzen schadet auf jeden Fall nie, also immer wieder ins Gehege reinriechen, ob irgendwas das Stinken anfängt. Frischfutter schneidet man am besten in ganz kleine Würfelchen, die trocknen eher ein als das sie Gammeln. Und die Menge möglichst an das anpassen was in etwa innerhalb eines Tages gefressen wird. (Wobei das natürlich schwierig ist wenn man nicht kontrollieren kann. Bei mir haben die Mittelhamster innerhalb von 24Std ca. ein kleines Glimma, also einen Teelichthalter, voll gefressen.)

Es kann aber auch immer sein, dass Hamster ihren Schlafort wieder ändern, durchaus auch mehrmals in ihrem Leben. Nur ist es eben letztlich immer ihre eigene Entscheidung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pfotenarmee (16.12.2016)

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. November 2016, 20:58

Mhmm schade...
Aber nagut, das nehme ich dann mal als Zeicheb das es Ihm gut geht wenn er sich natürlich verhält bin ich zufrieden :D

Er hamstert auch schon schön aber verschwindet dann eben im Grashaus wo eine Korkröhre nachunten weggeht...
Gab dann vorhin das erste Frischfutter, Gruke und Möhre, und hoffe doch das er genug trinkt. Kam mir nach der ersten Nacht so vor als wäre nichts aus dem Napf verschwunden 0o
»phasev88« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20161123_204722-1600x1200.jpg
  • IMG_20161123_204808-1600x1200.jpg
Grüße
phase

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 212

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4265 / 425

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. November 2016, 21:03

Gab dann vorhin das erste Frischfutter, Gruke und Möhre, und hoffe doch das er genug trinkt. Kam mir nach der ersten Nacht so vor als wäre nichts aus dem Napf verschwunden
Das ist auch ziemlich normal. Hamster trinken wirklich nur sehr sehr wenig. Wenn sie ausreichend Frischfutter haben teilweise auch gar nichts, bzw. eben so wenig, dass man es eben nicht wahrnimmt. So lange der Hamster jederzeit Wasser zur Verfügung hat passt alles, ob er das dann braucht entscheidet er genauso wie das mit dem Schlafen selbst. :zwinker

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. November 2016, 21:33

Dann bin ich ja noch mehr beruhig :D
Mal sehen ob dann morgen noch was vom Frischfutter da ist, hat sich nun erst einmal mit Kolbenhirse begnügt^^
Wie siehts eigentlich mit Tomaten aus, gut oder eher nicht so?
Grüße
phase

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 212

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4265 / 425

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. November 2016, 21:41

Wie siehts eigentlich mit Tomaten aus, gut oder eher nicht so?
Gut geeignet. Du solltest nur das Grüne, dort wo der Strunk sitzt wegschneiden, da grüne Teile von Tomaten Solanin enthalten. Ansonsten schäle ich die Tomaten noch, weil ich keine Bio-Ware habe.

Kennst du die (Frisch)futterlisten hier im Forum bzw. auf diebrain:
Einführung in die Ernährung und Futterliste
http://diebrain.de/hi-frischfutter.html

Man kann beim Gemüse eine ganze Menge Abwechslung bieten. Bei mir gibt es logischerweise hauptsächlich Sorten die ich selbst gerne essen und deswegen eh daheim habe. Wobei ich auch mal im Supermarkt wenn man Gemüse selbst abwiegen kann einzelne z.B. Zucchini, Petersilienwurzeln, Pastinaken und ähnliches mitnehme. Das bekomm ich dann mit 2 Hamstern schon leer.

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 26. November 2016, 10:08

Soo habe mich ein bisschen belesen und dann auch mal die Gemüseabteilung geplündet, werd ja sehen was er mag und was nich :)
Gurke scheint aktuell nicht so sein Fall zu sein, da wird Möhre und Tomate vorgezogen...ich bleibe gespannt^^

Mach mir aber grade ein paar Gedanken, ich weiß ja das der Einzug Stress für Ihn war und das schon eine gute Woche brauch um sich einzugewöhnen aber er war die ersten zwei Tage relativ gut drauf, aktiv und neugierig, und man hat Ihn dann Abends auch mal gesehen wie er seine Runden gedreht hat, was ich sehe gut vorallem wenn man bedenkt das de Käfig den ganzen Tag von den Katzen belagert wurde. Er hat zwar immer nach Ihnen geschaut aber sich sonst nicht stören lassen. Dann durften die Katzen nich mehr rein weil mir das ganze Thema mit dem Deckel nich gefallen hat. Er hat nun also sein eignes Zimmer bis der Deckel wirklich Katzensicher ist. Aber seit dem ward er nicht mehr gesehen...
Man merkt eigentlich nur das er nich lebt weil das Frischfutter verschwunden ist und das Laufrad eine andere Stellung hat. Aber ansonsten eher mau.
Klar bei Hamstern muss man damit rechnen Sie mal eine Zeitlang garnich zu Gesicht zu bekommen aber ich fand das bei Ihn wie ein totaler Wechsel da er ja am Anfang eher der “Draufgänger“ war.
Grüße
phase

Bluesfieber

Schüler

Beiträge: 24

Mein Hamster: Blue (Hybrid)

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 103 / 199

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 26. November 2016, 12:17

Hallo,

es scheint sehr oft zu passieren, dass Hamster sich nach einer erst aktiveren Phase in der Ankunftszeit mehr zurück ziehen. Am Anfang sind sie halt noch aufgeregt, gestresst, die Umgebung ist neu. Da kann das Verhalten schon sehr anders sein. Oft wurde hier schon berichtet, dass Hamster, die am Anfang sehr zutraulich und gar nicht scheu sind, sich plötzlich verändern. Du brauchst dir da keine Sorgen machen. Eventuell wird er wieder neugieriger, wenn er sich eingelebt hat. Es kann aber genauso sein, dass er ein Phantom bleibt, dass erst aufsteht, wenn du im Bett bist. Gib ihm einfach Zeit!

Ich wünsche euch beiden eine schöne Zeit miteinander! :)
Liebe Grüße! :winke
Anne

:rls Blue - Ein Flausch erobert Herzen im Sturm :rls

Stolze Patentante vom kleinen Flauschebällchen Mila :kgkn

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 26. November 2016, 13:35

Sowas hab ich mir schon fast gedacht...hoffe aber das es vielleicht doch noch anders wird. Wenns nicht wird ist es zwar schade aber er soll sich ja einfach nur wohlfühlen.
Grüße
phase

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pfotenarmee (16.12.2016)

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 27. November 2016, 18:23

Nun ist es soweit, Chewie hat wohl die letzte Nacht sich nicht heraus getraut. Frischefutter war noch alles da, Laufrad in gleicher Stellung wir ein Tag zuvor und im Käfig hat sich auch nichts verändert :(

Sollte es morgen immernoch noch sein das das neue Frischfutter unangetast bleibt überleg ich Ihn doch mal zu suchen.
Auch wenn er sich gerne versteckt, wenn er nichts isst mache ich mir schon sorgen...
Grüße
phase

Selene

NEIN! Nicht SelenA... *schrei* ...und nein, auch nicht Helene! *rolleyes*

  • »Selene« ist weiblich

Beiträge: 9 212

Mein Hamster: Lea - Goldhamster (W)

Sternchen Monkey + Krümeli + Raja + Ben + Emmi

Und Patenhamsterchen: Emma + Amy

Wohnort: Regensburg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 4265 / 425

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 29. November 2016, 19:53

Frischefutter war noch alles da, Laufrad in gleicher Stellung wir ein Tag zuvor und im Käfig hat sich auch nichts verändert
Ich weiß ja nicht ob der Hamster nun diese Nacht an der Oberfläche war, aber als Tipp für die Zukunft: Laufräder haben meistens eine minimale Unwucht, deswegen bleiben sie recht gerne immer in genau derselben Stellung stehen. Ich lege, wenn ich schauen will ob der Hamster im Rad war, oben drauf einen z.B. Pinienkern. Der kann nicht - im Gegensatz zu einem Stück Toipapier - von einem Windhauch herunter geweht werden, fällt aber eben vom Rad sobald der Hamster reinsteigt und das Rad auch nur leicht bewegt.

Wobei es auch durchaus Hamster gibt die mehrere Nächte nicht an die Oberfläche kommen. Meine inzwischen verstorbene Hamsterdame Raja hat sich mal 5 Nächte am Stück nicht blicken lassen. Futter haben Hamster ja im Normalfall eh gebunkert. Und dann hatte sie relativ viel Frischfutter mitgenommen gehabt, daher kam sie scheinbar sehr gut zurecht, selbst ohne Trinken. Sie hatte immer wieder Zeiten in denen sie eine oder auch mehrere Nächte unterirdisch geblieben ist. Also auch das kann durchaus normal sein. Natürlich ist es bei einem neuen Hamster immer recht schwierig ein zu schätzen was noch normal ist und was nicht mehr.

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 2. Dezember 2016, 17:27

Ach ich wünschte ich könnts auch sein sehen.
Ist aber echt schwierig wenn man den Kleinen nicht einmal zugesicht bekommt ._.
Hoffe doch echt das er sich nochmal zeigt....
Grüße
phase

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 3. Dezember 2016, 12:34

So einen Tag später wurde er dann doch gesichtet :D
Aber auch nur weil der uns quasi rin “Gugg-Fenster“ gebaut hat.

So konnten wir Ihn wenigsten beim schlafen ein wenig beobachten :)
»phasev88« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20161203_103845-1600x1200.jpg
  • IMG_20161203_103859-1600x1200.jpg
Grüße
phase

phasev88

Schüler

  • »phasev88« ist männlich
  • »phasev88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Mein Hamster: Chewie

Danksagungen: 5 / 1

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 4. Dezember 2016, 20:28

Und heute ward er wieder gesehen :D
Hat sich garne versteckt und selbst die Katzen konnten dagegen nichts unternehmen :D
Nu war er aber die ganze Zeit wie auch jetzt nur im Laufrad, ich glaube mal gelesen zu haben das das jetzt nicht so gut ist. Weiß aber nicht ab wann das bedneklich ist...vielleicht hätte da noch jmd einen Tipp.:)
Grüße
phase

Alex92

Robopopopower

  • »Alex92« ist weiblich

Beiträge: 5 729

Mein Hamster:
Tuuli - Robo (w)

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 2459 / 1180

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 4. Dezember 2016, 22:11

Hey,

nein, Laufrad laufen ist nicht bedenklich, egal wie viel der Hamster rennt. Sowas wie eine "Laufradsucht" gibt es nicht. Hamster rennen im Rad, um Energie und Stress abzubauen, daher ist das Rad enorm wichtig für sie. In der Natur würden sie jede Nacht viele Kilometer auf der Futtersuche zurücklegen und um ihren Bewegungsdrang zu kompensieren, nutzen sie eben das Laufrad. Manche Halter haben Tachos an den Laufrädern angebracht und teilweise wurden von Strecken von 20 km oder sogar mehr gemessen. Solange der Hamster die Möglichkeit hat, sich anderweitig zu beschäftigen (großes Gehege mit hoher Streu etc.) ist alles in Ordnung. Bedenklich wär es nur, wenn man den Hamster in ein winziges Gehege mit nichts außer dem Laufrad sperren würde - dann würde er das tatsächlich zu übertrieben nutzen, weil er ja gar nichts anderes machen kann und sowas könnte sich dann zu einer Stereotypie entwickeln.
Grüße
Alex

Ähnliche Themen