Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 847.

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 18:41

Forenbeitrag von: »Shadow«

Kleine Lotte hat schlimme Blasenentzündung

Huhu, ich kann aus eigener Erfahrung und der von Bekannten auch sagen: Manche Naturmittel können unterstützend seeehr gut wirken. Ich habe hier tolle Erfolge (nicht beim Hamster, aber bei anderen Kleintieren) mit Brennnesseltee gemacht. Der spült wirklich sehr gut durch und das ist bei einer Blasenentzündung ja sehr wichtig.

Montag, 24. November 2014, 13:31

Forenbeitrag von: »Shadow«

Goldhamster steif ohne Reaktion - Herz hat geschlagen

Huhu, kann sein, dass das eine Schockstarre war. Wenn Hamster sich über irgendwas sehr erschrecken oder ihnen etwas nicht geheuert ist, dann werden sie manchmal stocksteif und bewegen sich gar nicht mehr. Dann kann man sie sogar anstupsen, ohne dass sie reagieren.

Freitag, 21. November 2014, 18:24

Forenbeitrag von: »Shadow«

Verfärbung um das Auge(?)

Huhu, manchmal sehen Hamster nach dem Schlafen generell zerknautscht aus, da kann auch mal ein Äuglein nur halb geöffnet oder sogar geschlossen sein. Das ist aber normal, sofern es nach dem Putzen wieder weg ist. Wenn ich dran denke, wie ich morgens manchmal aussehe... Ich krieg die Augen auch nie ganz auf.

Dienstag, 18. November 2014, 14:02

Forenbeitrag von: »Shadow«

Raumtemperatur

Huhu, da gibt es sicher auch einen Richtwert, den kenne ich aber nicht. Hier haben wir auch immer ein Problem damit, wir haben eher zu trockene Luft, weil sich sonst Schimmel bildet ... den Hamstern scheint das aber nichts zu machen, jedenfalls kann ich keinen Unterschied zwischen Sommer (wo die Luftfeuchtigkeit normal ist) und Winter (wo sie durch die Heizung eher gering ist) feststellen.

Dienstag, 18. November 2014, 10:12

Forenbeitrag von: »Shadow«

Raumtemperatur

Huhu, wenn ich mich richtig erinnere, dann lieg die Wohkfühltemperatur von Hamster zwischen 18 und 22 Grad. Vielleicht kannst du bei dir mal ein Thermometer aufstellen und messen, wie "kalt" es wirklich wird?

Donnerstag, 13. November 2014, 19:43

Forenbeitrag von: »Shadow«

Klopapier als Nistmaterial doch nicht gut?

Huhu, meine Hamster haben bisher alle immer Toipapier als Nistmaterial vorgezogen. Selten wurde mal mit etwas anderem "dekoriert", aber Toipapier war immer der Hauptbestandteil der Nester. Manchmal sind natürlich Schweinchen dabei, die pinkeln dann auch im Nest und dann ist es da eher weniger lecker... Aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass einige Hamster ihr Nest selbst reinigen und zu schmutziges Papier vor die Tür räumen oder auch in die Toi legen. Oder aber, wenn das nicht der Fall i...

Dienstag, 4. November 2014, 15:40

Forenbeitrag von: »Shadow«

Hamster Einschläfern Oder Nicht?

Huhu, nur kurz noch dazu: Baytril gehört zu den Antibiotika, die einige Tage brauchen, bevor man eine Verbesserung merkt. Das kann wirklich drei oder vier Tage dauern. Ich hätte vielleicht nach einem AB gefragt, das direkter wirkt, wenn es dem Tier so schlecht geht, vielleicht etwas "Härteres" wie Doxycyclin oder so. Sollte man in jedem Fall im Hinterkopf behalten, falls das Baytril nicht anschlägt. Denn mir kommt die Diagnose auch etwas vage vor und ich kenne selbst Tierärzte, die "Tumor" als ü...

Dienstag, 21. Oktober 2014, 11:31

Forenbeitrag von: »Shadow«

Mögen Hamster Veränderugen?

Huhu, ich verändre in meinen Gehegen auch ab und an etwas, aber eigentlich nur dann, wenn ich sehe, dass es danach praktischer für den Hamster ist. Das man z.B. das kleine Sandbad gegen ein größeres tauscht, wenn er gerne im Sand buddelt, oder mehr Äste oder Unterschlüpfe anbringt, wenn er gerne klettert oder sich versteckt, so in der Art. Generell orientieren sich doch auch Hamster über Geruchsspuren oder nicht? Das heißt, sie markieren sich bestimmte "Wege" in ihrem Gehege. Wenn man das ganze ...

Montag, 13. Oktober 2014, 11:52

Forenbeitrag von: »Shadow«

Rabattaktion bei Fress*apf

Huhu, hab gerade durch Zufall gesehen, dass Fress*apf bis zum 18. Oktober Rabatte anbietet: 5% bei 25€ Bestellwert, 7% bei 50 und 10% bei 75. http://www.fressnapf.de/special/fressnap…=MedRec_300x250

Samstag, 4. Oktober 2014, 10:31

Forenbeitrag von: »Shadow«

Empfehlenswertes von JR Farm?

Huhu, ich kann mal für die Farbmäuse sprechen: Der "Mäuseschmaus" von JR Farm ist ansich noch eines der besten Fertigfutter für Farbis. Ich persönlich würde es jedoch nicht als Alleinfutter anbieten, aber man kann es sehr gut als Grundlage für eine Mischung nehmen (noch mehr Hirse etc. beifügen), daher könnte man den auch guten Gewissens in ein Regal stellen. Zu dem Rattenfutter kann ich nichts sagen, meine haben immer was anderes gekriegt...

Freitag, 3. Oktober 2014, 17:54

Forenbeitrag von: »Shadow«

Süßwasserfische als Eiweißlieferant geeignet?

Huhu, Grashüpfer (also die getrocknete) hat hier auch niemand gewollt. Die wurden einfach komplett ignoriert.

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 15:07

Forenbeitrag von: »Shadow«

Süßwasserfische als Eiweißlieferant geeignet?

Huhu, ich hatte diese Fischchen auch schon, weil die Katze die früher als Belohung gekriegt hat. Die Hamster fanden sie unterschiedlich toll, manche haben sie gerne gefressen, andere gar nicht.

Samstag, 27. September 2014, 19:30

Forenbeitrag von: »Shadow«

hilfe! pilz oder nicht?

Huhu, du kannst nicht zufällig ein Bild von dem Hamster machen?

Samstag, 27. September 2014, 18:17

Forenbeitrag von: »Shadow«

Pilz und er geht nicht weg

Huhu, Zitat von »Hamsterlover100« Ja ich habe mich schlau gemacht. Es stimmt wirklich es is zwar ungewöhnlich aber wahr Willst du dazu mal genauer was erklären? Wo hast du die Informationen gefunden und auf welche Streuarten beziehen sie sich? Gibt es welche, die die Entstehung von Pilzen eher beeinflussen?

Samstag, 27. September 2014, 18:13

Forenbeitrag von: »Shadow«

Goldhamsterdame will ununterbrochen beschäftigt werden

Huhu Zitat von »Hamsterlover100« Sei froh das dein hamster so viel lust und Spaß hat. Naja... sooo viel Spaß haben die dabei meistens nicht. Das Tier ist dann unterfordert und das kann auch stressig sein. Gitternagen oder sowas kann auch zur Zwangshandlung werden, die Tiere sind dann wirklich alles anderes als entspannt und lustig drauf.

Samstag, 27. September 2014, 18:10

Forenbeitrag von: »Shadow«

hilfe! pilz oder nicht?

Huhu, kratzt sich dein Hamster denn viel? Krustige Stellen sind für mich meist eher ein Hinweis auf starkes Kratzen, was z.B. durch Milben verursacht sein kann. Das würde auch erklären, warum erst nur eine Stelle da war und dann eine zweite dazu kam. Edit: Was mir auch noch einfiel: Wenn es ein Gold- oder Teddyhamster ist, könnten die Stellen dann vielleicht die Duftdrüsen sein? Die können ja schnell wie krustige Wunden aussehen.

Samstag, 27. September 2014, 18:07

Forenbeitrag von: »Shadow«

Pilz und er geht nicht weg

Huhu, Zitat von »Hamsterlover100« Mein TA hat gesagt es kann daran liegen welches streu der hamster benutz Hat er dazu noch mehr gesagt? *grübel* Ich kann verstehen, dass man sich mit Streu oder auch Heu eventuell Sporen ins Haus holt, aber das kann man auf vielen anderen Wegen auch und ich wüsste nicht, wie man das umgehen sollte... Zitat von »Hamsterlover100« Ieh mmüsst aufpassen das is auf den menschen Übertrag bar Soweit ich weiß, gilt das nicht prinzipiell für alle Pilze. Und bei vielen Pil...

Freitag, 26. September 2014, 15:11

Forenbeitrag von: »Shadow«

Pilz und er geht nicht weg

Huhu, ich kenn Program, aber hier im Forum haben viele die gleiche Erfahrung wie ich gemacht: Deutliche Besserung so lange es gegeben wird, sobald man es absetzt, kommt der Pilz aber schnell wieder. Seid ihr beim Tierarzt gewesen? Denn es gibt doch auch verschiedene Pilzarten, die auf unterschiedliche Medikamente besser und schlechter ansprechen, vielleicht sollte man da nochmal fragen.

Samstag, 20. September 2014, 11:55

Forenbeitrag von: »Shadow«

An alle Baumkundigen: Was ist das für Rinde?

Huhu, hmm, nach Hasel sieht es für mich nicht aus. Erinnert mich eher an unseren alten Birnbaum... Oder Eiche.

Donnerstag, 18. September 2014, 20:16

Forenbeitrag von: »Shadow«

Hamsti krank, Krankheit unbekannt...

Huhu, Zitat von »Zebraeinhorn« keine Ohrenentzündung, kein Tumor, keine Vergiftung Wie hat der Tierarzt das denn festgestellt, d.h. wie hat er untersucht? Denn innere Tumore (z.B. im Kopf) sind ja nicht so leicht zu diagnostizieren und wie man eine Vergiftung ausschließt, weiß ich auch nicht genau, ich dachte immer, das macht man über Bluttests? Für taumelndes Verhalten fällt mir immer noch eine Störung des zentralen Nervensystems oder auch ein Infekt in solchem, Hirnhautentzündung oder so, ein.

Bei Google im Hamsterforum suchen