Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 360.

Gestern, 20:57

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Bierhefe bei Demodex-Verdacht?

Huhu, ich bin gerade hierüber gestolpert: alfavet RodiCare Hepato 20 ml bei FeedMyAnimal kaufen Gibt es mit alfavet RodiCare Hepato schon Erfahrungen, vor allem als Leberschutz beim Spotten?

Gestern, 02:15

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Sisalseil an Kokosnuss - gefährlich?

Hallo, Ich würde das Sisalseil entfernen - sicher ist sicher. Außerdem würde ich nochmal nachmessen, ob die Öffnung wirklich mind. 7cm Durchmesser hat. Zumindest mir ist noch kein Kokosversteck mit Goldimaßen begegnet.

Donnerstag, 17. August 2017, 17:01

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Duebel vs. biegbare Holzbrücken

Hallo, wichtig ist bei Weidenbrücken, dass keine Ritzen vorhanden sind, in die ein Hamsterpfötchen hineinrutschen und sich verletzen könnte. Dazu kann man vorhandene Lücken z.B. mit Moos und Ponal stopfen. Auch bei Dübel-Geländern sollten aus dem gleichen Grund keine Ritzen entstehen, die Dübel klebt man also mit Ponal (Express) dicht an dicht. Bei Rennbahnen muss man allerdings sagen, dass ein Geländer mehr der Optik dient, den Hamster hält diese kleine Erhöhung nicht davon ab, hinunterzuspring...

Donnerstag, 17. August 2017, 11:37

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Bierhefe bei Demodex-Verdacht?

Hallo, @Verena72: Die Bierhefe war ja auch für die gereizte Haut und ein besser nachwachsendes Fell gedacht, weniger für die Leber. Nur möchte ich rechtzeitig wissen, wieviel davon ein Hamster pro Tag bekommen sollte, damit es keine Nebenwirkungen gibt. Mariendistel bekommt er bereits (und frisst die Körner auch). Zusätzlich könnte ich sogar noch Mariendistelöl in Naturjoghurt oder Brei einrühren. Das mit dem 3-wöchigen Abstand bei Strongholdgabe bei Hamstern haben mir bereits 2 TÄ unabhängig vo...

Donnerstag, 17. August 2017, 01:02

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Bierhefe bei Demodex-Verdacht?

Hallo, @Selene: Es handelt sich um Stronghold, nicht um Advocate. Stronghold wird in größeren Abständen gegeben als Advocate, und ich möchte es auch nicht überdosieren. Hier ist gar von monatlichen Abständen die Rede: CPT: CliniPharm/CliniTox Eigentlich wollte ich, dass Pepino mit Advocate behandelt wird, da Stronghold ja nicht unumstritten ist, aber das Zeug war schneller auf dem Hamster drauf als ich Piep sagen konnte... Die Seite mit den häufigsten Hamsterkrankheiten habe ich schon mehr als e...

Mittwoch, 16. August 2017, 21:00

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Bierhefe bei Demodex-Verdacht?

Hallo, In letzter Zeit ist das Fell bei Teddyhamstermännchen Pepino bedenklich licht geworden. Da ich damals durch Pilzi Jack bei sowas ziemlich vorsichtig geworden bin, habe ich ihn auch bereits zum TA geschleppt. Unter der Woodschen Lampe hat nichts geleuchtet. Mir ist bewusst, dass ein Restrisiko bleibt, da nicht alle Pilze unter der Woodschen Lampe leuchten (welche leuchten eigentlich und welche nicht? ). Aber für mich sieht es eigentlich weniger nach Pilz aus, auch sehe ich keine Schuppen. ...

Dienstag, 15. August 2017, 01:23

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Welche Seite für Futterbestellung?

Hallo, @Selene: Dokas hat sein Sortiment verändert und leider sind bei den neuen Hühner- und Entenstreifen auch irgendwelche Zusätze dabei. Das ist nicht mehr nur 100% Fleisch. Dadurch finde ich zumindest in den Zoogeschäften in meiner Gegend keine zusatzfreien Fleischstreifen für die Hamster mehr.

Dienstag, 15. August 2017, 01:02

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Goldifutter [abgetrennt von Goldhamster rastet nachts aus und beißt an Ecken rum]

Hallo, Dass man mangels besserem Wissen als Anfänger mal ein ungeeignetes Fertigfutter mit solchem Mist wie Pellets drin verfüttert, kann ja mal passieren. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und aus Fehlern lernt man (hoffentlich) und stellt dann auf ein artgerechtes Futter um. Aber Schokolade? Das war hoffentlich wirklich nur ein schlechter Scherz. Von dem Zucker darin mal ganz abgesehen verklebt es die Backentaschen und das in Schokolade enthaltene Theobromin kann nicht von jedem Tie...

Montag, 7. August 2017, 09:59

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Hamster "wackelt" und Flankenatmung

Hallo, Also gerade wenn sie müffelt, eher rund ist und untenrum verklebt ist, schrillen bei mir die Alarmglocken für eine GBE. Da würde ich nochmal gezielt drauf untersuchen lassen. Hast du denn kein Schmerzmittel wie Metacam bekommen? Die Flankenatmung deutet ja auf sehr starke Schmerzen hin. Falls es eine geschlossene GBE sein sollte, die nicht auf AB anspricht, und der Hamster zu schwach für eine OP sein sollte, wüsste ich allerdings auch keine Ideallösung Falls es bei deinem TA möglich ist, ...

Samstag, 5. August 2017, 11:42

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Pilz oder Milben?

Hallo, Nach meinem Kenntnisstand gibt eine Pilzkultur keine 100%ige Gewissheit, weil die wohl auch mal falsch positiv anzeigen. Ob sie aber auch trotz Befall negativ ausfallen können, weiß ich nicht. Vielleicht, wenn der Hamster noch nicht am kompletten Körper gleich stark befallen ist und man beim Abstrich eine Stelle mit kaum Pilzsporen erwischt hat?

Montag, 31. Juli 2017, 19:10

Forenbeitrag von: »Ajdika«

"Baustellen" bei altem Goldi häufen sich - wie vorgehen?

Hallo, Wie hast du denn Bucky bisher behandelt? Wegen dem Pilz baden oder mit Surolan (was ja eh umstritten ist) eincremen ist natürlich stressig. Aber es gibt ja auch Mittel, die sich zur oralen Gabe eignen. Ich weiß gerade nicht mehr, wie das Mittel hieß, das Jack in seinen Babybrei bekommen hatte, aber das ging total entspannt. Die Behandlung bestand für ihn ja auch nur darin, über Nacht sein Schälchen mit präpariertem Babybrei wegzuschlabbern, und das hat er immer anstandslos geleert. Ich ka...

Dienstag, 25. Juli 2017, 19:47

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Auslauf über Nacht

Hallo, natürlich ist ein Dauerauslauf, wo der Hamster den Auslauf selbstständig betreten und verlassen kann, für den Hamster am schönsten. Wenn das nicht geht, weil Auslauf und Gehege bspw in unterschiedlichen Räumen stehen, habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass Hamster auch mit einem nächtlichen Aufenthalt im Auslauf und Zurücksetzen am Morgen zufrieden sind, solange es ein Mehrkammernhaus, Nistmaterial, Futter & Wasser im Auslauf gibt. Dann sollte der Auslauf aber mindestens 50cm hoch sein...

Sonntag, 23. Juli 2017, 18:37

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Peanuts neues, noch nicht ganz fertig eingerichtetes Kistchen

Hallo, Diebrain ist grundsätzlich ganz gut, nur manchmal nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Getreidekörner sind für Zwerghamster wegen ihres hohen Stärkegehalts nicht geeignet, oder ging es im Kontext um daraus gezogenes Grünfutter? Gräser kannst du zwar theoretisch anbieten, und getrocknet machen sich manche auch als Gehegedeko ganz gut, aber wenn du vorhast, Grassamen zu verfüttern, ist das meist vergebliche Mühe. Zwerghamster dürfen Grassamen zwar fressen, aber sie wollen es schlicht und e...

Freitag, 21. Juli 2017, 11:06

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Undurchsichtige Rückwand ?

Hallo, Also für gewöhnlich ist es dem Hamster ziemlich schnuppe, ob sein Heim als Raumtrenner dient oder die Rückwand undurchsichtig ist. Genug Versteckmöglichkeiten sollten in beiden Fällen vorhanden sein.

Freitag, 21. Juli 2017, 10:05

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Irgendwas stimmt nicht

Hallo, 80x40cm liegt mit 0,32qm deutlich unter dem Mindestmaß von 0,5 Quadratmetern, also bspw 100x50cm. Und da muss man deutlich dazusagen, dass das das absolute MINDESTMaß ist, den wenigsten Hamstern reicht Mindestmaß aus, am besten sind Gehege ab 1 Quadratmeter Grundfläche. Ebenen erweitern leider nicht die Grundfläche, da es um eine durchgängige eingestreute Fläche geht, wo der Hamster von A nach B in tiefer Streu (20cm aufwärts) Gänge anlegen kann. Von daher wundert es mich nicht, dass der ...

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:32

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Verbrennungen durch Stromschlag

Um euch zu beruhigen, was Stevia angeht @Lunawen: @Selene: Stevia ist seit 2011 in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen (in dem alten Thread wurde ja vor allem wegen der fehlenden Zulassung davon abgeraten) und bereits 1931 gab es Studien (u.a. Pomeret), dass Stevioside bei Hühnern, Meerschweinchen und Kaninchen nicht toxisch sind.

Dienstag, 18. Juli 2017, 18:03

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Verbrennungen durch Stromschlag

Hallo, so adhoc fiele mir kein Grund ein, warum Stevia in kleinen Mengen für den Hamster giftig sein sollte Schmerzlindernd, entzündungshemmend und die Wundheilung beschleunigend wirkt Ringelblume. Die kannst du auch bedenkenlos verfüttern, egal ob frisch oder getrocknet. Ansonsten habe ich mal gehört, dass das Fruchtfleisch von Kürbis bei Verbrennungen helfen soll - falsch machen kannst du mit dem Kürbis jedenfalls nichts, zumindest meine Hamster sind absolute Kürbis-Junkies.

Montag, 17. Juli 2017, 20:19

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Verbrennungen durch Stromschlag

Hallo, Bei Quark wie allen Milchprodukten kommt es darauf an, was für ein Antibiotikum er bekommen soll. Manche Antibiotika wirken nicht so gut, wenn man gleichzeitig Milchprodukte zu sich nimmt. Falls das bei "deinem" AB kein Problem sein sollte, würde ich statt Quark vielleicht Naturjoghurt probieren, ich denke mal je flüssiger etwas ist, desto weniger wird es ihm an der verbrannten Zunge wehtun / weniger Schluckbeschwerden verursachen. Und ich würde nichts direkt aus dem Kühlschrank verfütter...

Montag, 17. Juli 2017, 17:41

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Extrem urinierender Hamster

Ich kann mich nur dem anschließen, was Selene gesagt hat. Bei solch extremer Diabetes, wie die Trinkmenge nahelegt, wundert es mich ehrlich gesagt, dass der Hamster überhaupt noch lebt. Wenn nicht sofort das Futter auf ein spezielles Diabetes-Futter gewechselt wird und der Hamster mit Bockshornklee oder Glipiziden behandelt wird, lässt sich ein tödliches Nierenversagen nicht mehr lange abwenden. Durch das quälende Durstgefühl trinkt der Hamster so viel, dass die Organe so viel Flüssigkeit gar ni...

Freitag, 14. Juli 2017, 13:11

Forenbeitrag von: »Ajdika«

Extrem urinierender Hamster

Hallo, ab 3ml spricht man für einen Zwerghamster von einer erhöhten Trinkmenge, darüber ist nicht mehr normal (auch 20-40ml wäre viel zu viel). Wenn er tatsächlich 60ml am Tag trinkt ( ), also sein eigenes Körpergewicht oder mehr, dann führt das in absehbarer Zeit zu einem tödlichen Nierenversagen. Bei solch einem extremen Fall von Diabetes solltest du Sofortmaßnahmen ergreifen - ich würde ausnahmsweise auch ohne zuvor durchgeführten Diabetestest schon mit der gezielten Gabe von Bockshornklee be...

Bei Google im Hamsterforum suchen