Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:36

Forenbeitrag von: »Alex92«

Roboroski Zwerghamster Fragen

Hey, ich hatte früher für meinen ersten Robo immer das Futter von der Nagerküche, das Shiori bereits verlinkt hat. Inzwischen bin ich auf eine Saatenmischung umgestiegen und gebe Kräuter+Blüten und tierisches Eiweiß separat. Da ich den Shop hier nicht nennen darf, gibt es erstmal keinen Link, ich kann dir bei Interesse aber gern eine PN schicken. Für den Anfang find ich die Fertigmischung der Nagerküche aber vollkommen geeignet. Mischungen mit Gemüse würde ich, wie Shiori auch schon gesagt hat, ...

Mittwoch, 24. Mai 2017, 18:30

Forenbeitrag von: »Alex92«

Futtermischungs-Liste

Hey, das ist doch aber kein echtes Rezept, da steht nur grob was enthalten sein sollte. Mir erscheinen die Mengen an tierischem Eiweiß auch viel zu hoch, wenn es sich dabei um Eiweiß in getrockneter Form (also getrocknete Mehlwürmer, Gammarus, Seidenraupen,...) handeln soll. In dem Fall muss um den Faktor 2,5 reduziert werden. Wie dir im anderen Thread bereits gesagt wurde, ist es wirklich wichtig, dass dein Jungtier so schnell wie möglich ein hochwertiges Futter bekommt, gerade weil es so unter...

Dienstag, 23. Mai 2017, 13:21

Forenbeitrag von: »Alex92«

57 g bei 7 Wochen Goldiweibchen

Hey, besorg dir bitte eine hochwertige Mischungen aus einem Onlineshop. Das Bunny-Futter kann da nicht mithalten, Rodipet leider ebenfalls nicht und für's Selbermischen muss man sich erstmal vernünftig einlesen. Gerade jetzt, im Jungtieralter, braucht der Knirps aber wirklich ein hochwertiges Futter und das schnell! http://www.die-nager-kueche.com/hauseige…el-goldhamster/ (mit Eiweiß und Kräutern) http://www.die-nager-kueche.com/hk-ferti…-mittelhamster/ (ohne Eiweiß, mit Kräutern) https://futter...

Montag, 22. Mai 2017, 17:54

Forenbeitrag von: »Alex92«

150x80x60 cm Aquarium - WG mit Robo und Katzenbär

Hey, @Oli_Skyler: Genau, die Weinreben dienen als Deko, aber vor allem auch als Schutz und Buddelanreiz für das Robotierchen. Ein Vater mit Weinberg ist in dem Fall natürlich praktisch, Unsereins muss die Dinger teuer kaufen. Schau nur, dass da möglichst keine spitzen Äste dran sind oder irgendwelche komischen Lücken, in die der Hamster mit dem Beinchen reinrutschen und sich verletzen könnte. Ansonsten muss man noch darauf achten, dass die Weinreben ziemlich schwer sind und daher irgendwo aufgel...

Montag, 22. Mai 2017, 17:27

Forenbeitrag von: »Alex92«

Wie viel Allspan für 140x60 Terrarium?

Hey, bei 140x60 cm Grundfläche und 30 cm Streutiefe käme man rein rechnerisch auf 504 Liter Streu (14 * 6 * 3 * 2 = 504 Liter; die 2 kommt daher, dass man durch das Anspressen etwa die doppelte Streumenge unterbekommt). Der 24 kg Allspan-Ballen reicht bei dir also gerade so. Alternativ kannst du auch den XXL-Ballen nehmen, der hat glaube ich 26 kg, dann hast du auf jeden Fall genug Streu, um später mal die Pipiecke reinigen zu können. Durch Buddelboxen, unterirdische Korkröhren etc. geht zwar me...

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:15

Forenbeitrag von: »Alex92«

150x80x60 cm Aquarium - WG mit Robo und Katzenbär

Hey, @henrietta: Freut mich, dass dir mein Gehege gefällt! Ich bin nach wie vor auch selbst sehr zufrieden damit und - am allerwichtigsten - die Bewohnerin scheinbar ebenfalls. Allerdings baut sie mit ihren vermutlich über 2 Jahren in letzter Zeit merklich ab. Ich werde die Einrichtung zwar eher wiederverwenden, aber sollte ich sie doch irgendwann mal doof finden, kann ich mich melden (wenn ich dran denke ). Noch einen Katzenbär werd ich wohl nicht bauen, das war echt mühsam. Bei allen anderen w...

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:04

Forenbeitrag von: »Alex92«

"Wamme"/Kropf bei Goldi (Floriana) und tausend andere komische Dinge

Hey, achje, die arme Maus. Ich find es aber richtig, den Hamster trotz potenzieller Schwangerschaft untersuchen und behandeln zu lassen. Würde sie noch vor der Geburt oder kurz danach sterben, würde keiner der Hamster (also weder Mutter noch Babies) es überleben. So ganz winzigkleine Würmchen kann man glaube ich auch nur schwer per Hand aufziehen bzw. stehen die Chancen schlecht, dass man alle durchbringt. Ich würde mich an deiner Stelle also auch in erster Linie um die Mutter kümmern. Vielleich...

Montag, 15. Mai 2017, 23:51

Forenbeitrag von: »Alex92«

"Wamme"/Kropf bei Goldi (Floriana) und tausend andere komische Dinge

Hey, ich hab nicht alles gelesen und muss auch gleich ins Bett verschwinden, aber mein spontaner Einfall bei dem 2. Bild: wurden die Zähne bzw. generell der Mundraum/Backentaschen eigentlich mal kontrolliert? Ich find unter dem Kinn bzw. am Hals sieht es so feucht aus. Oder ist sie da "nur" kahl? Ich würde sonst in Richtung Zahnfehlstellung oder sowas denken, sodass sie ggf. das Mäulchen nicht mehr richtig schließen kann und deswegen sabbert, sodass das Kinn feucht ist und dadurch nach einiger Z...

Montag, 15. Mai 2017, 23:40

Forenbeitrag von: »Alex92«

Pflegestelle mit Gehege unter Mindestmaß?

Hey, ich bin kein Freund davon, Pflegeplätze unter Mindestmaß (0,5 m²) anzubieten. Es kann immer passieren, dass man monatelang oder sogar für immer auf einem Pflegehamster sitzen bleibt, sei es weil er nicht vermittelt wird oder weil er krank ist/wird und nicht vermittelt werden kann. Dann muss der Hamster einen Großteil seines Lebens oder sogar sein ganzes Leben in einem zu kleinen Gehege hocken. Da ist es in meinen Augen egal, ob man es gut gemeint hat (ihn retten wollte) - nur weil etwas bes...

Montag, 15. Mai 2017, 19:31

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, erstmal die Mod-Meinung vorweg: bitte achtet auf euren Ton. Wir können hier gern seitenlang diskutieren, aber stets sachlich! Pampige Antworten sind echt unangemessen und wir müssen hier wahrlich nicht um Ruhm und Ehre kämpfen. Jetzt wieder zum Thema. Ich will mich wie gesagt eigentlich gar nicht weiter groß zu Torf oder nicht Torf äußern, aber zu drei kleinen Punkten doch noch etwas, weil ich das so ungern stehen lassen möchte. Zitat von »Pandastreifen« jetzt, wo jemand etwas ungewöhnliche...

Sonntag, 14. Mai 2017, 23:02

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Zitat von »Pandastreifen« Du hattest nicht einmal Torf genommen, sondern etwas komplett anderes. Das stimmt, aber beides wird sich bezüglich der Feuchtigkeit sehr ähnlich verhalten, wie z.B. Erde es auch tut. Solange das Substrat von allen Seiten her eingeschlossen (im Fall vom Aquarium durch luft- und feuchtigkeitsundurchdringliches Glas) und nur von oben offen ist, wird das Substrat von oben nach unten durchtrocknen. "Wasser draufkippen" war zugegeben überspitzt formuliert, aber du kannst den...

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:22

Forenbeitrag von: »Alex92«

Höhe im Verhältnis zur Tiefe, Belüftung

Hey, eine 60er Höhe kannst du bei dem Gehege auf jeden Fall nehmen.

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:13

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, Zitat von »Pandastreifen« Du schreibst selbst, dass du beobachten konntest, dass es oben trocknete, wohingegen es unten noch schön feucht war. Na es war eben nicht "schön feucht" unten, sondern wirklich feucht bis nass. Das ist nichts für einen Hamster. Würdest du dann immer oben Wasser draufkippen und hoffen, dass es in jeder Tiefe die optimale Feuchtigkeit bietet? Ich glaub das ist illusorisch. Wenn man oben Wasser draufgibt, sobald es trocken ist, wird es unten ziemlich feucht werden. Zi...

Sonntag, 14. Mai 2017, 16:19

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, danke für diese Erfahrung, @Miss Sophie:. Ich schätze wenn man Torf anbietet und den überall gleichmäßig feucht halten wollen würde, müsste man den Torf regelmäßig befeuchten und komplett umgraben. Ich hab wie gesagt selbst Kokoshumus zu Dekozwecken in einem Aquarium, in dem nur künstliche Pflanzen stehen. Durch die Glasscheiben konnte ich super beobachten, dass die Oberfläche nach und nach durchtrocknete, es unten aber immernoch sehr feucht war. Es hat mehrere Wochen gedauert, bis der komp...

Samstag, 13. Mai 2017, 22:18

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, meine Häuser haben immer 2 Kammern, einen Eingang und einen Durchgang zwischen den Kammern. Darüber kommt locker genug Luft rein. Außerdem ist es ein Unterschied, ob wir über das Haus oder das Gehege reden. Das Holz, aus dem die Häuser gebaut werden (Pappelsperrholz) ist mehr oder weniger atmungsaktiv und lässt auch Feuchtigkeit in einem gewissen Maße durch. Wenn ich aber ein komplett geschlossenes oder nur mit sehr wenigen Belüftungen ausgestattetes Glas- oder Holzgehege aus beschichteten ...

Samstag, 13. Mai 2017, 21:33

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, meine Häuser haben keine Lüftungsschlitze (außer ungewollt, wenn die Dachplatte minimal verzogen ist und nicht 100% mit den Wänden abschließt) und sind bis zum Dach im Streu eingebuddelt - trotzdem ist mir noch kein Hamster erstickt und geschimmelt ist darin auch noch nie was. Dafür bieten sie einen komplett dunklen und halbwegs geräuschisolierten Rückzugsort. Find ich deutlich sinnvoller als ein Haus mit derart vielen Öffnungen/Ritzen. Das Haus im Torf finde ich ungünstig. Ich weiß nicht g...

Samstag, 13. Mai 2017, 15:54

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, das Mehrkammernhaus ist doch aber total offen oder seh ich das falsch? Es hat mehrere Eingänge und für mich sieht es auf dem Foto auch so aus, als würde das Dach nicht mit der Oberkante vom Haus abschließen, sprich da kommt enorm viel Licht rein und bietet dem Hamster praktisch gar keinen Schutz - jedenfalls ist es nicht besser als irgendein Versteck. Ein Hamster, gerade wenn er neu einzieht, muss aber die Möglichkeit haben, sich irgendwo zurückzuziehen und dort sicher zu fühlen. Wenn du di...

Samstag, 13. Mai 2017, 15:26

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, Zitat von »Pandastreifen« Das Haus stelle ich auch absichtlich nicht aufs Streu. Ich möchte den Hamster gerne zum Buddeln animieren, ja. Aber habe ich in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass die Tunnel dann nicht genutzt werde, da das Haus dann als Schlafkammer dient. Das möchte ich ja verhindern. Der Hamster soll, wenn das gut läuft, das Haus gar nicht nutzen. Klar, gerade in der Anfangszeit wird er sich darin verstecken, weil es sich eben anbietet. Aber ich hoffe wirklich, dass e...

Samstag, 13. Mai 2017, 14:42

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

@M.elli: Das war quasi die Kurzform meines Buches - schön auf den Punkt gebracht. Ich verwurschtel mich so gern in detaillierten Erklärungen...

Samstag, 13. Mai 2017, 14:24

Forenbeitrag von: »Alex92«

100x50x80 (Erst Kornnattern, dann Rennmäuse, jetzt Hamster)

Hey, ehrlich gesagt würde ich hier gar nicht groß über Torf oder Humus oder oder oder diskutieren. Die Grundfläche des Geheges beträgt 100x50 cm und entspricht damit dem Mindestmaß - größer ist natürlich immer besser, das wissen wir ja alle. Falls du, Pandastreifen, dich dazu mal einlesen willst, gibt es hier eine wissenschaftliche Studie zu dem Thema Gehegegrößen. Dort wird eine Größe ab 1 m² (z.B. 200x50 oder 100x100 cm) für Hamster empfohlen. Gerade bei Goldhamsterweibchen, die oft richtige "...

Bei Google im Hamsterforum suchen